Zukunftsweisende Forschungsprojekte auf dem 8. Life Science Pitch Day im IZB

14. Juli 2023

Insgesamt sechszehn Teams präsentierten im Münchner Gründerzentrum ihre innovativen Ideen vor mehr als 50 Investor:innen.

Investoren beim 8. Life Science Pitch Day (Foto: Dominik Gierke / IZB)

Martinsried bei München, 14. Juli 2023– Am 13. Juli 2023 veranstaltete das Münchner Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie (IZB) in Zusammenarbeit mit dem High-Tech Gründerfonds (HTGF), Leaps by Bayer und Boehringer Ingelheim den 8. Life Science Pitch Day, der sechszehn Biotech Start-ups und Projektteams mit mehr als 50 renommierten Life Science-Investor:innen und Entscheidungsträger:innen aus der Industrie zusammenbrachte. Zunächst gab Dr. Peter Hanns Zobel, Geschäftsführer des IZB, einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen am Münchner Biotech-Hub und begrüßte als weitere Gastgeber Ingo Klöckner, Head of Portfolio and Reporting bei Leaps by Bayer, Dr. Sebastian Kreuz, Executive Director bei Boehringer Ingelheim Venture Fund, und Dr. Laura Pedroza, Investment Managerin des HTGF. Dr. Frank Hensel, Principal und Prokurist des HTGF, moderierte die Veranstaltung.

Die Präsentationen der erstmals sechszehn Projektteams waren thematisch vielfältig und umfassten innovative Forschung von A wie ADCs bis Z wie Zelltherapien.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion „Mapping the Course – Pharma Perspectives on Identifying Trends and Setting Strategic Directions“ kam es zwischen Dr. Laura Lane, VP Venture Sciences Europe bei Eli Lilly & Co, Ingo Klöckner, Head of Portfolio and Reporting bei Leaps by Bayer, Dr. Joachim Vogt, Director, Search and Evaluation International bei AbbVie und Dr. Sebastian Kreuz, Executive Director beim Boehringer Ingelheim Venture Fund zu einem regen Austausch über die aktuellen Trends in der Life Sciences-Industrie.

Organisatoren und Panelteilnehmer beim 8. Life Science Pitch Day. Von links nach rechts: Ingo Klöckner, Head of Portfolio Strategy & Reporting, Leaps by Bayer; Dr. Laua Pedroza, Investment Manager at HTGF, Dr. Joachim Vogt, Director, Search and Evaluation International at AbbVie, Dr. Frank Hensel, Principal at HTGF; Dr. Laura Lane, VP Venture Sciences Europe, Eli Lilly & Co.; Dr. Sebastian Kreuz, Executive Director, Boehringer Ingelheim Venture Fund; Dr. Peter Hanns Zobel, Geschäftsführer IZB.

Dieses Jahr haben wir wieder eine Fülle von unterschiedlichen Themen gehört: von neuen Krebstherapien über Wirkstoffe gegen Haarausfall bis hin zu neuen Ansätzen gegen Diabetes und Parkinson. Es freut mich immer wieder zu sehen, welch innovative Ansätze unsere Start-ups verfolgen und damit die Medizin der Zukunft gestalten. Der Pitch Day ist einfach ein großartiges Event, für das ich unseren Partnern sehr herzlich danken möchte.

Dr. Peter Hanns Zobel, Geschäftsführer des IZB.

Wir sind begeistert von der hohen Qualität der Pitches der Gründer:innen in diesem Jahr. Diese Start-ups haben das Potenzial, maßgeblich die Zukunft zu gestalten und wir sind gespannt auf die nächsten Entwicklungen.

Dr. Frank Hensel, Principal und Prokurist, HTGF.

Ich nehme nun zum dritten Mal an dem Life Science Pitch Day im IZB teil und bin immer wieder begeistert: Höchst spannende Biotech-Projekte, eine hohe Dichte an Investoren und eine fantastische Netzwerk-Atmosphäre.

Dr. Joachim Vogt, Director, Search and Evaluation International bei AbbVie.

Die Firmen-Präsentationen auf dem Life Science Pitch Day haben uns auch in diesem Jahr beeindruckt. Die kreativen Ideen und innovativen Lösungsansätze der Gründer:innen belegen erneut, dass wir auch in Zukunft noch viel von ihnen erwarten dürfen.

Dr. Sebastian Kreuz, Executive Director bei Boehringer Ingelheim Venture Fund.

