Presse

Mobile Learning Start-up doinstruct erhält siebenstellige Finanzierung vom High-Tech Gründerfonds und Born2Grow

9. August 2022

Mitarbeiterschulung, Integration und Kommunikation neu gedacht: doinstruct entwickelt eine niedrigschwellige, mehrsprachige, mobile Schulungslösung für Frontlineworker. Die Software ermöglicht es Unternehmen, ihre Mitarbeitenden sowie Dienstleister lieferkettenübergreifend und ortsunabhängig auf dem Smartphone zu schulen. Mit den neuen, starken Partnern möchte doinstruct die Mitarbeiterschulung in Unternehmen revolutionieren und die Produktentwicklung sowie die Expansion des Unternehmens in neue Branchen vorantreiben.

doinstruct revolutioniert die Schulung, Unterweisung und Zertifizierung von Frontlineworkern durch ein perfekt auf die Kundenbedürfnisse abgestimmtes, skalierbares Produkt. Neben spannenden Kunden überzeugte uns auch die langjährige Erfahrung des Teams, welches sie in die Lage versetzen wird, sich zu einem führenden Anbieter weiterzuentwickeln.

Christian Arndt – Senior Investment Manager beim HTGF

Während Mitarbeitende mit einem festen Desktop-Arbeitsplatz immer häufiger auf E-Learningtools zurückgreifen, gibt es für die 80% der Erwerbstätigen, die sogenannten Frontlineworker ohne festen Desktop-Arbeitsplatz, kaum Schulungslösungen die wirklich alle Nutzer erreichen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Mitarbeiter in der Logistik, dem Gesundheitswesen, der Lebensmittelproduktion, der Gastronomie, dem Einzelhandel oder dem Facilitymanagement.  

In diesen Branchen gibt es nicht nur viele ungelernte, internationale Mitarbeitende sowie hohe Fluktuationsquoten, sondern auch einen hohen Bedarf an wiederkehrenden Schulungen und Unterweisungen.

Um Frontlineworker onzuboarden, zu schulen sowie zu integrieren, hat doinstruct eine Webapp entwickelt, die mit den Mitarbeitenden auf ihrem privaten Smartphone in der jeweiligen Muttersprache interagiert und sie auf ihren Job vorbereitet. Dabei setzt das Startup nicht nur auf eine intuitive, barrierearme Bedienung, sondern stellt seinen Kunden auch eine Bibliothek mit hochwertigen, branchenspezifischen Schulungsvideos zur Verfügung.

Wir sind sehr stolz darauf, mit Born2Grow und dem HTGF zwei großartige Sparringspartner zu haben, die mit uns gemeinsam die Ausbildung vieler Menschen auf ein neues Level bringen wollen.

Charlotte Rothert Mitgründerin von doinstruct

Mit doinstruct können Unternehmen das Schulungserlebnis ihrer Mitarbeiter deutlich verbessern und dabei bis zu 50% der Kosten einsparen. Außerdem haben die Führungskräfte wieder Zeit, sich den strategischen Aufgaben zu widmen, anstatt sich mit wiederkehrenden Schulungen und deren Erstellung befassen zu müssen.

Die Aus- und Fortbildung von Frontline-Mitarbeitern wird in Zukunft, aufgrund von Fachkräftemangel und steigenden gesetzlichen Anforderungen, von hoher Relevanz sein. Durch die 360°-Schulungssoftware für Frontlineworker, revolutioniert doinstruct den Zertifizierungs- und Fortbildungsmarkt. Verglichen mit den bisher existierenden Präsenz-Schulungen, ist die Fortbildungsmethode von doinstruct deutlich effizienter und kostengünstiger. Wir freuen aus auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen und hochmotivierten Team von doinstruct!

Manuel Böhringer – Investment Manager BORN2GROW GmbH & Co. KG

doinstruct Team

Über doinstruct
doinstruct wurde 2021 von Daniel Marinkovic und Charlotte Rothert in Osnabrück gegründet. Einige Monate später komplettierte der erfahrene Geschäftsführer Thorsten Groß das Team. Das komplementäre Trio lernte sich bei einem digitalen Schulungsprojekt in der Lebensmittelindustrie kennen. Dabei entstand die Idee, eine niedrigschwellige, mehrsprachige, mobile Schulungslösung für Frontlineworker zu entwickeln. Durch den Zielgruppenfokus konnte doinstruct innerhalb weniger Monate nach dem Launch des MVP Lebensmittelkonzerne, Mittelständler und Familienbetriebe von dem Einsatz ihrer Software überzeugen. Das Startup beschäftigt mittlerweile ein 12-köpfiges Team, dass u.a. aus Softwareentwicklern, Didaktikern sowie Designern besteht. doinstruct hat es sich zur Aufgabe gemacht eine besonders nutzerzentrierte Schulungssoftware zu entwickeln, die einfach in Unternehmen implementiert werden kann und 100% aller Mitarbeiter erreicht.

Kontakt
Charlotte Rothert – Gründerin und Geschäftsführerin
doinstruct Software GmbH
charlotte@doinstruct.com

Über BORN2GROW
BORN2GROW (B2G) ist ein in Heilbronn ansässiger und international tätiger Seed-Fonds, der sich auf Investments in wachstumsstarke Startups in zukunftsweisenden Technologien wie Life Sciences, CleanTech, Künstliche Intelligenz & Machine Learning, IoT, Hardware & Robotik sowie Software konzentriert. B2G wurde im Jahr 2013 gegründet und unterstützt seine Portfoliounternehmen mit Kapital, Knowhow und seinem umfangreichen Netzwerk. Seit Gründung hat der Fonds mehr als 25 Portfoliounternehmen aktiv begleitet. B2G arbeitet dabei mit anderen VC-Fonds und Business Angels zusammen. 

B2G ist eine Tochtergesellschaft des ZFHN Zukunftsfonds Heilbronn, einem Family Office, das sich auf die Netzwerkaktivitäten und Investments in der Region Heilbronn-Franken konzentriert. Hierbei wird v.a. auch die Zusammenarbeit zwischen nationalen und internationalen Start-ups und den Mittelständlern aus der Region intensiviert. 

Pressekontakt
Katharina Heim
Zukunftsfonds Heilbronn GmbH & Co. KG
T.: 07131/ 87 31 83-17
kh@zf-hn.de

Investorenkontakt
Manuel Böhringer
BORN2GROW GmbH & Co. KG
Manuel Böhringer Investment Manager
T.: +49 171 8363630
manuel.boehringer@born2grow.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 670 Start-ups begleitet. Mit dem Start des HTGF IV kommen im Herbst 2022 mehr als 400 Mio. Euro Fondsvolumen hinzu. Das Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.900 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 160 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Fondinvestoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, die KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie zahlreiche Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen.

Pressekontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Head of Marketing & Communications
T.: +49 228 82300-188
s.grueter@htgf.de

Investorenkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Christian Arndt, Senior Investment Manager
T.: +49 228 82300-171
c.arndt@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere Presse-Beiträge

Presse
29. September 2022

Dr. Angelika Vlachou und Stefanie Grüter werden neue Partnerinnen beim High-Tech Gründerfonds

Dr. Angelika Vlachou und Stefanie Grüter werden zum 1. Oktober 2022 neue Partnerinnen des High-Tech Gründerfonds.Dr. Angelika Vlachou wird als Partnerin am Berliner Standort des HTGF ihre Tätigkeit im Bereich Life Sciences weiter ausbauen.Stefanie Grüter wird in dieser Position zukünftig die Bereiche Marketing, Kommunikation und Relationship-Management verantworten. Bonn/Berlin, 29. September 2022 – Der High-Tech Gründerfonds, führender Seed-Investor in Deutschland, ernennt S
 
Presse
28. September 2022

GS Bavaria schließt siebenstellige Seed-Runde für die Skalierung von Wolframpartikeln als nachhaltiges Additiv in Verbundwerkstoffen ab

GS Bavaria hat sich zum Ziel gesetzt, die Industrie der Kompositwerkstoffe auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit zu unterstützen. Das Startup ermöglicht es Anwendern, insbesondere mechanische Eigenschaften und Ressourceneinsatz durch die Verwendung von biologisch erzeugten Wolfram-basierten Additiven drastisch zu verbessern. Mit der siebenstelligen Finanzierungsrunde, angeführt vom High-Tech Gründerfonds und unter Beteiligung renommierter Business Angels, baut GS Bavaria die industrielle
 
Presse
26. September 2022

Kupando erhält €13 Millionen aus einer Serie-A-Finanzierungsrunde

Finanzierung mit Lead-Investor Remiges Ventures, Co-Lead-Investor LifeCare Partners und unter Mitwirkung von Brandenburg Kapital, High-Tech Gründerfonds, Ventura Biomed Investors und ungenannten Family Offices abgeschlossen.Die Erlöse werden für den Abschluss der IND relevanten Zulassungsarbeiten und den Beginn der klinischen Entwicklung verwendet. Schönefeld/Berlin, 26. September 2022 – Kupando, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das TLR 4/7-Agonisten zur Stimulierung