HTGF Fonds

Seit 2005 hat der HTGF drei Fonds aufgelegt und rund 900 Millionen Euro under Management. Bisher wurden mehr als 600 High-Tech-Start-ups finanziert. Investiert wird nach rein marktwirtschaftlichen Kriterien. Bereits mehr als 130 Unternehmen wurden erfolgreich verkauft – Grandcentrix wurde Teil der Vodafone Familie. MSD/Merck übernahm Rigontec. Amal Therapeutics wurde von Boehringer Ingelheim gekauft. N-Fon ging an die Deutsche Börse und Immunic an die NASDAQ. Nur einige Exit-Beispiele erfolgreicher Unternehmen aus dem Portfolio.

HTGF IV

Der HTGF IV kommt. Interesse an einem Investment? Gerne stehen wir für ein Gespräch bereit.

HTGF III

Art: geschlossener Fonds
Aufgelegt: 2017
Investmentperiode: 5 Jahre
Fondsvolumen: 319,5 Millionen Euro
Fondsinvestoren: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, 1&1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

HTGF II

Art: geschlossener Fonds
Aufgelegt: 2011
Investmentperiode: 6 Jahre
Fondsvolumen: 304 Millionen Euro
Fondsinvestoren: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, KfW sowie die Wirtschaftsunternehmen Altana, BASF, B.Braun , Bosch, Bayer, CEWE, Evonik , Daimler, Deutsche Post, Lanxess, media + more, Metro AG, Qiagen, Innogy SE, SAP, Tengelmann, Telekom, Zeiss

HTGF I

Art: geschlossener Fonds
Aufgelegt: 2005
Investmentperiode: 6 Jahre
Fondsvolumen: 272 Millionen Euro
Investoren: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, KfW sowie die Wirtschaftsunternehmen BASF, Siemens, Telekom, Daimler, Bosch, Zeiss