Presse

Earlybird UNI-X, High-Tech Gründerfonds und namhafte Business Angels investieren in die Vision und das Team von Certivity, einem Regulatory Tech Softwareunternehmen

7. Juni 2022

  • Certivity, ein Regulatory Tech (Reg Tech) Unternehmen mit Sitz in München, erhält eine Frühphasenfinanzierung in Höhe von 1,4 Millionen Euro unter der Führung von Earlybird UNI-X und dem High-Tech Gründerfonds (HTGF). 
  • Das Start-up wird mit dem neuen Kapital sein Team vergrößern und seine Software- und Deep-Tech-Entwicklung vorantreiben, um die Einhaltung von Vorschriften während des gesamten Produktlebenszyklus zu vereinfachen. 
  • Certivity wird die Art und Weise, wie Unternehmen mit Produktvorschriften umgehen, verändern, indem es die rechtliche und regulatorische Welt mit den technischen Prozessen verbindet. 

München, 7. Juni 2022 – Certivity, ein in München ansässiges Regulatory Tech Unternehmen, hat eine Frühphasenfinanzierung in Höhe von 1,4 Millionen Euro erhalten. Die Finanzierungsrunde wurde von Earlybird UNI-X und dem High-Tech Gründerfonds sowie weiteren prominenten und branchenerfahrenen Business Angels angeführt. Das neue Kapital ermöglicht es dem Startup, das Team zu erweitern, seine Software-as-a-Services (SaaS)-Lösung weiterzuentwickeln und in die Deep-Tech-Entwicklung zu investieren, um die Einhaltung regulatorischer Produktvorschriften über den gesamten Lebenszyklus eines Produkts zu vereinfachen. 

Certivity bietet die erste Regulatory-Tech-Lösung, die tief in den Entwicklungsprozess integriert werden kann, um die rechtliche und regulatorische Welt nahtlos mit dem technischen Bereich zu verbinden; dies bedeutet eine intelligentere, sicherere, transparentere, effizientere und kostengünstigere Verwaltung der regulatorischen Anforderungen.

Nachdem ich den Pain Point erkannte hatte, den Certivity adressiert, war mir klar, dass eine Lösung wie diese, die Entwicklungsprozesse verschiedener Industrien massiv verbessern würde und dass die Integration einer solchen Software in den kommenden Jahren definitiv ein Muss sein wird.

Natalia Ahmadian vom Earlybird UNI-X Investment Team

Certivity wird mit der Automobilindustrie beginnen und die Software zügig auch für weitere Branchen zur Verfügung stellen. Das Timing passt, denn die massiven regulatorischen Herausforderungen, die durch neue Technologien wie automatisiertes und autonomes Fahren, Elektro- und Software-definierte Fahrzeuge ausgelöst werden – kombiniert mit enormen Investitionen in Produkt-Compliance-Organisationen – treiben den Bedarf an solcher Software in der Branche voran.  

Certivity hat eine unglaublich starke Software entwickelt, die bereits verschiedene Akteure in der Automobilindustrie überzeugt hat. Wir sind sehr davon überzeugt, dass das Gründerteam das Richtige ist, um dieses regulatorische Problem anzugehen, das zu einer der größten Herausforderungen für OEMs und ihre Zulieferer geworden ist.

Kilian von Berlichingen, Investment Manager beim HTGF

Certivity wurde 2021 gegründet und vereint ein junges, kreatives und dynamisches Team von hochqualifizierten Experten, die an ihrer innovativen Software arbeiten:  

  • Nico Wägerle, Jurist und spezialisiert auf die Bereiche Regulatory Compliance & Datenschutz mit mehreren Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie,  
  • Bogdan Bereczki, Ingenieur und Spezialist für Regulierung sowie Zertifizierung, der an der Entwicklung von internationalen Fahrzeugvorschriften für die Automobilindustrie mitgewirkt hat,  
  • Jörg Ulmer, Full-Stack Developer & Unternehmer mit mehrjähriger Erfahrung in der Entwicklung von Unternehmenssoftware und  
  • Sami Vaaraniemi, Software-Experte der an zukunftsweisenden Technologien in führenden Software-Unternehmen, insbesondere bei Microsoft gearbeitet hat.  

Neben den Investoren Earlybird und HTGF hat Certivity auch den Business Angel und Branchenveteranen Dr. Peter Mertens an Bord geholt, der als Vorstandsmitglied der Audi AG und in Führungspositionen bei Daimler, Opel, GM und Volvo tätig war. Dr. Mertens kennt die Automobilbranche wie kein Zweiter. Auch Bernhard Kirschbaum, Inhaber und Geschäftsführer von Kirschbaum Media, einem Fachverlag für Recht, Verkehr und Technik, ist von Certivity überzeugt

Wir als Team sind superstolz, dass eine so hochkarätige Riege namhafter Investoren und Business Angels an uns und die Vision von Certivity glaubt. Mit dieser Investition und dem neuen Setup macht Certivity den nächsten Schritt, um die Art und Weise, wie Unternehmen mit Vorschriften arbeiten, zu verändern. 

