Presse

Kapital für das Recycling von High-Tech Verbundmaterialien

Die saperatec GmbH, ein unabhängiger Recyclingspezialist für alle Arten von Hightech Verbundmaterialien, erhält eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 3.3 Mio. € durch ein Investorenkonsortium von eCapital entrepreneurial Partners AG, der NRW.BANK, dem Business Angel Oliver F. Gosemann sowie den Investoren der ersten Runde Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen und dem High-Tech Gründerfonds. Das Unternehmen wird die finanziellen Mittel unter anderem dazu verwenden, am Standort Bielefeld eine modulare Groß-Demonstrationsanlage aufzubauen.

Kunststoff-Kunststoff oder Kunststoff-Metall sowie weitere Verbundmaterialien werden heute in großen Mengen hergestellt und finden Anwendung in vielen Produkten, von einfachen Verpackungen des täglichen Lebens bis hin zu High-Tech Produkten wie Lithium-Ionen Batterien oder Photovoltaik Modulen. In vielen Fällen lassen sich diese Materialien bis heute nicht wirtschaftlich zurückgewinnen, so dass große Mengen an wertvollen Kunststoffen oder seltenen Materialien entweder verloren gehen (z.B. bei der Deponierung) oder nur sehr minderwertig weiterverwendet werden (z.B. durch die energetische Nutzbarmachung durch eine Verbrennung).

Mit dem von saperatec entwickelten und patentierten Verfahren lassen sich niederwertige Verbundmaterialien mit sehr hohem Wirkungsgrad in hochwertige Einzelmaterialien von hoher Reinheit auftrennen. Da das Verfahren bei Raumtemperatur arbeitet und ohne aggressive Chemikalien auskommt, ist es umweltfreundlich und einfach in der Anwendung.

Dr. Sebastian Kernbaum, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der saperatec ist begeistert. „Dieses Konsortium aus erfahrenen Investoren und einem branchenerfahrenen Business Angel bestärkt uns in unserem Vorhaben! Die Finanzierungsrunde ermöglicht uns, den Schritt aus dem Pilotbetrieb in die Industrialisierung zu gehen und unsere internationale Vermarktungsstrategie voranzutreiben.“

Dr. Michael Lübbehusen, Managing Partner bei eCapital ergänzt „Das vielfach ausgezeichnete und elegante Verfahren hat ein sehr breites Anwendungspotential mit einem klar erkennbaren Kundennutzen. Es hat disruptives Potential innerhalb der Recyclingbranche“.

Dr. Peter Güllmann, Bereichsleiter Unternehmensfinanzierung der NRW.BANK kennt die saperatec schon länger. „Über unsere Beteiligung am Gründerfonds-Bielefeld Ostwestfalen haben wir das Potential der saperatec schon früh erkannt. Umso mehr freuen wir uns, dass wir das Unternehmen in der nächsten Wachstumsphase begleiten können.“

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Team diesen Kreis erfahrener Investoren gewinnen konnten, um das weitere Wachstum von saperatec zu finanzieren“, sagt Ron Winkler, Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds.

Über die Saperatec GmbH
Die saperatec GmbH, Bielefeld, entwickelt und vermarktet eine innovative Technologie zum Trennen von Verbundmaterialien. Im Kern werden Tenside eingesetzt, die Grenzflächenspannungen zwischen Verklebungen und Beschichtungen herabsetzen und somit eine Trennung herbeiführen. Durch die Trennung wird der Zugang zu Materialien aus bisher nicht recyclebaren Produkten ermöglicht und gleichzeitig wertvolle Rohstoffe zurückgewonnen, die andernfalls verloren gehen würden. Der Anwendungsbereich erstreckt sich dabei von vergleichsweise einfachen Kunststoff-Kunststoff-Verbünden bis hin zu komplexen technischen Produkten wie beispielsweise Photovoltaik-Modulen. Am Standort in Bielefeld betreibt das Unternehmen eine Pilot-Produktionsanlage für die Gewinnung von Halbleiterbeschichtungen aus Photovoltaik-Modulen. Derzeit wird diese Anlage ausgebaut, um einem erweiterten Anwendungsspektrum und größerem Durchsatz gerecht zu werden. Darüber hinaus wird die internationale Technologievermarktung vorangetrieben. Weitere Informationen finden Sie unter www.saperatec.de

