Presse

NonWoTecc Medical GmbH schließt zweite Finanzierungsrunde über 7 Mio. € erfolgreich ab

Das in Köln ansässige Medizintechnikunternehmen NonWoTecc Medical GmbH erhält eine Wachstumsfinanzierung der NRW.BANK sowie von einem branchenerfahrenen Privatinvestorenkonsortium unter der Führung von Rainer Christine. Die bisherigen Investoren Rheinland Venture Capital, Kreissparkasse Köln, High-Tech Gründerfonds sowie die KfW beteiligen sich ebenfalls an der zweiten Finanzierungsrunde.

Das frische Kapital in Höhe von sieben Mio. € soll für die Produktzulassung und Markteinführung der Gefäßprothesen im peripheren und im koronaren Bereich verwendet werden. Zudem soll die Produktionsplattform ausgebaut und die Kommerzialisierung der Beschichtungstechnologie vorangetrieben werden.

Die NonWoTecc Medical GmbH entwickelt und produziert künstliche Gefäßprothesen aus biokompatiblen Hochleistungspolymeren, die in einem speziellen, patentrechtlich geschützten Herstellungsverfahren gefertigt werden. Die Innovation liegt in der speziellen Verarbeitung des in der Medizintechnik bewährten Werkstoffs „Polycarbonaturethan“ (PCU). Diese ermöglicht es erstmalig, eine native Arterienwand annähernd naturgetreu nachzubilden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir neben den bisherigen Gesellschaftern noch weitere namhafte Investoren von unserer Technologie und unserem Team überzeugen konnten“, so Frank Willems, geschäftsführender Gesellschafter der NonWoTecc Medical GmbH.

„Die NonWoTecc GmbH verfügt über eine hoch interessante Technologieplattform, die sich in der Medizintechnik nicht nur für die Herstellung von Gefäßprothesen hervorragend eignet, sondern auch in der Beschichtung vielversprechende medizinische Anwendungsfelder bietet“, kommentiert Dr. Thomas Raueiser, Investmentmanager der NRW.BANK. „Mit dem branchenerfahrenen und finanzstarken Investorenkonsortium ist die Gesellschaft für die nächsten Jahre exzellent aufgestellt.“

Rainer Christine, Gründer und ehemaliger CEO der amaxa AG und Privatinvestor ergänzt: „Die NonWoTecc zeichnet sich durch eine überzeugende Kombination einer Technologiebasis mit bereits mehreren Anwendungen in großen Märkten, ehrgeizigen Plänen für die Zukunft und einem hohen Maß an unternehmerischer Verantwortung aus. Ich freue mich sehr auf die nächsten Jahre.”

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die öffentlich-rechtliche Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihre Eigentümer – das Land Nordrhein-Westfalen und die beiden Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe – bei wichtigen strukturpolitischen Aufgaben. Von ihren Sitzen Düsseldorf und Münster aus unterstützt sie die Unternehmen, Kommunen und Menschen mit dem gesamten Spektrum kreditwirtschaftlicher Förderprodukte, angefangen von den Förderprogrammen des Landes, des Bundes und der EU über Fremdkapital- bis hin zu Eigenkapitalfinanzierungen.

Für die Existenzgründungen und den Mittelstand in Nordrhein-Westfalen setzt die NRW.BANK die Produkte der öffentlichen Förderung sowie der Eigenkapitalfinanzierung passgenau ein. Ziel ist es, die Finanzierungssituation dieser Zielgruppe weiter zu verbessern. Dazu hat die NRW.BANK ihre Eigenkapitalprodukte am Lebenszyklus der Unternehmen bedarfsgerecht ausgerichtet.

Kontakt:
NRW.BANK
Bereich Beteiligungen
Dr. Thomas Raueiser
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
Tel.: +49 211 91741 5063
Fax: +49 211 91741 1829
thomas.raueiser@nrwbank.de
www.nrwbank.de

Über die NonWoTecc
Das primäre Ziel unseres Unternehmens ist die Herstellung kleinlumiger Gefäßprothesen aus neuartigen Werkstoffen. Diese kleinlumigen Gefäßprothesen sollen als Ersatz körpereigener Gefäße oder auch als künstliche Überbrückungen verschlossener Gefäße insbesondere in Herznähe (als Koronarbypass) eingesetzt werden.