Nico Wägerle, Mitgründer und CEO von Certivity

Certivity Team
Team von Certivity (Bild: Certivity)

Über Certivity 
Certivity ist ein RegTech-Unternehmen, das eine Softwareplattform entwickelt, um gesetzliche Anforderungen nahtlos mit den Entwicklungsprozessen zu verbinden, was zu einem intelligenteren, sichereren, transparenteren, effizienteren und kostengünstigeren Management von gesetzlichen Anforderungen führt. Die intelligente Software wird als zentrale Anlaufstelle dienen, um das Lesen und Verstehen von regulatorischen Dokumenten sowie die Zusammenarbeit und Interpretation von regulatorischen Anforderungen zu fördern. Darüber hinaus ermöglicht die tiefe Integration von regulatorischen Anforderungen und der damit verbundenen häufigen Aktualisierungen in Engineering-Prozessen eine Rückverfolgbarkeit was die Grundlage für ein modernes System-Engineering darstellt. Certivity wurde 2021 von Nico Wägerle, Bogdan Bereczki, Jörg Ulmer und Sami Vaaraniemi gegründet und vereint ein junges, kreatives und dynamisches Team von hochqualifizierten Experten, die an innovativer RegTech-Software arbeiten. Certivity hat seinen Hauptsitz in München und einen weiteren Standort in Stuttgart. 

More information on https://www.certivity.io/ 

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/certivity 

Medienkontakt – Certivity 
Certivity GmbH  
Nico Wägerle – CEO 
M.: +49 152 59974721 
nwaegerle@certivity.io 

Über Earlybird Venture Capital 
Earlybird ist ein Venture-Capital-Investor, der sich auf europäische Technologieunternehmen konzentriert. Gegründet 1997, investiert Earlybird in alle Wachstums- und Entwicklungsphasen eines Unternehmens und unterstützt seine Portfoliounternehmen mit finanziellen Mitteln, strategischer Unterstützung sowie dem Zugang zu einem internationalen Netzwerk und den Kapitalmärkten. Earlybird investiert aus einer Familie von fokussierten und unabhängig gemanagten Fonds: Digital West (Westeuropa), Digital East (Emerging Europe), Healthcare, UNI-X (Universitäts-Spinoffs) und Growth Opportunity. Mit einem verwalteten Vermögen von 2 Milliarden Euro, 8 Börsengängen und 30 Trade Sales ist Earlybird eine der etabliertesten und aktivsten Venture Capital Firmen in Europa. 

Weitere Informationen auf: www.earlybird.com

LinkedIn: www.linkedin.com/company/earlybird-venture-capital 

Medienkontakt – Earlybird 
Earlybird Venture Capital 
Elisheva Marcus, VP Communications 
T.: +49 175 5120884 
elisheva@earlybird.com 

Investoren Kontakt – Earlybird 
Earlybird Venture Capital  
Natalia Ahmadian, Investment Team UNI-X  
M: +49 171 8371888  
natalia@earlybird.com 

Über den High-Tech Gründerfonds 
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 650 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.900 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 150 Unternehmen erfolgreich verkauft. 
Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG. 

https://www.htgf.de/de/

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Head of Marketing & Communications
T.: +49 228 82300188
s.grueter@htgf.de
Kontakt Investor
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Kilian von Berlichingen,, Principal
T.: +49 175 1193330 
k.berlichingen@htgf.de 

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere Presse-Beiträge

Presse
9. August 2022

Mobile Learning Start-up doinstruct erhält siebenstellige Finanzierung vom High-Tech Gründerfonds und Born2Grow

Mitarbeiterschulung, Integration und Kommunikation neu gedacht: doinstruct entwickelt eine niedrigschwellige, mehrsprachige, mobile Schulungslösung für Frontlineworker. Die Software ermöglicht es Unternehmen, ihre Mitarbeitenden sowie Dienstleister lieferkettenübergreifend und ortsunabhängig auf dem Smartphone zu schulen. Mit den neuen, starken Partnern möchte doinstruct die Mitarbeiterschulung in Unternehmen revolutionieren und die Produktentwicklung sowie die Expansion des Unternehme
 
Presse
27. Juli 2022

Energiewende-Startup node.energy erhält 7 Mio. Euro in Series-A-Finanzierung

Insgesamt vier neue Investoren steigen in das Unternehmen ein und auch Bestandsinvestoren wie der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und renommierte Business Angels bringen erneut frisches Kapital ein. Die Auswahl der vier neuen Investoren der Series-A erfolgte dabei ganz bewusst. So wird die Finanzierungsrunde angeführt vom Kölner VC BitStone Capital, dem führenden PropTech Fund mit starker Expertise in der Immobilienbranche. Als Co-Investoren bringen die 10x Founders umfassende Erfahrung
 
Presse
12. Juli 2022

Embedded-Security-Startup Emproof sichert sich 2 Mio. € Seed-Finanzierung von europäischem Investorenkonsortium

Eindhoven/Bochum, 12. Juni 2022 – Emproof B.V. hat erfolgreich eine Seed-Finanzierungsrunde über 2 Millionen Euro abgeschlossen, die es dem Unternehmen ermöglicht, seine Produktpalette weiter auszubauen und Kunden in Europa und den USA zu bedienen. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von der niederländischen Investmentgesellschaft TIIN Capital über ihren Dutch Security TechFund, zusammen mit dem deutschen High-Tech Gründerfonds und dem französischen Venture-Capital-Fonds Cyber Imp