Über den Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen
Mit der NRW.BANK, den Sparkassen Bielefeld, Detmold und Herford sowie einer großen Zahl namhafter Unter­nehmerpersönlichkeiten aus Ostwestfalen / Lippe als Fondsinvestoren, beteiligt sich der Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen an jungen, wachstumsstarken Unter­nehmen aus der Region Ostwestfalen-Lippe. Dazu stehen ca. 10 Mio. Euro zur Verfügung, die inner­halb der nächsten Jahre investiert werden sollen. Zum Investmentfokus gehören u. a. Maschi­nenbau, Verfahrens- und Automatisierungstechnik, IT, Kommuni­kations- und Nano­technologie, Materialwissen­schaften und Life Science und Biotechnologie. Weitere Informationen finden Sie unter www.gruenderfonds-bow.de

Über eCAPITAL entrepreneurial Partners AG
Die eCAPITAL AG ist eine unternehmergeführte Venture Capital Gesellschaft mit Sitz in Münster, die seit 1999 innovative Unternehmer in zukunftsträchtigen Branchen aktiv begleitet. Der Fokus liegt auf schnell wachsenden Unternehmen in den Segmenten erneuerbare Energien, nachwachsende Rohstoffe, ressourcenschonende Verfahren, Wassertechnologien sowie Verfahrenstechnik / neue Materialien und IT. eCAPITAL verwaltet derzeit fünf Fonds mit einem Zeichnungskapital von über 120 Mio. € und investiert bundesweit in Unternehmen in der Early Stage und Later Stage Phase, ebenso wie in den „kleinen Mittelstand“. Weitere Informationen finden Sie unter www.ecapital.de

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Über ihren Venture Capital-Fonds investiert die NRW.BANK Risikokapital in der Früh- und Wachstums-Phase von technologieorientierten Unternehmen. Zielgruppe sind junge und innovative Start-ups mit einem klaren Wettbewerbsvorteil in einem großen Markt. Darüber hinaus werden zur Unterstützung von Technologie-Gründungen Beteiligungen an verschiedenen Seed- und Venture Capital-Fonds gehalten. Weitere Informationen unter www.nrwbank.de.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 17 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 573,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 301,5 Mio. EUR Fonds II). Weitere Informationen finden Sie unter www.high-tech-gruenderfonds.de

Berater dieser Finanzierungsrunde
Rödl&Partner, Nürnberg
Ebner Stolz Mönning Bachem, Stuttgart
24IP Law Group Sonnenberg Fortmann, München
Heuking Kühn Lüer Wojtek, Köln

Ansprechpartner:
Dr. Sebastian Kernbaum
Saperatec GmbH
Ernst-Graebe-Str. 10
33611 Bielefeld
Tel.: 0521 5240-325
Fax: 0521 5240-381
Email: skernbaum@saperatec.de
Internet: www.saperatec.de

Dr. Michael Lübbehusen
eCAPITAL entrepreneurial Partners AG
Hafenweg 24
48155 Münster
Tel. :  0251 703767-0
Fax :  0251 703767-22
Email:  info@ecapital.de
Internet: www.ecapital.de

Peter Hillebrandt
NRW. BANK
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
Tel:   0211 91741 5062
Fax:  0211 91741 1829
Email:  peter.hillebrandt@nrwbank.de
Internet www.nrwbank.de

Ron Winkler
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel:   0228 823001-00
Fax:   0228 823000-50
Email:  info@htgf.de
Internet:  www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments