Presse

Zehn Millionen Euro in Pre-Series A Finanzierungsrunde: neotiv kann internationale Produkteinführung im Kampf gegen Alzheimer beschleunigen

9. November 2022

Das Digital Health-Unternehmen neotiv, spezialisiert in der Entwicklung digitaler Biomarker für die Alzheimer-Früherkennung, hat seine Pre-Series A Finanzierungsrunde erfolgreich auf zehn Millionen Euro erweitert. Mit diesen zusätzlichen Mitteln kann das in Magdeburg ansässige Unternehmen jetzt eine flächendeckende Versorgung mit der neotivCare®-App vorantreiben, die Internationalisierung beschleunigen und so den Kampf gegen Alzheimer fortsetzen.


Magdeburg, 9. November 2022– Die Finanzierung von zehn Millionen Euro wird von den renommierten Investoren Capricorn Partners, High-Tech Gründerfonds und bmp mit den IBG Fonds angeführt. Zusätzlich beteiligen sich Convergence Partners, RSJ Investments sowie die Sana Future GmbH und Vega Ventures. Damit treiben starke Partner die Expansion des 2017 gegründeten Unternehmens voran, dessen Fokus die neotivCare®-App ist. Mittels digitaler Gedächtnistests unterstützt die neotivCare®-App Menschen mit selbst wahrgenommenen Gedächtnisproblemen, deren Angehörige und Ärzt:innen bei der Diagnose von leichten kognitiven Beeinträchtigungen (MCI).

neotiv hat sich zum Ziel gesetzt, einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Alzheimer zu leisten. Diese Finanzierungsrunde zeigt die Unterstützung namhafter internationaler Investoren für unseren erfolgreichen Forschungsansatz und Wissenschaftstransfer. Dieser kommt vor allem den Patient:innen zugute. Durch die zur Verfügung gestellten Mittel ist neotiv in den kommenden Jahren in der Lage, zielgerichtet Plattformlösungen im Bereich der ,Patient Journey‘ weiterzuentwickeln und als Unternehmen zu wachsen.

Dr. Chris Rehse, CEO und Mitgründer von neotiv

Gedächtnisprobleme frühzeitig erkennen – Alzheimer besiegen

neotivCare® ist ein CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt der Risikoklasse I und erfüllt zudem die hohen Datenschutzanforderungen für digitale Gesundheitsanwendungen. Grundlage für die digitalen Gedächtnistests von neotiv sind Forschungsergebnisse aus wissenschaftlichen Kollaborationen in Deutschland und internationalen Studien.
Weltweit wird die Zahl der Demenzerkrankten mit Alzheimer auf 32 Millionen geschätzt. Weitere 69 Millionen befinden sich in der prodromalen Phase der Erkrankung, die aufgrund erster episodischer Erinnerungsstörungen auf eine leichte kognitive Beeinträchtigung (MCI) hinweist.[1]

Eine leichte kognitive Beeinträchtigung (MCI) ist ein wichtiges klinisches Fenster für frühe Prävention und Intervention in der Alzheimer-Erkrankung. Die für eine MCI typischen Gedächtnisdefizite in der Routineversorgung zu diagnostizieren, stellt allerdings eine große Herausforderung dar, weil die verfügbaren Screeningverfahren diese nicht erfassen können. Genau hier setzt neotiv an.

Dr. David Berron, Chief Science Officer und Mitgründer von neotiv

Beitrag zur Regelversorgung der Zukunft

In enger Zusammenarbeit mit Ärzt:innen, Gesundheitsversicherern und strategischen Pharma-Partnern hat neotiv die „Patient Journey“ für Menschen mit selbst wahrgenommenen Gedächtnisproblemen revolutioniert und in regionalen sowie deutschlandweiten Versorgungsprogrammen umgesetzt. Die digitalen kognitiven Tests kamen inzwischen bei 5.250 Fällen in Versorgungsprogrammen, Bürgerforschung und klinischen Studien zum Einsatz.

