Presse

OUTFITTERY erhält eine Investition von 13 Millionen Euro – führender U.S.- amerikanischer Venture Capital Investor steigt ein

Europas führender Curated Shopping Service Outfittery konnte den U.S.- amerikanischen Venture Capital Investor Highland Capital Partners gewinnen und erhält eine Finanzierung in Höhe von 13 Millionen Euro. Damit konnte Outfittery nach den bestehenden Investoren wie Holtzbrinck Ventures, Mangrove Capital, High-Tech Gründerfonds, RI Digital Ventures und dem von der IBB Beteiligungsgesellschaft gemanagte VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin einen weiteren internationalen Top Investor gewinnen. Die Investition wird Outfittery nutzen, um seine führende Marktstellung weiter auszubauen und das schnelle Wachstum weiter zu intensivieren. Die Investitionssumme wird zunächst für den Ausbau des hochwertigen Sortiments im Bereich Männermode und die internationale Expansion genutzt werden. Bisher ist Outfittery in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Weitere Länder werden folgen. Outfittery konnte in nur zwei Jahren über 100.000 Kunden gewinnen.

Dass Outfittery noch viel Wachstumspotenzial hat zeigen die Marktzahlen. Der Markt für Männermode beträgt in Europa 100 Milliarden Euro (Quelle Datamonitor). Davon werden bisher erst 10 Prozent der Käufe online getätigt. Dieser Anteil wird in den nächsten Jahren deutlich steigen. Da Outfittery mit seinem Geschäftsmodell die Vorteile des stationären Handels mit denen des E-Commerce optimal verbindet und so einen echten Mehrwert für Verbraucher schafft, wird das junge Unternehmen aus Berlin von dieser Entwicklung besonders profitieren.

Sam Brooks, Partner Highland Capital Partners sagt: „Ausschlaggebend für unser Investment war das sehr schnelle Wachstum von Outfittery, das professionell vom Team vorangetrieben wurde. Auch die Zufriedenheit und Treue der Kunden hat uns überzeugt, dass die Idee hinter Outfittery zukunftsträchtig ist und den E-Commerce revolutionieren wird. Das Marktpotential von Outfittery ist enorm“.

Outfittery-Geschäftsführerin Julia Bösch: „Wir sind sehr stolz darauf, mit Highland Capital Partners einen weiteren sehr renommierten Investor für uns gewonnen zu haben, der unsere Vision unterstützt und uns ermöglicht, unsere Marktstellung konsequent weiter auszubauen. Unser Ziel ist es, in ganz Europa das Portal für Curated Shopping im Bereich Männermode zu werden. Die Grundsteine für unseren Erfolg sind persönlicher Service und kompromisslose Kundenorientierung. Zudem haben wir ein exzellentes und hoch-motiviertes Team, das hinter uns steht “.

Marvin D. Andrä, Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds: „Als erster Investor von Outfittery, sind wir von dem rasanten Wachstum der letzten zwei Jahren begeistert. Wir freuen uns mit dieser Runde auch die nötigen Mittel für die weitere Expansion zur Verfügung zu haben und sind gespannt auf die nächsten Schritte.“

Über OUTFITTERY
OUTFITTERY erleichtert Männern den Einkauf von Mode im Internet. Kunden beantworten auf der Internetseite www.outfittery.de nur einige Fragen zu Kleidungsstil und Größen. Anschließend nehmen die Style-Expertinnen von OUTFITTERY persönlichen Kontakt auf und stellen individuelle Outfits zusammen, die der Kunde bequem nachhause geschickt bekommt. Was ihm gefällt, das behält er, den Rest schickt er zurück. Diesen innovativen Service bietet OUTFITTERY kostenlos an. Das Unternehmen beschäftigt 100 Mitarbeiter und hat seinen Firmensitz in Berlin. 50 Style-Expertinnen kümmern sich ausschließlich um die modischen Wünsche der Kunden. Im Angebot sind zurzeit über 150 hochwertige Modemarken. OUTFITTERY gibt es seit April 2012. Im April 2013 expandierte das Unternehmen nach Österreich; seit September ist OUTFITTERY auch in der Schweiz.

Über Highland Capital Partners Europe
Der speziell auf Europa ausgerichtete Kapitalbeteiligungsfund, Highland Capital Partners Europe, unterstützt die globale Mission von Highland Capital Partners, fantastischen Menschen zu helfen, große Unternehmen aufzubauen. Highland Capital Partners wurde im Jahr 1988 gegründet und hat bereits 3 Milliarden US-Dollar Kapital in über 225 Unternehmen investiert. Viele davon, wie Altiga Networks, Avid Technology, CheckFree, Conor Medsystems, eToys lululemon athletica, Lycos, MapQuest, Ocular Networks, Qihoo 360, Quattro Wireless, Quigo Technologies, Starent Networks, Sybase, Telica, Vertica Systems und VistaPrint, sind marktführend in ihrer Branche.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 17 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 573,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 301,5 Mio. EUR Fonds II).

Medienkontakt:
HOSCHKE & CONSORTEN, Miriam Piecuch, m.piecuch@hoschke.de, Phone: +49. 40. 36 90 50 – 33
Svenja Schrieber, s.schrieber@hoschke.de, Phone: +49. 40. 36 90 50 – 40

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Marvin Andrä
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel.: +49 (228) 823 001-00
Fax: +49 (228) 823 000-50
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de