HiperScan Exit

Die HiperScan GmbH entstand 2006 als Ausgründung aus dem Dresdner Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS). Die im IPMS entwickelte neuartige Scanning-Grating-Technologie bildet die Basis für die von HiperScan entwickelten Nahinfrarot (NIR)-Spektrometer. Durch eine erhebliche Reduktion der Investitionskosten sind die NIR-Analysesysteme jetzt auch für kleine Unternehmen erschwinglich. Das Unternehmen HiperScan steht heute für hochwertige Technologien für die schnelle Nährwertanalyse von Fleisch, Wurst, Fisch, und anderen Lebensmitteln für die Sicherheit von individuellen Medikamenten. So wurde das Produkt Apo-Ident speziell auf die Identifikation von pharmazeutischen Rohstoffen in Apotheken zugeschnitten.

Pressemeldungen

Presse
27. April 2022

Erfolgreicher Exit für den High-Tech Gründerfonds: Fagron übernimmt HiperScan

High-Tech Gründerfonds hat 2008 kurz nach der Gründung in das Technologieunternehmen HiperScan investiert, das aus dem Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme hervorgegangen istDie Dresdner HiperScan hat sich zum deutschen Marktführer für die Identitätsprüfung von Ausgangsstoffen in der Apotheke entwickeltAls Teil von Fagron wird die internationale Etablierung der Technologie von HiperScan forciert und so die Verbreitung personalisierter Medizin vorangetrieben Bonn, 27
 
Presse
18. November 2012
HiperScan erweitert Geschäftsbasis
Der bei Apothekern bekannte Spezialist für Spektroskopie im Nahinfrarotbereich gewinnt neuen Investor zur Finanzierung der geplanten Internationalisierung Die von der HiperScan eingesetzte Technologie eignet sich besonders zur schnellen und kostengünstigen Identifikation von Stoffen und Stoffgemischen. Das Dresdner Startup-Unternehmen konnte sein Nahinfrarot(NIR)-Spektrometer „Apo-Ident“ bereits über 400 mal an deutsche Apotheken verkaufen. Diese schätzen das Gerät, weil es die o
 
Presse
19. Januar 2009
HiperScan GmbH setzt neue Maßstäbe in der Nah-Infrarot-Spektroskopie (NIR) Analytik. High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an Dresdner Start-up Unternehmen
Der Einsatz einer innovativen Mikroscanner-Technologie, bei der auf einen Mikrochip treffendes Licht gezielt und reproduzierbar abgelenkt wird, revolutioniert die Nah-Infrarot-Spektroskopie (NIR). Mit der bereits erprobten und zukunftsweisenden Basistechnologie können weltweit erstmalig überaus kleine, äußerst robuste und dazu auch noch sehr schnelle Nah-Infrarot-Spektrometer hergestellt werden. Damit werden neue Analyseprozesse in der Lebensmittel- und Prozessanalytik, der Qualitätssicheru
 

Info & Kontakt

Adresse

Weißeritzstraße 3
01067 Dresden

Im Portfolio

23. Okt 2008

HTGF Manager

 
Dr. Andreas Olmes, Principal/Prokurist
Exit