High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert in Freiburger Start-up Blue Inductive

19. Juli 2017

  • Die Blue Inductive GmbH entwickelt kabellose Ladesysteme und revolutioniert damit die Energieversorgung mobiler Roboter im Industriebereich.
  • Die wartungsfreie Schnellladelösung von Blue Inductive ermöglicht einen vollautomatisierten Ladevorgang – ganz ohne menschliches Zutun.  Damit überwinden sie die Nachteile klassischer Steck- und Schleifkontakte und erhöhen die Prozesseffizienz in Logistik- und Produktionsanlagen.
  • Zusammen mit Phoenix Contact Innovation Ventures, dem VC Fonds Baden-Württemberg, der MBG Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft und einem Business-Angel, unterstützt der HTGF die Markteinführung dieser vielversprechenden Technologie.

 

Fortschritte in der Sensortechnik und der autonomen Navigation sorgen derzeit für eine Revolution im Bereich mobiler Robotersysteme. Diese erschließen viele neue Anwendungs-felder und können immer komplexere Aufgaben übernehmen. Ein wichtiges Thema ist dabei die einfache und zuverlässige Versorgung mit elektrischer Energie.

Die von Blue Inductive entwickelten kabellosen Schnellladegeräte sind optimal auf die Anforderungen im Industriebereich abgestimmt und lassen sich durch ihre kompakte Bauweise leicht in die verschiedensten Prozesse integrieren. Dadurch wird ein regelmäßiges Zwischenladen mit hoher Leistung ermöglicht: „Die hochpreisigen Robotiksysteme unserer Kundenrechnen sich nur, wenn diese möglichst rund um die Uhr in Betrieb sind. Mit heute gängigen Systemen hat man oft ladebedingte Standzeiten von mehreren Stunden täglich, dazu kommt die Wartungsanfälligkeit von Steck- und Schleifkontakten. Vor diesem Hintergrund wird unsere wartungsfreie Schnellladelösung sehr gut vom Markt angenommen“, sagt Mitgründer und CEO Florian Reiners.

Hinter der von Blue Inductive entwickelten etaLink-Technologie stecken mehrere Jahre intensive Entwicklungsarbeit. Ausgangspunkt waren Forschungsaktivitäten am Fraunhofer ISE, an dem die vier Gründer zuvor gearbeitet haben. Basierend auf dem Prinzip der magnetischen Induktion konnten mehrere Innovationen im Bereich Schaltungslayout, Regelungstechnik und Spulendesign realisiert werden. Mit einem Gesamtwirkungsgrad von über 93% sind die auf der etaLink-Technologie basierenden Systeme führend.

Aktuell steht Blue Inductive kurz vor der Markteinführung und erste Kunden konnten bereits akquiriert werden. Mit der durchgeführten Finanzierungsrunde soll das bestehende Team weiter ausgebaut und die Markteinführung beschleunigt werden: „Mit dem HTGF an unserer Seite konnten wir einen starken Partner gewinnen, der uns nicht nur finanziell, sondern auch durch seine mehrjährige Erfahrung im erfolgreichen Aufbau junger Technologie-Startups sowie ein großes Netzwerk im Industriebereich unterstützt“, sagt Mitgründer und CFO Johannes Mayer.

„Die innovative Ladetechnologie von Blue Inductive schafft die Grundlage für die Optimierung des gesamten Energiesystems von fahrerlosen Transportsystemen und bringt somit einen wesentlichen Mehrwert für die Hersteller von mobilen Robotern. Wir sehen großes Potenzial, dass sich Blue Inductive nicht nur an dem schnellwachsenden Markt der industriellen Robotik beteiligt, sondern auch neue Einsatzbereiche beim Endkunden durch stärkere Automatisierung und effizientere Roboterflotten ermöglicht“, sagt Lucille Bonnet, Senior Investment Manager beim HTGF.

Über die Blue Inductive GmbH
Blue Inductive wurde im April 2016 von vier ehemaligen Mitarbeitern des Fraunhofer Instituts ISE in Freiburg im Breisgau gegründet und über EXIST-Forschungstransfer durch das BMWi und die Europäische Union gefördert. Die Kernkompetenz des Unternehmens ist die Entwicklung hocheffizienter, kabelloser Batterieladegeräte für Industrieanwendungen.

Kontakt
Blue Inductive GmbH,
Johannes Mayer
Emmy-Noether-Str. 2
79115 Freiburg
Tel.: +49 761 1542670
info@blue-inductive.de
www.blue-inductive.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist Deutschlands aktivster Frühphaseninvestor. Mit einem Volumen von rund 820 Mio. EUR in drei Fonds finanzieren wir junge innovative Technologie Startups und unterstützten sie aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Thematisch sind wir breit aufgestellt. Unsere drei Investmentteams fokussieren sich auf hardwarenahe Ingenieurwissenschaften, Life Science, Chemie und Material Science sowie Software, Media Internet. Unsere Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW sowie namhafte Wirtschaftsunternehmen.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Lucille Bonnet
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel.: + 49 228 82300100
info@htgf.de
www.htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Presse
28. Mai 2024

1,3 Mio. Euro für die Anwalts-KI: Erfolgreiche Finanzierung für Legal Tech JUPUS

Für sein KI-Sekretariat für Juristen, das erstmals eine juristisch trainierte und vollautomatisierte Kommunikation und Bearbeitung in juristischen Anliegen ermöglicht, hat das Startup JUPUS neue Kapitalgeber gewinnen können: In den Lead geht der High-Tech Gründerfonds (HTGF), daneben Combination VC bestehend aus Business Angels wie Refurbed-Gründer Kilian Kaminski und Wandelbots-CTO Georg Püschel. Auch bestehende Investoren sind erneut mit an Bord, neben namhaften Family Offices zähl
 
Presse
16. Mai 2024

Caeli Wind sichert sich in einer Serie-A-Finanzierungsrunde frisches Kapital in Höhe von 11 Millionen Euro

Notion Capital, Santander Alternative Investments und bestehende Investoren stellen dem digitalen Marktplatz für Windenergieflächen Wachstumskapital zur Vertiefung der Wertschöpfung und internationalen Expansion bereit. Berlin, London, Madrid (16. Mai 2024) – Caeli Wind, die 2022 von Ben Schlemmermeier und Heiko Bartels gegründete Plattform zur Analyse und Vermarktung von Windenergiestandorten, gab heute bekannt, dass sich das Unternehmen 11 Millionen Euro Wachstumskapital v