YOND, das innovative Gym Operating System, sichert sich Pre-Seed-Finanzierung vom HTGF

2. August 2023

  • FitTech Start-up aus Wiesbaden schließt Pre-Seed-Finanzierungsrunde mit dem High-Tech Gründerfonds (HTGF) erfolgreich ab
  • Mit dem neuartigen Gym Operating System können Fitnessstudio-Ketten ihr Geschäftsmodell skalieren
  • Mit dem frischen Kapital werden die Innovationskraft und das Wachstum des jungen Unternehmens gestärkt

Wiesbaden, 02. August 2023 – YOND, das aufstrebende FitTech Start-up mit dem innovativem Gym Operating System, hat eine Pre-Seed Finanzierung vom HTGF erhalten. Damit investiert der HTGF zum ersten Mal in ein Start-up aus Wiesbaden. Die Mission des YOND-Teams rund um die Gründer Serge Reit und Nicolas Kübler ist es, Fitnessstudio-Ketten die Skalierung ihres Geschäftsmodells zu ermöglichen. Hierfür hat das Unternehmen eine radikal offene Cloud-Plattform entwickelt, die wesentliche Betriebsprozesse unter strengster Einhaltung regulatorischer Anforderungen automatisiert.

Das Geschäftsmodell von Fitnessstudio-Ketten kann aufgrund mangelnder Digitalisierung essenzieller Betriebsprozesse bisher nicht ohne signifikante Steigerung der Betriebskosten skaliert werden. Dies führt dazu, dass Mitarbeiter sich mit zeitraubenden Aufgaben beschäftigen, anstatt sich auf die Optimierung der Kundenbetreuung und Betriebsabläufe zu konzentrieren. Interne Studien mit Discount-Ketten belegen, dass mindestens 70% der Kundenanfragen über Self-Service-Angebote gelöst werden könnten. Obwohl Anbieter hybrider Apps versuchen, Self-Service bereitzustellen, führen verschlossene Mitgliederverwaltungssysteme zu einer Verteilung der Customer Experience auf eine Vielzahl von Drittanbieter-Apps.

Wir ermöglichen unseren Kunden uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere APIs, damit sie die bestmögliche Customer Experience schaffen und datengetrieben mit ihren Partnern kooperieren können. Selbstverständlich sind wir dabei compliant-by-design! Mit unserem einzigartigen Ansatz eröffnen wir der Branche völlig neue Möglichkeiten.

Serge Reit, Mitgründer und CEO von YOND

YOND bietet eine umfassende Lösung für Mitgliederverwaltung, Forderungsmanagement und betriebswirtschaftliche Auswertungen, die durch einen Customer Self Service abgerundet wird. Das Unternehmen kooperiert mit führenden Branchenpartnern und wird eine nahtlose Integration mit Geräten, Systemen und Plattformen ermöglichen.

Als Tech-Unternehmen sind wir von Innovationen angetrieben und unsere Plattform ist hochgradig skalierbar. Mit unserem hochmodernen und erprobten TechStack können wir schnell und effizient auf aktuelle sowie zukünftige Herausforderungen unserer Kunden eingehen und ihnen dadurch einen klaren Wettbewerbsvorteil verschaffen!

Nicolas Kübler, Mitgründer und CTO von YOND

Mit YOND sehen wir als HTGF eine große Chance, eine offene und moderne Cloud-Software im Markt der Fitnessbranche zu etablieren. Nicht nur die positiven Referenzgespräche mit Kunden und Marktteilnehmern, sondern auch das starke und komplementäre Gründerduo Serge und Nicolas haben uns überzeugt, in YOND zu investieren.

Max Bergmann, Investment Manager beim HTGF

YOND Founders
v. l. n. r. Nicolas Kübler und Serge Reit, Gründer von YOND (Bild: YOND)

Über YOND
Das Gym Operating System YOND wurde 2022 von Serge Reit und Nicolas Kübler gegründet. Das Team entwickelt eine digitale Plattform mit innovativen Funktionen und nahtlosen Integrationen, um das Geschäftsmodell von Fitness Ketten zu skalieren.

Medienkontakt
YOND GmbH
Serge Reit
press@getyond.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential und hat seit 2005 mehr als 700 Start-ups begleitet. Mit dem Start des vierten Fonds hat der HTGF rund 1,4 Milliarden Euro under Management. Das Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Rund 5 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 2.000 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 170 Unternehmen erfolgreich verkauft.
Zu den Fondsinvestoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, die KfW Capital sowie 45 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen.

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Tobias Jacob, Senior Marketing & Communications Manager
T.: +49 228 – 82300 – 121
t.jacob@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Presse
12. Juni 2024

Neuer Baustein des Zukunftsfonds: HTGF Opportunity Fonds startet mit 660 Millionen Euro für die Wachstumsphase

Der HTGF kann mit dem neuen Fonds in ausgewählte HTGF-Portfolio-Unternehmen investieren. Ziel des HTGF Opportunity Fonds ist es, das Volumen von Later-Stage-Finanzierungsrunden im HTGF-Portfolio bedarfsgerecht zu vergrößern. Mit dem zehnten Baustein des Zukunftsfonds setzt die Bundesregierung eine weitere Maßnahme ihrer Start-up-Strategie um und stärkt so den Start-up-Standort Deutschland. Als einer der aktivsten Frühphaseninvestoren Deutschlands hat der HTGF (High-Tech Grü
 
Presse
10. Juni 2024

Neural Concept erhält 27 Millionen US-Dollar in Serie B

Lausanne – Neural Concept, eine Engineering-Intelligence-Plattform, die Produktdesign mit 3D-Deep-Learning-Technologien revolutioniert, gab bekannt, dass sie in einer Finanzierungsrunde der Serie B 27 Millionen US-Dollar aufgebracht hat. Die Runde wurde von Forestay Capital angeführt, an der auch die D. E. Shaw Group und die bestehenden Investoren Alven, CNB Capital, HTGF und Aster Capital teilnahmen. Diese Finanzierungsrunde folgt auf die Serie-A-Runde des Unternehmens im März 2022 i