Presse

Crocus Labs sammelt 300.000€ ein, um revolutionäres smart LED-Beleuchtungssystem für Indoor-Farming auf den Weg zu bringen

Crocus Labs plant die Gartenbaubeleuchtung mit neuartiger, smarter LED-Technologie zu revolutionieren. Belichtungslösungen der nächsten Generation könnten effizienten Indoor Farming Methoden zum Durchbruch verhelfen und damit einen Sprung zu nachhaltigerer Lebensmittelproduktion ermöglichen. HTGF Investment unterstützt das Unternehmen beim Markteintritt 2021.

Durch eine verstärkte Nutzung von Indoor Farming Methoden (Gewächshäuser, Vertical Farms etc.) in der Lebensmittelproduktion könnten zwei der größten miteinander verbundenen, globalen Probleme gelöst werden: Die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung ohne zugleich weiter, wie die konventionelle Landwirtschaft, zur Zerstörung natürlicher Lebensräume beizutragen.

Bereits jetzt können Lebensmittel doppelt so effizient produziert werden, als es die konventionelle Landwirtschaft vermag bei gleichzeitig reduziertem Pestizideinsatz. Was bislang Indoor Farmen daran gehindert hat ihr volles Potential zu entfalten, waren insbesondere teure, ineffiziente Beleuchtungssysteme. Besonders schwerwiegend sind die Probleme für Vertical Farms. Auf Grund hoher Betriebskosten müssen sie sich zumeist auf niedrigpreisiges Blattgemüse beschränken, was Profitabilität erschwert.

Crocus Labs ist angetreten diesen Status quo zu verändern. Angefangen mit den Dioden aus eigener Entwicklung kontrolliert das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette inklusive Sensoren und Software zur Überwachung und Optimierung des Pflanzenwachstums. Die Prototypen zeigen bereits das Potential alle Formen der Indoor Landwirtschaft kosteneffizienter zu machen. Während der Preis bei etwa einem Drittel vergleichbarer Produkte liegt, ermöglicht das große Lichtspektrum gekoppelt mit dem hohen Output und der um 40% besseren Energieeffizienz den profitablen Anbau einer stark vergrößerten Zahl an Kulturpflanzen. Crocus Labs Technologie kann in jeder Form des Indoor Farmings zum Einsatz kommen, von der Lebensmittelproduktion, über die Blumenzucht bis hin zur Aufzucht von Pflanzen für die Pharmazie.

Crocus Labs hat eine enthusiastische Marktreaktion ausgelöst. Das Unternehmen befindet sich derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen mit einem großen Gewächshausbauer und einer Vertical Farm über gemeinsame F&E-Projekte. Während EVKs sehr begehrt sind.

Crocus Labs wird von Dr. Prashanth Makaram geführt, der über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Halbleiterindustrie verfügt. Prash hat selbst bereits zwei erfolgreiche Startups gegründet und ist seit Jahren als Berater für große Halbleiterfirmen, Startups und VC-Firmen tätig.

Covid 19 hat wieder einmal gezeigt, wie wichtig die regionale Versorgung ist. Außerdem ist es an der Zeit, dass wir aufhören, mit Pestiziden und schweren Maschinen traditionelle Landwirtschaft zu betreiben und noch mehr natürliche Lebensräume zu zerstören. Fast alle Lebensmittel können doppelt so effizient und pestizidfrei in Innenräumen angebaut werden. Wir von Crocus Labs wollen jedem Produzenten helfen, heute profitabler zu werden und so unseren Teil dazu beitragen, die nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft zu schaffen.

Dr. Prash Makaram, Gründer von Crocus Labs

Crocus Labs hat eine bahnbrechende Technologie für den Agrarsektor entwickelt, indem es Sonnenlicht mit LEDs nachbildet. Wir sehen eine Fülle von Anwendungsmöglichkeiten und glauben, dass das Team die Voraussetzungen schaffen kann, um vertikale Landwirtschaft in absehbarer Zeit profitabel zu machen.

Dr. Maximilian Bock, Investment Manager beim HTGF

Die Finanzierung wird Crocus Labs in die Lage versetzen, ihren Markteintritt zu beschleunigen. Das Unternehmen will seine Lösungen für Vertical Farming und Gewächshäuser im Jahr 2021 vorstellen.

Pressekontakt
Crocus Labs GmbH
Brunenstraße 64 c/o Unicorn Workspace, 13355 Berlin
Tim Schäfer
tim@crocuslabs.com
+49 (0)176 2025 0461
www.crocuslabs.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Fast 3 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.700 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 120 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

https://www.htgf.de/de/

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter
T.: +49228 – 82300 – 188
s.grueter@htgf.de

Kontakt Investor
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Maximilian Bock, Investment Manager
T.:  +49228 – 82300 – 124
m.bock@htgf.de