Presse

Textunes gewinnt mit Thalia strategischen Partner – Exit für High-Tech Gründerfonds

Der High-Tech Gründerfonds hat seine Anteile an der textunes GmbH erfolgreich veräußert. Thalia erwirbt mit der textunes GmbH einen der führenden Anbieter von eBooks und eBook-Apps. Damit setzt Thalia im Rahmen ihrer „Smart-Reading-Strategie“ neue Maßstäbe im Bereich Digitales Lesen.

textunes wurde 2009 von Simon Seeger, Michael Oesterreich, Volker Oppmann, drei eBook Enthusiasten sowie der theCo.de AG gegründet. Mit finanzieller Unterstützung durch den High-Tech Gründerfonds und die Verlagsgruppe Oetinger hat sich das Start-up mittlerweile zu einem der führenden Anbieter für plattformübergreifende eBook-Apps entwickelt und bietet seinen Nutzern parallel über Community- und Social Reading-Funktionen die Möglichkeit zum Austausch über literarische Vorlieben und Anschaffungen.

„Es war von Beginn an unser Ziel, Menschen die Möglichkeit zu bieten, immer und überall auf aktuelle Literatur zuzugreifen und auch diejenigen für das digitale Lesen zu begeistern, die noch wenig oder keine Berührungspunkte damit hatten. Wir freuen uns, ab sofort gemeinsam mit Thalia an der Expansion des eReading-Marktes im deutschsprachigen Raum zu arbeiten“, so Simon Seeger, Geschäftsführer der textunes GmbH. „Thalia und textunes ergänzen sich perfekt, und mit eigenem eReader, eReading-App und der Beratung und dem Service in den stationären Buchhandlungen sind wir für einen langfristigen Erfolg ideal aufgestellt“, resümiert textunes-Geschäftsführer Volker Oppmann.

Romy Schnelle, Investmentmanagerin des High-Tech Gründerfonds, begleitete textunes zum erfolgreichen Exit: “Wir freuen uns, dass wir mit der Thalia Holding GmbH den idealen Käufer für die textunes GmbH gefunden haben. Die Zusammenarbeit entfaltet eine enorme Vertriebspower und bringt sowohl textunes als auch Thalia große strategische Vorteile. Durch das Zusammenwachsen beider Unternehmen entsteht ein hohes Synergiepotenzial sowohl im Vertrieb als auch in der technischen und kreativen Produktentwicklung; für den High-Tech Gründerfonds ergibt sich eine gute Rendite im zweistelligen Bereich.”

Thalia möchte ihre starke Position im deutschen eReading-Markt weiter ausbauen. Zur Umsetzung ihrer „Smart-Reading-Strategie“ holt die Hagener Buchhandelsgruppe das Berliner Unternehmen textunes mit an Bord. Die Entscheidung für den Erwerb der textunes GmbH und den Launch einer eigenen eReading-App basiert auch auf der rasanten Ausdehnung des Smartphone- und Tablet-Marktes in Deutschland. „Das Interesse an digitalen Inhalten, die auch auf anderen mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets gelesen werden können, ist in den letzten zwölf Monaten stark gestiegen“, erklärt Michael Busch, Geschäftsführer der Thalia Holding. „Zusätzlich zum OYO und unseren bestehenden Content- und Serviceangeboten erweitern wir durch das umfassende Know-how und Angebot von textunes und mit einer eigenen eReading-App nun unsere Kompetenz im deutschen eReading-Markt und bieten unseren Kunden ein noch vielfältigeres digitales Leseerlebnis.“

Die Akquisition der textunes GmbH durch die Thalia Holding erfolgte zum 1. August 2011. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Über textunes
Die textunes GmbH entwickelt und betreibt eine eBook Plattform für Smartphones und Tablet Computer verschiedener Plattformen. Dabei werden eBook-Shop, Lesesoftware und Community zu einer idealen User Experience in einer App verbunden. Neben klassischen eBooks, die im Wesentlichen Texte abbilden, bietet textunes seinen Kunden besonders beliebte enhanced eBooks an, wie z.B. Comics, Text-Audio-Bücher und interaktive Ratgeber. Kunden können eBooks über die eigene textunes-Plattform lesen und kaufen und sich mittels Community- und Social Reading-Funktionen untereinander über literarische Vorlieben und Anschaffungen austauschen. Das 2009 gegründete Unternehmen kooperiert mit über 300 Verlagen und gehört zu den führenden Anbietern im deutschen eBook Markt.

Pressekontakt:
Simon Seeger
textunes GmbH
Mehringdamm 57
10961 Berlin
Fon: +49(0)30/6677302 0
Mobil: +49(0)163/6457389
simon.seeger@textunes.de
www.textunes.de

Über Thalia
Mit knapp 300 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, rund 5.180 Mitarbeitern sowie einem Jahresumsatz von ca. 900 Mio. Euro (2009/10) ist Thalia im deutschsprachigen Raum Marktführer im Sortimentsbuchhandel. Zudem ist das Unternehmen der einzige echte Multichannel-Händler am deutschen Buchmarkt: In klassischen Buchhandlungen wie auch im Online-Shop gleichermaßen kompetent und nahe beim Leser, bietet Thalia ihren Kunden fachkundige Beratung und inspirierende Kauferlebnisse sowohl in der „realen“ als auch in der „virtuellen“ Welt der Bücher. Im „Besten vieler Welten“ paart sich buchhändlerische Tradition mit großem Engagement für die Lese- und Kulturförderung – und mit konsequenter Hinwendung zu den neuen digitalen Nutzungsmöglichkeiten des Mediums Buch: Eine große Auswahl an eBooks und der Vertrieb des eigenen eReaders OYO sind nur einige Aspekte der vielfältigen Digitalangebote, die Thalia offeriert. Thalia, 1919 in Hamburg im Gebäude des Thalia-Theaters gegründet, gehört seit 2001 zur Douglas Holding AG.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-unternehmen, die innovative Geschäftskonzepte unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups ihre Innovation bis zum Prototypen bzw. „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an der Seedfinanzierung mit rund 500.000 Euro. Er unterstützt die High-Tech Unternehmen mit seinen Investmentmanagern und einem ausgewiesenen Netzwerk von Coaches, Investoren und Fachexperten. Im Einzelfall kann der Fonds insgesamt bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen investieren. Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 272 Mio. Euro.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Romy Schnelle
Investment Manager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel: +49 228 823001-00
Fax: +49 228 823000-50
r.schnelle@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments