Presse

Erfolgreicher Exit für den HTGF: Enscape fusioniert mit Chaos, unterstützt von LEA Partners und TA Associates

11. Januar 2022

  • Das Karlsruher Start-up Enscape ist seit seinem Markteintritt schnell gewachsen und hat seine Position als führender Anbieter in der Architektur-, Ingenieur- und Bauindustrie (AEC) gefestigt
  • Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist seit 2017 Investor des Start-ups, das als Spin-off aus Inreal Technologies hervorgegangen ist, einem HTGF-Portfolio-Unternehmen seit 2013
  • Durch den Zusammenschluss entsteht ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen 3D-Visualisierung und Design-Workflow-Software

Bonn, 11. Januar 2022 – Der deutsche Technologieinvestor LEA Partners und TA Associates, ein weltweit führendes Private-Equity-Unternehmen, gaben heute den Zusammenschluss von Enscape, einem Entwickler von Echtzeit-Rendering- und Design-Workflow-Technologie für die Architektur-, Ingenieur- und Bauindustrie (AEC), und Chaos, einem weltweit führenden Unternehmen für fotorealistische Rendering-Technologie, bekannt. In diesem Kontext wird der HTGF seine Anteile an dem Start-up, das er seit dem Spin-off von Inreal Technologies im Jahr 2017 eng begleitet hat, veräußern.

Enscape liefert eine Technologie, die direkt mit CAD-Software in der AEC-Branche verbunden ist und Design- und Visualisierungs-Workflows nahtlos integriert. Dadurch unterstützt Enscape seine Kunden während des gesamten Designprozesses mit beispielloser Benutzerfreundlichkeit, schnelleren Konzept-Iterationen, Echtzeit-Zusammenarbeit und Prozess-Feedback. Chaos wurde 1997 in Sofia gegründet und ist als ein weltweiter Marktführer im Bereich Visualisierung und Computer Graphics (CG) bekannt. Das Unternehmen bietet ein Ökosystem von 3D-Rendering-, Echtzeit-Visualisierungs- und Simulationssoftware.

Durch den Zusammenschluss entsteht ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen 3D-Visualisierung und Design-Workflow-Software mit Schwerpunkt auf den Branchen AEC, Visual Effects (VFX) und Produktdesign. Das neu fusionierte Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, sein Produktportfolio weiterzuentwickeln und zu stärken, um ein umfassendes End-to-End-Visualisierungs-Ökosystem zu schaffen, das auf die sich weiterentwickelnden Bedürfnisse seiner Kunden zugeschnitten ist.

Enscape ist in einer Periode außergewöhnlichen Wachstums. Wir freuen uns sehr, dass wir uns mit Chaos zusammenschließen, denn unsere Unternehmen ergänzen sich hervorragend und teilen die Vision einer voll integrierten End-to-End Lösung. Mit der Unterstützung von LEA und TA werden wir unsere Investitionen in Wachstum, Technologie und Mitarbeiter erheblich steigern.

Christian Lang, CEO von Enscape

Enscape ist eines der profitabelsten Investments für den HTGF. Mit dieser Transaktion haben wir den höchsten Multiple in der Geschichte des Fonds erzielt. Als Seedinvestor war es für uns faszinierend, das Unternehmen in seinen verschiedenen Entwicklungsphasen zu begleiten. Thomas Willberger and Moritz Luck haben Enscape schon kurz nach der Gründung als weltweiten Standard für Echtzeit-Rendering in der Architektur etabliert und die Weichen für das rasante Wachstum gestellt. Mit dem Einstieg von LEA setzte sich das Wachstum fort und mit Christian Lang wurde das Management-Team erfolgreich erweitert. Es war ein Privileg seit der Gründung als Investor dabei zu sein und die erfolgreiche Entwicklung von Enscape zu begleiten.

Klaus Lehmann, Partner beim High-Tech Gründerfonds

Enscape ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte für den HTGF und ein weiterer Meilenstein für unser SaaS-Portfolio. Wir sind überzeugt, dass die Fusion der nächste logische Schritt auf dem erfolgreichen Weg des Unternehmens ist.

Markus Kreßmann, Partner beim High-Tech Gründerfonds

Seit unserem Einstieg bei Enscape haben wir eng mit dem Managementteam zusammengearbeitet, um das Unternehmen zu einem führenden Anbieter für die AEC-Branche auszubauen, und wir stehen damit erst am Anfang.

Christian Roth, Managing Partner bei LEA Partners

Wir sind beeindruckt vom Wachstum, dem herausragenden Produktangebot und dem treuen Kundenstamm von Chaos und Enscape. Wir sind überzeugt, dass die neu formierte Gruppe auf seiner starken Dynamik aufbauen kann, um ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich 3D-Visualisierung und Design-Workflow zu schaffen.

Stefan Dandl, Principal bei TA

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein. Über die finanziellen Bedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Über Enscape
Enscape entwickelt hochwertige Echtzeit-Rendering- und Virtual-Reality-Software für die globale AEC-Industrie. Enscape integriert Design- und Visualisierungs-Workflows und gibt Designern die Möglichkeit, realistische Renderings auf Basis ihrer bestehenden Planungsdaten zu erstellen und Videos, Panoramabilder und VR-Simulationen einfach zu produzieren. Enscape-Software wird von renommierten Architekturbüros in über 150 Ländern eingesetzt, mit mehr als 24.000 Kunden und 240.000 aktiven monatlichen Nutzern weltweit. Das Unternehmen unterhält Büros in Karlsruhe (Deutschland) und New York (USA).
Erfahren Sie mehr unter www.enscape3d.com.