neotiv passt perfekt in die Strategie des Capricorn Digital Growth Fund, der in datengesteuerte Unternehmen investiert, die einen Mehrwert für Patienten schaffen und das Gesundheitswesen effizienter gestalten. Wir investieren, da MCI eine große gesellschaftliche Herausforderung darstellt, die ein solides Diagnoseinstrument erfordert. neotiv hat bewiesen, dass es eine wissenschaftlich validierte und einfach anwendbare Lösung für diesen Markt bietet. Gemeinsam mit den anderen Investoren streben wir an, das Geschäft von neotiv innerhalb und außerhalb Deutschlands weiter auszubauen.

Antoine D’Hollander, Investment Manager, Capricorn Partners

Gestiegene Chancen auf die Zulassung von Medikamenten mit krankheitsmodifizierendem Ansatz

Auch wenn Alzheimer momentan nicht heilbar ist, arbeiten Forscher:innen weltweit mit Hochdruck an neuen Therapien, vor allem an Medikamenten mit krankheitsmodifizierendem Ansatz.[2] Diese Medikamente setzen an den für die Alzheimer-Krankheit charakteristischen Eiweiß-Ablagerungen im Gehirn an, die mit der Zerstörung der Nervenzellen in Verbindung gebracht werden. Auf die vor Kurzem veröffentlichten positiven Ergebnisse der Phase-3-Studie zu Lecanemab[3] werden wahrscheinlich weitere folgen, und damit ist die Chance auf die Zulassung eines Medikaments in den USA und Europa weiter gestiegen.

Die technologische Grundlage, die wir mit neotivCare® geschaffen haben, erlaubt allen Ärzt:innen, vor dem Hintergrund steigender Fallzahlen, Verdachtsfälle von MCI zuverlässig und niederschwellig zu untersuchen. So verbessern wir schon heute die Versorgung von Patienten mit Gedächtnisproblemen und sind in der einzigartigen Position, Medikamente mit krankheitsmodifizierendem Ansatz den Patient:innen zügig und regional inklusiv zuzuführen.

Prof. Dr. med. Emrah Düzel, Chief Medical Officer und Mitgründer von neotiv


Über neotiv
Die neotiv GmbH wurde 2017 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Magdeburg mit einem weiteren Büro in Berlin. Das Digital Health-Unternehmen ist eine Ausgründung der OVGU Magdeburg in enger Kooperation mit dem deutschen Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). Ziel des Unternehmens ist es, neuste Erkenntnisse der Neurowissenschaften in Produkte zu überführen, die in der Wissenschaft und im Gesundheitssystem Anwendung finden. Der Fokus liegt hierbei auf mobilen Apps für Smartphones und Tablets. Das Medizinprodukt neotivCare® unterstützt Patient:innen bei der medizinischen Einschätzung von selbst wahrgenommenen Gedächtnisproblemen, um eine mögliche Erkrankung, wie zum Beispiel Alzheimer, frühzeitig zu identifizieren. www.neotiv.com

Pressekontakt
Silvio Riese, +49 176 8111 3810
presse@neotiv.com

Über Capricorn Partners
Capricorn Partners ist ein unabhängiger europäischer Manager von Risikokapital- und Aktienfonds, der in innovative europäische Unternehmen investiert, bei denen Technologie einen Wettbewerbsvorteil darstellt. Das Investmentteam von Capricorn setzt sich aus erfahrenen Investmentmanagern zusammen, die über fundiertes technologisches Fachwissen und vielfältige Branchenerfahrung verfügen. Capricorn Partners verwaltet die Risikokapitalfonds Capricorn Sustainable Chemistry Fund, Capricorn Digital Growth Fund, Capricorn ICT Arkiv, Capricorn Health-tech Fund, Capricorn Cleantech Fund und Capricorn Fusion China Fund. Außerdem ist Capricorn Partners die Verwaltungsgesellschaft von Quest for Growth, die an der Euronext Brüssel notiert ist, und der Investmentmanager von Quest Cleantech Fund und Quest+, Teilfonds der Quest Management SICAV, mit Sitz in Luxemburg. www.capricorn.be

Über bmp Ventures/IBG Fonds
bmp Ventures ist ein in Berlin ansässiger Techologieinvestor, der mit 25 Jahren aktiver Investmentätigkeit zu den erfahrensten VCs in Deutschland gehört. Unser Track Record umfasst zehn gemanagte VC-Fonds, über 260 Investments, 120 Exits und mehr als 20 IPOs. Aktuell verwaltet bmp die IBG-Fonds, die Risikokapitalfonds des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die IBG stellt innovativen Unternehmen mit nachhaltigem und überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial und Sitz/Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt Beteiligungskapital zur Verfügung.

Über die Sana Kliniken AG
Die Sana Kliniken AG ist der führende integrierte Gesundheitsdienstleister im deutschsprachigen Raum mit über 120 Einrichtungen (darunter mehr als 50 Krankenhäuser und MVZ), zwei Millionen behandelten Patient:innen und einem Umsatz von drei Milliarden Euro im Jahr 2021. 25 private Krankenversicherungen sind Eigentümer der Gruppe. Die Sana Kliniken AG erbringt von der Prävention über die ambulante und stationäre Versorgung sowie Nachsorge, Reha und Hilfsmittel bis zu B2B-Services in Einkauf, Logistik und im Med-Tech-Bereich integrierte Gesundheitsleistungen für Patient:innen und Unternehmen.

Über Convergence Partners
Convergence Partners ist eine Schweizer HealthTech-Venture-Capital-Gesellschaft, die aktiv die Internationalisierung ihrer Portfoliounternehmen in die vier größten Gesundheitsmärkte USA, China, Indien und Deutschland unterstützt. Convergence, das in der Schweiz, Deutschland, Spanien und Hongkong vertreten ist, wurde 2018 von erfahrenen Akteuren der Gesundheitsbranche und Risikokapitalexperten mit dem Ziel gegründet, das HealthTech-Know-how der EU mit großem internationalen Skalierungs- und Exit-Potenzial zu verbinden. Convergence konzentriert sich auf Later-Stage-Investitionen in Digital Health, MedTech und Diagnostik. Zu den aktuellen Hauptanlagethemen gehören Mental Health, Women‘s Health und Computational Biology. Weitere Informationen finden Sie unter: www.convergence-partners.ch

Über RSJ Investments
RSJ Investments verwaltet über mehrere Teilfonds und offene Investmentfonds ein breit gefächertes Portfolio von Investments in Immobilien, Landwirtschaft, Industrie und Dienstleistungen. Ein großer Teil des verwalteten Vermögens besteht aus Investitionen in Immobilienprojekte, die sich auf den Erwerb von Renditeimmobilien, den Bau von Wohn- und Renditeimmobilien sowie Industrieimmobilien konzentrieren. Darüber hinaus konzentriert sich RSJ Investments auf die Schlüsselsektoren des 21. Jahrhunderts: Informationstechnologie, Biotechnologie, Herstellung gesunder Nahrungsmittel sowie Investitionen zur Verlängerung und Verbesserung des menschlichen Lebens. https://www.rsj.com/en/investments/about-us.html

Über Vega Venture
Vega Ventures ist eine internationale Risikokapitalgesellschaft (Privatfonds). Das Unternehmen konzentriert sich auf das Gesundheitswesen und verfolgt mit seinen Investitionen die zukunftsorientierte Strategie, patientenorientierte Innovationen zu unterstützen. Daher ist die Partnerschaft mit visionären Unternehmern oberstes Ziel, das vom erfahrenen Management-Team von Vega Ventures bei der Auswahl der Investments aktiv und konsequent verfolgt wird

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotenzial und hat seit 2005 mehr als 680 Start-ups begleitet. Mit dem Start des vierten Fonds verwaltet der HTGF über 1,3 Milliarden Euro. Das Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als vier Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.900 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 160 Unternehmen erfolgreich verkauft. Zu den Fondsinvestoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, die KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie über 40 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen.