Diese Gefäßprothesen werden mit Hilfe einer neuartigen Verfahrenstechnologie hergestellt, die als Plattform für viele weitere Medizinprodukte genutzt werden kann. Weitere Entwicklungen sind unter anderem AV-Shunts und Beschichtungen von Implantaten wie z.B. Stents. All diese Produkte werden in eigenen zertifizierten Reinräumen hergestellt.

Kontakt:
Frank Willems
Geschäftsführer
Nattermannallee 1
D – 50829 Köln
Tel.: +49 221 9922 470
Fax: +49 221 9922 4729
f.willems@nonwotecc.de
www.nonwotecc.de

Über Rheinland Venture Capital
Die Rheinland Venture Capital GmbH & Co KG (RVC) ist ein Seed-Fonds, der von der Kreissparkasse Köln, der Sparkasse KölnBonn, der NRW Bank, der Georgieff Capital sowie Privatinvestoren aus dem Rheinland aufgelegt wurde. Investitionsfokus der RVC sind Unternehmen aus den Bereichen LifeScience und Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie, Neue Werkstoffe sowie Mikro- und Nanotechnologie mit Sitz im Rheinland. RVC wurde im Dezember 2006 mit einem Fondsvolumen von 10 Mio. € gegründet und wird von den Geschäftsführern Dr. Andreas Tietmann und Wilfried Frohnhofen verwaltet.

Weitere Details über Rheinland Venture Capital finden Sie unter www.ivc.de

Über die KSK-Wagniskapital GmbH
Die KSK-Wagniskapital GmbH wurde im Jahr 1996 als Tochterunternehmen der Kreissparkasse Köln gegründet. Zu den Mitgesellschaftern zählen heute neben der Kreissparkasse Köln die Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt und die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden in Wiehl.
Als regional tätige Kapitalbeteiligungsgesellschaft beteiligt sich die KSK-Wagniskapital GmbH im Rahmen von Early-Stage-Finanzierungen an jungen und innovativen Unternehmen in Köln, im Rheinisch-Bergischen Kreis, im Oberbergischen Kreis, im Rhein-Sieg-Kreis und im Rhein-Erft-Kreis. Das Beteiligungsvolumen in der Seed- oder Start-Up-Phase kann bis zu 1,0 Mio. Euro betragen. Zusammen mit weiteren Finanzierungspartnern lassen sich aber auch kapitalintensivere Vorhaben finanzieren.

Kontakt:
Kreissparkasse Köln
Bereich Beteiligungen/Wagniskapital
Adriano Calabrese
Neumarkt 18-24
D – 50667 Köln
Tel.: 0221-227-2371
Fax.: 0221-227-3516
adriano.calabrese@ksk-koeln.de
www.ksk-koeln.de

Über den ERP-Startfonds der KfW Bankengruppe
Die KfW Bankengruppe finanziert und unterstützt u.a. Existenzgründungen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Investitionen in Wachstum und Beschäftigung in Deutschland. Mit dem von ihr verwalteten und mitfinanzierten ERP-Startfonds beteiligt sie sich speziell an innovativen, technologieorientierten Unternehmen mit besonderen Wachstumschancen. Finanziert werden sowohl Forschung und Produktentwicklung als auch die Markteinführung neuer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen. Die KfW engagiert sich immer gemeinsam mit einem Leadinvestor und ausschließlich zu Marktkonditionen. Dem ERP-Startfonds stehen seit 2004 insgesamt rd. 470 Mio. Euro für Investitionen in junge Technologieunternehmen zur Verfügung.

Kontakt:
KfW Bankengruppe
Niederlassung Bonn
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53179 Bonn
Telefon:  +49 228 831 0
Telefax:  +49 228 831 9500
info@kfw.de
www.kfw-mittelstandbank.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-unternehmen, die innovative Geschäftskonzepte unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups ihre Innovation bis zum Prototypen bzw. „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an der Seedfinanzierung mit rund 500.000 Euro. Er unterstützt die High-Tech Unternehmen mit seinen Investmentmanagern und einem ausgewiesenen Netzwerk von Coaches, Investoren und Fachexperten. Im Einzelfall kann der Fonds insgesamt bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen investieren. Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 272 Mio. Euro.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Simon Schneider
Investment Director
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel.:  +49 228 82300-109
Fax:  +49 228 82 300-050
s.schneider@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments