KeyRocket erhält Seedfinanzierung von High-Tech Gründerfonds

12. Juni 2012

Der High-Tech Gründerfonds investiert als Lead Investor in KeyRocket (Veodin Software GmbH). KeyRocket ist ein innovativer Trainer für Tastaturkürzel und Softwarewissen. Die Finanzierungsrunde ermöglicht die internationale Vermarktung von KeyRocket sowie den Ausbau des Teams zur Weiterentwicklung für weitere Softwareprodukte und -plattformen.

KeyRocket zeigt dem Nutzer zeitsparende Tastatur-Shortcuts an, wenn dieser umständliche und ineffiziente Mausklicks verwendet. Der Shortcut-Hinweis erscheint dabei als unaufdringliches Pop-Up, welches den Arbeitsfluss nicht unterbricht. Erfolgsmeldungen und der Abruf einer persönlichen Fortschritts-Statistik erhöhen dabei die Motivation und den Spaß am Lernen.

Dass die Software KeyRocket das Arbeiten am PC zu Hause wie auch in großen Firmen revolutionieren wird, hat auch den High-Tech Gründerfonds (HTGF) überzeugt. Als institutioneller Investor beteiligt sich der HTGF an dem jungen Unternehmen und unterstreicht den hoch innovativen Charakter von KeyRocket. Unterstützt wird KeyRocket außerdem von Michael Brehm, der durch eigene unternehmerischen Tätigkeiten bekannt ist für sein Gespür für erfolgreiche Start-Ups (VZ, Rebate Networks, DailyDeal and Brands4Friends).

Jan Sessenhausen, Investmentmanager beim HTGF zu den Gründen für das Seedinvestment: „Wir sehen einen hohen Kundennutzen durch die Effizienzsteigerung beim täglichen Arbeiten mit Standardsoftware und damit ein großes Marktpotenzial im In- und Ausland. Die Technologie und das Konzept lässt sich in Zukunft auf viele weitere Softwareplattformen und -anwendungen übertragen.”

„Die Kombination aus HTGF und Michael Brehm als Partner ist ideal fürs uns.” sagt Jan Mechtel, Gründer von KeyRocket. „Der HTGF ist überaus professionell und finanzstark. Gleichzeitig bekommen wir wertvolle Hilfe bei strategischen und operativen Fragen von Michael Brehm und Jan Sessenhausen.”

Mit der Unterstützung dieser beiden hochkarätigen Investoren und nach dem Launch von KeyRocket 1.0 kann sich das Unternehmen nun mit voller Kraft der Weiterentwicklung und Verbreitung der Software widmen. KeyRocket unterstützt bisher die Office-Programme Words, Excel, PowerPoint sowie Outlook und deckt mit mehr als 1.600 bekannten Shortcuts den Bedarf der meisten Büroarbeiter ab. In den kommenden Monaten soll das Produkt auch für andere Standardprodukte verfügbar sein.

Über KeyRocket (Veodin Software GmbH):
KeyRocket ist eine Software, die dem Nutzer direkt im Arbeitsfluss persönlich relevante Shortcuts anzeigt und beibringt. Gegründet wurde das Unternehmen im Juni 2011 von Matthias Mayrock und Jan Mechtel. Die Software wird von der Veodin Software GmbH in Berlin entwickelt und steht seit Mai 2012 in einer Business- und in einer kostenlosen Personal-Version als Download zur Verfügung. Hinter KeyRocket steht ein achtköpfiges internationales Team.

Über High-Tech Gründerfonds:
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept” oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 13 Industriekonzerne ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Qiagen, RWE Innogy, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 563 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 291 Mio. EUR Fonds II).

Pressekontakt:

Miriam Rupp| keyrocket@mashup-communications.de | Mashup Communications GmbH |+49.30.8321197.5

 

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere -Beiträge

Blog
18. Mai 2022

GWA Hygiene und Dräger: Von der Zusammenarbeit bis zum Investment

Wie finden ein Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik mit mehr als 130 Jahren Geschichte und ein sechs Jahre altes Start-up eigentlich zusammen? Wichtig sind gemeinsame Ziele, Zusammenarbeit auf Augenhöhe und gute Partner. Das sagen zumindest Jens Altmann, President Business Unit Data Business bei Dräger sowie Tobias Gebhardt, Geschäftsführer bei GWA Hygiene. Der global agierende Konzern Dräger hat vor Kurzem in das HTGF-Portfoliounternehmen GWA Hygiene investiert. In unserem I
 
Presse
18. Mai 2022

Ventech, HTGF und Business Angels investieren mehr als 4 Mio. EUR in das Berliner Retail-Tech Unternehmen 7Learnings

Das Unternehmen hat mehr als 4 Mio. EUR an zusätzlichen Investitionen von Ventech (Lead Investor), HTGF und Celonis-Führungskräften erhaltenSeit 2019 bietet das Startup 7Learnings Händlern eine SaaS-Lösung für die auf Machine Learning basierende Preis- und MarketingoptimierungDie Lösung des Unternehmens steigert die Gewinne von Händlern im Durchschnitt um >10%.Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, seine Software zur führenden Plattform für Retail Optimization auszubauen
 
Presse
12. Mai 2022

Sehr erfolgreicher Exit für den HTGF: AMCS wird Quentic übernehmen – starke Partner für eine grüne Zukunft

Quentic vereinfacht mit seiner modular aufgebauten Software-as-a-Service-Lösung das Management und Berichtswesen in den Bereichen EHSQ (Umweltmanagement, Gesundheitsschutz, Arbeitsschutz, und Qualitätsmanagement) und ESG (Environment, Social & Governance).Mit der Übernahme durch AMCS wird die Position der Quentic GmbH als einer der führenden Anbieter für integrative Softwarelösungen für EHSQ und ESG weiter gestärkt.Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) war 2008 der erste Investor, g