Presse

Arkane Network sammelt €1.55M ein, um sein Wachstum als Blockchain Branchenführer fortzusetzen

Der belgische Blockchain-Technologie-Anbieter Arkane Network hat eine Seed-Runde über 1,55 Mio. Euro, die vom High-Tech Gründerfonds (HTGF) angeführt wurde, abgeschlossen. DM-BB David Majert, Palentine Ventures (Blockrocket) und imec.istart Fund beteiligten sich ebenfalls an der Runde. Mit dem Ziel, als Technologie-Pionier in der Blockchain-Branche weiter zu wachsen, wird Arkane das Team vergrößern und eine Niederlassung in Berlin gründen.

Arkane wurde 2018 von Tim Dierckxsens, Karel Striegel, Davy Van Roy und Gerbert Vandenberge gegründet, um die Komplexität der Blockchain-Technologie zu reduzieren und diese für den Mainstream-Einsatz möglich zu machen. Mit Arkanes Lösungen kann jeder Rest-API Entwickler Blockchain basierte Produkte entwickeln. Arkane macht dieses mit seinen Blockchain-agnostischen digitalen Wallet- und NFT-Services für Unternehmen und beliebte Blockchain-Spiele wie CoinStats, NFTBank, Atari, Bondly Finance, The Sandbox und Aavegotchi möglich. Mit der Finanzierung will Arkane das starke Wachstum weiter fortzusetzen.

Wir freuen uns sehr, jetzt zur HTGF-Familie zu gehören und, dass der HTGF uns, gemeinsam mit den anderen Investoren, bei unserem weiteren Wachstum unterstützt. In den vergangenen Monaten haben sie bereits geholfen, bessere Strategien zu entwickeln, wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen und ein besseres Unternehmen zu sein. In den bevorstehenden Monaten wollen wir unsere Position als Branchenführer im Blockchain-Ökosystem stärken. Daher werden wir unser Führungsteam in den kommenden Monaten mit Neueinstellungen weiter ausbauen.

Tim Dierckxsens, Co-founder & CEO Arkane Network

Ich war von Anfang an davon überzeugt, dass das Team und der ganzheitliche Produktansatz im Bereich Blockchain as a Service, unter anderem mit der innovativen Wallet-Lösung und dem NFT-Marktplatz, eine signifikante Rolle in diesem Milliardenmarkt spielen wird.

Frank Reinecke, Senior Investment Manager beim HTGF

Arkane ist bereits 2021 ein führendes Unternehmen in der Blockchain- und NFT-Branche

Mit mehr als 100.000 Wallet-Nutzern ist es Arkane gelungen, das fehlende Bindeglied zwischen der komplexen Welt der Blockchain und dem alltäglichen Nutzer zu schaffen. Und das mit einem Team von 6 Tech-Pionieren, einschließlich der vier Gründer, die Remote arbeiten.

Arkane hat kürzlich den „Arkane Market“ eingeführt und positioniert sich damit als ganzheitliche benutzerfreundliche Lösung, um Blockchain-Projekte schneller und sicherer skalieren zu können. Der „Arkane Market“ ist der allererste Peer-to-Peer-NFT-Marktplatz auf Polygon.

Arkane ist ein One-Stop-Shop Lösung für alles NFTs. Von der Erstellung von NFTs über eine API-Lösungen, der innovativen Wallet Lösung bis hin zu primären und sekundären Verkaufsmöglichkeiten über den „Arkane Market“.

The Sandbox, Bondly, Atari, Binance und Polygon

Aktuell ist The Sandbox einer der größten Anwendungsfälle von Arkane. Das Blockchain-Spiel-Unternehmen, das mit 1,5 Milliarden Dollar bewertet wird, nutzt Arkane als Tech-Anbieter für ihr führendes Blockchain-Spiel. Andere große Namen auf der Kunden- und Partnerliste von Arkane sind Bondly, Atari, Binance, Avalanche, Terra Virtua, Hedera und Polygon.

Dank unserer ganzheitlichen und benutzerfreundlichen Lösung wurden wir bevorzugter Partner für Blockchains wie die Binance Smart Chain und Polygon, eine Layer-2-Lösung auf der Ethereum-Blockchain. Das bringt uns für viele führende Projekte, die mit unseren Services schneller und sicherer skalieren können.

Tim Dierckxsens, Co-founder & CEO Arkane Network

Mit Arkane kann nahtlos eine Wallet erstellt und dann auf die The Sandbox-Spieleplattform zugegriffen werden; ohne jegliche Vorkenntnisse über Blockchain.