Pressekontakt
Stefanie Grüter, Partnerin Communications & Relations
+49 228 82300188
s.grueter@htgf.de

Kontakt Investor
Dr. Lena Krzyzak , Principal / Prokurist
+49 – (0)228 – 82300 – 145
l.krzyzak@htgf.de


1 Gustavsson, A., Norton, N., Fast, T., Frölich, L., Georges, J., Holzapfel, D., Kirabali, T., Krolak-Salmon, P., Rossini, P. M., Ferretti, M. T., Lanman, L., Chadha, A. S., & van der Flier, W. M. (2022). Global estimates on the number of persons across the Alzheimer’s disease continuum. Alzheimer’s & Dementia, 1–13. https://doi.org/10.1002/alz.12694
2Cummings J, Lee G, Zhong K, Fonseca J, Taghva K. Alzheimer’s disease drug development pipeline: 2021. Alzheimers Dement (N Y). 2021 May 25;7(1):e12179. doi: 10.1002/trc2.12179. PMID: 34095440; PMCID: PMC8145448.
3 https://eisai.mediaroom.com/2022-09-27-LECANEMAB-CONFIRMATORY-PHASE-3-CLARITY-AD-STUDY-MET-PRIMARY-ENDPOINT,-SHOWING-HIGHLY-STATISTICALLY-SIGNIFICANT-REDUCTION-OF-CLINICAL-DECLINE-IN-LARGE-GLOBAL-CLINICAL-STUDY-OF-1,795-PARTICIPANTS-WITH-EARLY-ALZHEIMERS-DISEASE

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere Presse-Beiträge

Presse
Crocus Labs Cofounders
23. November 2022

Crocus Labs schließt siebenstellige Seed-Runde ab, um energieeffiziente Leuchten für den Gartenbau zu entwickeln

Berlin, 23.11.2022 - Spark life into spaces lautet die Vision von Crocus Labs. Das Team erreicht dies, indem es höchst energieeffiziente Vollspektrum-Beleuchtungslösungen entwickelt, die eine nachhaltige Zukunft für vertikale Farmen und Gewächshäuser eröffnen. Mit der vom High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Brandenburg Kapital angeführten Finanzierungsrunde kann sich das Unternehmen auf Forschung und Entwicklung konzentrieren und die nächste Generation von Beleuchtungslösungen auf de
 
Presse
ESy-Labs Founders
17. November 2022

ESy-Labs erhält Seed-Finanzierung, um seine automatisierte und KI-gestützte Plattform für nachhaltige Elektrosyntheseprozesse voranzutreiben

Regensburg, 17. November 2022 –In einer Seed-Finanzierungsrunde investiert der High-Tech Gründerfonds (HTGF) 600 Tsd. Euro in die von ESy-Labs entwickelte Plattformtechnologie. Das frische Kapital wird für den Ausbau der technischen Ausstattung und die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter verwendet, um die ESy-Screening-Technologie weiter voranzutreiben. Durch die von ESy-Labs entwickelte Elektrosynthese von organischen Feinchemikalien und elektrolytischen Recyclingmethoden könn
 
Presse
IPlytics Team
9. November 2022

Successful exit for HTGF: LexisNexis expands its Intellectual Property Solutions suite with the acquisition of IPlytics

November 9th 2022 - LexisNexis Legal & Professional, part of RELX, today announced that it has acquired IPlytics, a leading IP intelligence company that enables the analysis of technology landscapes and competition for industries where standards and patents matter by providing access to multiple databases connecting patents, Standard Essential Patents (SEPs), standards, and technical standards contributions. The acquisition extends the vision of LexisNexis Intellectual Property Solutions