Selfapy holt Pharmapartner als Investor an Bord

17. Februar 2023

Das Digital Health Unternehmen Selfapy konnte eine Finanzierungsrunde über 7 Millionen Euro abschließen. Beteiligt sind neben dem neuen strategischen Investor Medice Arzneimittel auch alle Bestandsinvestoren.


Berlin, 17.02.2023 – Das Berliner Unternehmen Selfapy, das Menschen mit psychischen Erkrankungen effektive Hilfe in Form von digitalen Gesundheitsanwendungen bietet, hat mit Medice Arzneimittel einen starken Partner als Investor gewonnen. Unterstützt wurde die Transaktion durch die Investment Bank Bryan, Garnier & Co. Am 23. Dezember 2022 wurde in Berlin eine Finanzierungsrunde über 7 Millionen Euro beurkundet. Angeführt wurde die Runde von Medice Arzneimittel, einem familiengeführten pharmazeutischen Unternehmen mit Fokus auf der Behandlung von ADHS. Beteiligt waren ebenfalls alle Bestandsinvestoren, darunter der Healthcare Investor SHS, Think.Health Ventures, IBB Ventures und der HTGF.

7 Millionen für weiteres Wachstum in Deutschland und Europa

Die Finanzierungsrunde ist ein wichtiger Meilenstein und eine Bestätigung für das Vertrauen in den Erfolg von Selfapy.

Nora Blum, Co-CEO und Gründerin von Selfapy

Das zur Verfügung gestellte Kapital soll der Entwicklung weiterer digitaler Gesundheitsanwendungen für verschiedene psychische Störungsbilder und dem Wachstum im deutschen Markt dienen. Mehr Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen können nun durch Selfapy über den Nutzen von DiGA informiert werden und Selfapys Therapiekurse ihren psychisch erkrankten Patient*innen verschreiben.

Ein weiterer Teil des Kapitals soll für den Markteintritt in weitere europäische Länder genutzt werden:

Wir sehen sowohl in Deutschland als auch international ein großes Potential von digitalen Therapien im Bereich der psychischen Erkrankungen. Mit fünf abgeschlossenen RCT-Studien und einer breiten Nutzerbasis in Deutschland, sind wir auf dem besten Weg, unser Angebot auf weitere Indikationen auszuweiten und in andere Märkte zu expandieren.

Adham Kassab, Co-CEO von Selfapy

Die starke Entwicklung von Selfapy in den letzten Jahren spricht für sich. Digitale Gesundheitsanwendungen werden in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen. Hier sehen wir weiterhin viel Wachstumspotenzial und freuen uns, Selfapy auf diesem Weg zu begleiten.

Dr. Richard Ammer, CEO von Medice

Neue digitale Gesundheitsanwendungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Seit 2021 werden Selfapys dauerhaft gelistete Online-Kurse für Menschen mit Depressionen und Angststörungen bereits von allen Krankenkassen erstattet. Hintergrund ist die Zertifizierung der Therapiekurse als digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA), die im Verzeichnis des Bundesministeriums für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) dauerhaft gelistet sind. Die auf den
Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie basierenden Online-Kurse von Selfapy reduzieren die Symptomatik von Menschen mit Depression und Generalisierter Angststörung bedeutsam: Die Wirksamkeit wurde in randomisiert-kontrollierten Studien nachgewiesen. Erst vor wenigen Wochen konnte Selfapy zwei weitere Online-Kurse für Menschen mit Binge-Eating-Störung und Bulimia
Nervosa in sein Portfolio aufnehmen und ist damit der erste DiGA-Anbieter für Essstörungen. Doch bei den insgesamt vier zertifizierten Online-Kursen soll es nicht bleiben: Das eingesammelte Kapital wird in die Entwicklung weiterer digitaler Gesundheitsanwendungen fließen sowie in die Durchführung weiterer klinischer Studien.

Foto: Selfapy

Über Selfapy
Selfapy ist einer der führenden Anbieter für Online-Unterstützung bei psychischen Erkrankungen in Deutschland und wurde 2016 von Nora Blum und Katrin Bermbach in Berlin gegründet. In Deutschland leiden rund 18 Millionen Menschen an einer psychischen Erkrankung wie Burnout, Depression oder an Angststörungen. Oftmals müssen sie bis zu sechs Monate auf eine Behandlung warten. Selfapy bietet Menschen in psychischen Belastungssituationen flexible Unterstützung ohne Wartezeit. Die 12-wöchigen Kurse wurden von erfahrenen Psycholog*innen entwickelt und setzen die Ansätze der Verhaltenstherapie digital um. Als zertifizierte digitale Gesundheitsanwendungen werden sie von allen gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

Kontakt
Mehr Informationen zu Selfapy und dem Kursangebot unter www.selfapy.com.

Selfapy GmbH,
Kastanienallee
29/30, 14035 Berlin

Pressekontakt
presse@selfapy.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential und hat seit 2005 mehr als 690 Start-ups begleitet. Mit dem Start des vierten Fonds hat der HTGF über 1,3 Milliarden Euro under Management. Das Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech-Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4,5 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in 2.000 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 160 Unternehmen erfolgreich verkauft. Zu den Fondinvestoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, die KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie über 40 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen.

Medienkontakt
Stefanie Grüter, Partnerin Communications & Relations
s.grueter@htgf.de
T.: +49 228 – 82300 – 188

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Presse
12. Juni 2024

Neuer Baustein des Zukunftsfonds: HTGF Opportunity Fonds startet mit 660 Millionen Euro für die Wachstumsphase

Der HTGF kann mit dem neuen Fonds in ausgewählte HTGF-Portfolio-Unternehmen investieren. Ziel des HTGF Opportunity Fonds ist es, das Volumen von Later-Stage-Finanzierungsrunden im HTGF-Portfolio bedarfsgerecht zu vergrößern. Mit dem zehnten Baustein des Zukunftsfonds setzt die Bundesregierung eine weitere Maßnahme ihrer Start-up-Strategie um und stärkt so den Start-up-Standort Deutschland. Als einer der aktivsten Frühphaseninvestoren Deutschlands hat der HTGF (High-Tech Grü
 
Presse
10. Juni 2024

Neural Concept erhält 27 Millionen US-Dollar in Serie B

Lausanne – Neural Concept, eine Engineering-Intelligence-Plattform, die Produktdesign mit 3D-Deep-Learning-Technologien revolutioniert, gab bekannt, dass sie in einer Finanzierungsrunde der Serie B 27 Millionen US-Dollar aufgebracht hat. Die Runde wurde von Forestay Capital angeführt, an der auch die D. E. Shaw Group und die bestehenden Investoren Alven, CNB Capital, HTGF und Aster Capital teilnahmen. Diese Finanzierungsrunde folgt auf die Serie-A-Runde des Unternehmens im März 2022 i