Sebastien Borget, Co-founder & CEO The Sandbox

Blockchain Gaming

Arkane konzentrierte sich anfangs auf eine Nische innerhalb einer Nische: Blockchain-Spiele. Arkane bietet Lösungen an, um Spiel-Assets (sog. in-game Assets) mit NFTs zu monetarisieren und das Geschäftsmodell dahingehend zu erweitern. Ein Spiel-Asset, wie z.B. ein Schwert, kann nun begrenzt ausgegeben werden und erhält somit einen Wert. Diese heißen NFTs (Non-fungible Tokens) und werden auf einer Blockchain wie Ethereum, Polygon oder der Binance Smart Chain gespeichert.

Arkane stellt den Spielern dieser Online-Spiele digitale Wallets zur Verfügung, um diese Spiele-Assets (NFTs) zu speichern und zu verwalten. Auf dem „Arkane Market“ können die Spieler dann diese NFTs in einer benutzerfreundlichen Umgebung handeln.

NFT Market

Arkane hat bereits an mehreren großen NFT-Verkaufsprojekten mitgearbeitet. Dabei hat Arkane in diesem Jahr bereits bei Projekten unterstützt, die mit NFTs im Gesamtwert von mehr als 3 Mio. $ umgesetzt haben. Mit dem Peer-to-Peer-Markt, kombiniert mit der Market-APIs und der maßgeschneiderten Flash-Sale*-Lösung zusammen mit Shopify, ist Arkane in der Lage, die gesamte technische Abwicklung für den Kunden zu übernehmen.

*flash sale: wo hunderte von NFTs in wenigen Sekunden ausverkauft sind

Mit den Lösungen von Arkane können Blockchain-Spiele, -Projekte und dezentrale Anwendungen völlig neue Einnahmequelle erschließen, ohne dass Erfahrungen im Blockchain-Engineering vorhanden sein muss oder sich Entwickler durch ein komplexes Regelwerk quälen müssen.

1M User

Bis Ende 2021 strebt Arkane mit seinem rasanten Wachstum über die verschiedenen Produkte hinweg an, 1 Mio. Wallet-Nutzer auf seiner Plattform zu haben. Das wäre das 10-fache von heute.


Über Arkane
Arkane ist ein in Belgien ansässiges Technologieunternehmen, das 2018 von Tim Dierckxsens, Karel Striegel, Davy Van Roy und Gerbert Vandenberge gegründet wurde, um die Komplexität der Blockchain-Technologie zu lösen und sie für den Mainstream-Einsatz bereit zu machen. Die Arkane-Produkte bestehen aus Wallet Services, NFT Management (einschließlich NFT Minting APIs) und dem Arkane Market (ein NFT-Marktplatz).

Kontakt: 
Tim Dierckxsens, Co-founder & CEO of Arkane Network
tim.dierckxsens@arkane.network
+32 491 20 52 47
https://arkane.network
https://arkane.market


About Blockrocket
Blockrocket ist ein Accelerator-Programm und Early-Stage-Investor für Blockchain-Start-ups in Deutschland. Der Accelerator bietet ein exklusives Ökosystem, um Start-ups, Unternehmen und Investoren zu helfen, das Potenzial der Blockchain-Technologie zu nutzen und investiert bis zu 150.000 EUR in Pre-Seed- oder Seed-Start-ups. Start-ups können sich online bewerben unter: www.blockrocket.io.

Über imec.istart
imec.istart – imec´s business accelerator – möchte Tech-Start-ups helfen, ihre Geschäftsidee erfolgreich zu umzusetzen. Das imec.istart-Programm bietet eine breite Palette von Dienstleistungen wie eine finanzielle Starthilfe (50.000 bis 150.000 EUR Pre-Seed-Finanzierung), branchenbezogenes Coaching und Mentoring, Zugang zu Technologie und Arbeitsrüumen, Zugang zu einem breiten (inter)nationalen Netzwerk von Partnern und Investoren und vieles mehr. Seit dem Start im Jahr 2011 hat imec.istart mehr als 200 Tech-Start-ups in verschiedenen Bereichen geholfen, sich zu nachhaltigen Unternehmen zu entwickeln.

imec.istart ist auf Platz 1 der europäischen ‘Top University Business Accelerators’ von UBI Global.

Start-ups, die an einer Teilnahme am 12-monatigen imec.istart-Acceleration-Programm interessiert sind, können ihre Bewerbung während unserer Open Call Monate (Sept, Jan und Mai) einreichen unter: www.imecistart.com 

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Fast 3 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.700 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 120 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

https://www.htgf.de/de/

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Head of Marketing & Communications
T.: +49228 – 82300 – 188
s.grueter@htgf.de

Kontakt Investor
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Frank Kerim Reinecke, Senior Investment Manager
T.: +49 30 4036648 – 179
f.reinecke@htgf.de