Amal Therapeutics Exit

Amal Therapeutics entwickelt therapeutische Krebsvakzine zur Therapie vom Glioblastomen auf Basis proprietärer Vektoren bestehend aus einem zell-penetrierenden Peptid und einem multi-epitopischen Antigen - Cargopeptid.

Pressemeldungen

Presse
2. Mai 2019
AMAL Therapeutics geht klinische Zusammenarbeit mit Boehringer Ingelheim ein, um ATP128 in Kombination mit BI754091 zu testen
Der Leadkandidat der AMAL, ATP128, wird in Kombination mit dem Boehringer Ingelheim Anti-PD-1-Antikörper BI754091 in einer Phase Ib-Studie ("KISIMA-01") evaluiert. Die Kombination wird bei Patienten mit mikrosatellitenstabilem (MSS) Darmkrebs im Stadium IV untersucht. AMAL behält die vollen Entwicklungs- und Vermarktungsrechte an ATP128 und der Technologieplattform KISIMA   AMAL Therapeutics (AMAL), ein Schweizer Biotech-Unternehmen, das neuartige, peptidbasierte therapeutische K
 
Presse
30. März 2016
Amal Therapeutics erhält 3 Millionen Schweizer Franken durch Serie-A-Finanzierungsrunde, angeführt durch den Boehringer Ingelheim Venture Fonds
Amal Therapeutics gab heute den Abschluss einer Serie-A-Finanzierungsrunde über 3 Millionen Schweizer Franken (2,75 Millionen Euro) durch den Boehringer Ingelheim Venture Fonds (BIVF) bekannt. VI Partners und der High-Tech Gründerfonds beteiligten sich ebenfalls an der Runde, die für die Weiterentwicklung von Amal´s Krebsimpfstoffen genutzt werden wird. Amal Therapeutics ist ein Schweizer Biotech-Start-up, das therapeutische Krebsimpfstoffe entwickelt und vorantreibt. Die Mittel aus diese
 
Presse
20. Februar 2014
Amal Therapeutics SA: Seedfinanzierung vom Boehringer Ingelheim Venture Fonds und dem High-Tech Gründerfonds zur Entwicklung von therapeutischen Krebsimpfstoffen
Amal Therapeutics SA, ein Unternehmen mit Sitz in Genf und Berlin, das therapeutische Krebsimpfstoffe entwickelt, hat heute mitgeteilt, dass es erfolgreich seine Seedfinanzierungsrunde einwerben konnte. Die Mittel aus der Runde werden für die Weiterentwicklung der unternehmenseigenen Technologieplattform genutzt werden, die auf zellpenetrierenden Peptiden basiert, und um den ersten Vakzinkandidaten bis zur Präklinik zu entwickeln. Die Runde wurde angeführt vom Boehringer Ingelheim Venture Fon
 

Info & Kontakt

Adresse

64 av. de la Roseraie
1205 Genf

Im Portfolio

07. Feb 2014 – 28. Jun 2019

Branche

HTGF Manager

 
Dr. Frank Hensel, Principal / Prokurist
Exit