Folgende Projektteams präsentierten ihre innovative Forschung am 8. Munich Life Science Pitch Day im Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB):

1. Atriva Therapeutics, Christian Pangratz: Wenn die Prävention versagt: Eine wirksame, auf Wirtszellen abzielende Therapie für schwere RNA-Virusinfektionen.

2. Booster Therapeutics, Dr. Diogo Feliciano: Ansatz zur Entfernung von beschädigten Proteinen aus den Zellen, um die Anhäufung von schädlichen Proteinen zu bekämpfen, die bei vielen Krankheiten wie z.B. Parkinson auftritt.

3. CARTemis Therapeutics, Dr. Anthea Wirges: Entwicklung von neuartigen Krebsimmuntherapien für bisher unheilbare Krebsarten, mit der Vision, CAR-T-Zellen für Patienten weltweit verfügbar zu machen.

4. CIS Pharma, Christoph Schäfer: Spezialisiert sich auf die Entwicklung von ADCs und Radioliganden der nächsten Generation, die auf einen hohen ungedeckten Bedarf ausgerichtet sind.

5. Genevieve, Dr. Melya Hughes Crameri: Entwickelt eine mRNA-CRISPR-Plattform für Präzisions-Editing und universelle Anwendungen.

6. khumbu.ai, Dr. Johannes Nissen-Meyer: Widmet sich der Suche nach einem Heilmittel für Diabetes durch die revolutionäre Kraft der modernen KI.

7. KyDo Therapeutics, Dr. Matthias Stein-Gerlach: Entwicklung von erstklassigen, kovalenten, allosterischen Akt-Inhibitoren der nächsten Generation als neuartige Krebstherapien.

8. Mallia Therapeutics, Prof. Dr. Steinkasserer:  Entwickelt das lösliche CD83-Molekül als neues therapeutisches Produkt für die topische Behandlung von Haarausfall.

9. PerioTrap, Pierre Tangermann: Ziel des Unternehmens ist es, die Mundgesundheit mit oralen Mikrobiom-Modulatoren und nachhaltigen Therapiekonzepten zu transformieren.

10. Phialogics, Dr. Andreas Ernst: Entwickelt Biologika der nächsten Generation zur Behandlung von Patienten mit akuten und chronischen Autoimmunerkrankungen.

11. smartbax, Dr. Robert Macsics: Fokussiert sich auf die Entwicklung einer neuen Generation von Antibiotika mit neuartigen dualen Wirkmechanismen.

12. Somagenetix, Dr. Andrin Oswald: Entwickelt mit Hilfe seiner Phagocure-Plattform Präzisionstherapien für Krankheiten mit hoher Sterblichkeit in den Bereichen Immunologie, Neurologie und Stoffwechselkrankheiten.

13. SRTD biotech, Dr. Bernd Hoffmann: Entwicklung der ersten RNA-basierten Plattformtechnologie für den Einsatz von selektiv wirkenden RNAs in verschiedenen therapeutischen Bereichen.

14. Tcelltech, Prof. Dr. Michael Platten: Entwickelt eine personalisierte, schnelle und krebsübergreifende T-Zell-Therapie, die sich auf ein KI-Bioinformatik-Tool für die TCR-Identifizierung sowie auf einen nicht-viralen Vektor zur Genübertragung stützt.

15. Thermosome, Dr. Pascal Schweizer: Neuartiger Tumor-Targeting-Ansatz, der eine deutlich erhöhte, lokale Wirkstoffkonzentration und eine verbesserte Tumorpenetration ermöglicht, um die klinische Behandlungswirksamkeit zu verbessern.

16. Umlaut.bio, Bastian Linder/ Lars Steinmetz: Fokussiert sich auf niedermolekulare Wirkstoffe, die auf tRNA-Modifikationen abzielen, als neuartige Therapeutika gegen eine Vielzahl von Krebserkrankungen.

Start-ups beim 8. Life Science Pitch Day. Erste Reihe (von links): Christian Pangratz, Atriva Therapeutics; Manfred Groeppel, Mallia Therapeutics; Alexander Steinkasserer; Johannes Nissen-Meyer, Khumbu.ai; Kerstin Pion Tossi, Thermosome; Grzegorz Popowicz, Khumbu.ai; Zweite Reihe (von links): Stephan Stenglein, Atriva Therapeutics; Christoph Schäfer, CIS Biopharma; Andreas Ernst, Phialogics; Bastian Linder, Umlaut.Bio; Pierre Tangermann, PerioTrap; Jörn Weinser, KyDo; Christian Geraths, CIS Biopharma; Bernd Hoffmann, SRTD biotech; Robert Macsics, Smartbax; Diogo Feleciano, BoosterTX; Pascal Schweizer, Thermosome; Jonathan Chriqui, Somagenetix; Melya Hughes Crameri, Genevieve. (Foto: Dominik Gierke / IZB)

Pressefotos zum Download.

Über Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie (IZB) in Martinsried bei München

Die Fördergesellschaft IZB mbH, im Jahre 1995 gegründet, ist die Betreibergesellschaft der Innovations- und Gründerzentren für Biotechnologie in Planegg-Martinsried und Freising-Weihenstephan und hat sich zu einem führenden Biotechnologiezentrum entwickelt. Auf 26.000 m2 sind derzeit fast 50 Biotechunternehmen mit über 700 Mitarbeitern angesiedelt. Hier wird an der Entwicklung von Medikamenten gegen schwerste Erkrankungen, wie etwa Krebs, Alzheimer und diversen Autoimmunerkrankungen gearbeitet. Ein wesentliches Kriterium für den Erfolg der IZBs ist die räumliche Nähe zur Spitzenforschung auf dem Campus Martinsried/Großhadern bzw. dem Campus Weihenstephan. Auch die neuen Infrastrukturmaßnahmen wie der Faculty Club G2B (Gateway to Biotech), die IZB Residence CAMPUS AT HOME, die zwei Kindergärten Bio Kids und Bio Kids2 sowie die beiden Restaurants SEVEN AND MORE und The Bowl Food Lounge sind Standortfaktoren, die von den Unternehmensgründern sehr geschätzt werden. Erfolgreiche Unternehmen, die aus dem IZB hervorgegangen sind, sind zum Beispiel die Corimmun (heute Janssen-Cilag), Coriolis, Exosome Diagnostics (heute Bio-Techne), ibidi, Immunic Therapeutics, Medigene, Micromet (heute Amgen), MorphoSys, Octopharma, Rigontec (heute MSD) oder SIRION Biotech (heute Kleiner Perkins). Mehr Infos unter www.izb-online.de 

Pressekontakt sowie Bildmaterialanfragen:
Susanne Simon, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB)
Am Klopferspitz 19, D-82152 Planegg-Martinsried, Tel.: +49 (0)89/55 279 48-17, E-Mail: simon@izb-online.de
Website: www.izb-online.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential und hat seit 2005 mehr als 700 Start-ups begleitet. Mit dem Start des vierten Fonds hat der HTGF rund 1,4 Milliarden Euro under Management. Das Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4,5 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 2.000 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 170 Unternehmen erfolgreich verkauft.  

Zu den Fondsinvestoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, die KfW Capital sowie 45 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. https://www.htgf.de/de/

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Tobias Jacob, Senior Marketing & Communications Manager
T.: +49 228 – 82300 – 121
t.jacob@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Presse
16. Mai 2024

Caeli Wind sichert sich in einer Serie-A-Finanzierungsrunde frisches Kapital in Höhe von 11 Millionen Euro

Notion Capital, Santander Alternative Investments und bestehende Investoren stellen dem digitalen Marktplatz für Windenergieflächen Wachstumskapital zur Vertiefung der Wertschöpfung und internationalen Expansion bereit. Berlin, London, Madrid (16. Mai 2024) – Caeli Wind, die 2022 von Ben Schlemmermeier und Heiko Bartels gegründete Plattform zur Analyse und Vermarktung von Windenergiestandorten, gab heute bekannt, dass sich das Unternehmen 11 Millionen Euro Wachstumskapital v
 
Presse
7. Mai 2024

Automatisierte Beratung für erneuerbare Energien: Greentech-Startup everyone energy schließt Seed-Finanzierung ab

Berlin, 7. Mai 2024 – Das Berliner Greentech-Startup everyone energy gibt den erfolgreichen Abschluss seiner siebenstelligen Seed-Finanzierung bekannt. Die Runde wurde vom High-Tech Gründerfonds (HTGF), einem der führenden Seed-Investoren in Europa und dem Kölner Frühphasen-VC neoteq ventures angeführt. Gegründet im August 2021 von Céline Göhlich, Fabian Reetz und Florian Gmeiner, hat sich everyone energy schnell als führender Anbieter von White-Label-Software für maßgeschnei