Kontakt
Darlene Batista Alvar
+49-1516 4678140
Email: d.alvar@enscape3d.com

Über Chaos
Chaos ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Computergrafik-Technologie, das Künstlern und Designern die Möglichkeit gibt, fotorealistische Bilder und Animationen für alle kreativen Branchen zu erstellen. Chaos entwickelt 3D-Rendering- und Simulationssoftware, die täglich von führenden Designstudios, Architekturbüros, Werbeagenturen und Unternehmen für visuelle Effekte auf der ganzen Welt eingesetzt wird. Der physikalisch basierte Renderer des Unternehmens, V-Ray, wurde sowohl mit einem Academy Award als auch mit einem Engineering Emmy für seine Rolle bei der weit verbreiteten Einführung von Ray-Traced Rendering in Film und Fernsehen ausgezeichnet. Heute prägen die Fortschritte des Unternehmens in den Bereichen Raytracing, Cloud-Rendering und Echtzeitvisualisierung die Zukunft der Designkommunikation und des Storytellings. Chaos wurde 1997 gegründet und unterhält Büros in Sofia, Prag, Seoul, Tokio und Los Angeles.
Für weitere Informationen besuchen Sie www.chaos.com.

Über TA Associates
TA ist eine führende globale wachstumsorientierte Private-Equity-Gesellschaft. Das Unternehmen konzentriert sich auf bestimmte Sektoren innerhalb von fünf Branchen – Technologie, Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Konsumgüter und Unternehmensdienstleistungen – und investiert in profitable, wachsende Unternehmen mit Chancen auf nachhaltiges Wachstum. Als Mehrheits- oder Minderheitsinvestor verfolgt TA einen langfristigen Ansatz und setzt seine strategischen Ressourcen gezielt ein, um Managementteams dabei zu helfen, dauerhafte Werte in hochwertigen Wachstumsunternehmen zu schaffen. Seit seiner Gründung im Jahr 1968 hat TA 47,5 Milliarden Dollar an Kapital aufgenommen. Die mehr als 100 Investmentexperten des Unternehmens sind in Boston, Menlo Park, London, Mumbai und Hongkong ansässig.
Weitere Informationen über TA finden Sie unter www.ta.com.

Über LEA Partners
LEA Partners ist eine unternehmerisch orientierte Private-Equity-Gesellschaft, die in wachstumsstarke Technologieunternehmen investiert, die in ihren Branchen den transformativen Wandel maßgeblich vorantreiben. LEA Partners hat seinen Sitz in Karlsruhe, einem der größten Technologiecluster Europas. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, als unternehmerischer Eigenkapitalpartner mit starker Wachstumsexpertise, Gründer und Management-Teams in unterschiedlichen Entwicklungsphasen bei ihrem Wachstum und dem Erreichen einer führenden Marktposition zu unterstützen.
Erfahren Sie mehr unter www.leapartners.de.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 650 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 3,5 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.800 Folgefinanzierungs-runden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 150 Unternehmen erfolgreich verkauft.
Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Head of Marketing & Communications
T.: +49 228 82300 188
s.grueter@htgf.de

Kontakt Investoren
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Klaus Lehmann, Partner
T.: +49 228 82300 115
k.lehmann@htgf.de

Weitere Presse-Beiträge

18. Januar 2022

PreOmics gibt den Ausstieg früher Investoren und den Abschluss einer Serie-B-Finanzierung bekannt, um die Forschung und Entwicklung sowie die Vermarktung von Proteomik-Technologien zu beschleunigen

PreOmics bietet einzigartige Technologien, innovative Automatisierungslösungen und hochleistungsfähige Verbrauchsmaterialien für die Homogenisierung, Anreicherung und proteomische Probenvorbereitung von Biopsie-, Gewebe-, Zelllinien- und Plasmaproben an, um ein hocheffiziente proteomische Analyse in der pharmazeutischen und klinischen Forschung zu ermöglichen München, 18. Januar 2022 – PreOmics GmbH, ein in Martinsried ansässiger Entwickler innovativer Automatisierungs- und Pr
 
12. Januar 2022

Das Berliner Fintech Banxware sammelt 10 Millionen Euro für die Weiterentwicklung seiner voll integrierten Business-Lending-Lösung

Banxware ist ein Lending-as-a-Service-Anbieter für eingebettete Finanzdienstleistungen, der es digitalen Plattformen wie Marktplätzen, Zahlungsanbietern und anderen Aggregatoren ermöglicht, eingebettete Finanzierungsprodukte wie z. B. White Label Merchant Cash Advance anzubieten.Hinzugekommen als Investoren sind Element Ventures, D4 Ventures und FinVC sowie Banxwares strategischer Partner Varengold Bank AG. Sie gesellen sich zu den bereits bestehenden Investoren, darunter Force over Mass,
 
12. Januar 2022

CereGate, die Computer-Brain-Interface-Softwareplattform, treibt die klinische Entwicklung voran und sichert sich eine Finanzierung durch die führenden Deep-Tech- und Mental-Health-Investoren 468 Capital und re.Mind Capital

Im aufstrebenden Bereich der Neurowissenschaften ist CereGate in der Lage, die Behandlung neurologischer Erkrankungen zu revolutionieren, indem es mit dem menschlichen Gehirn durch einen einzigartigen Software-First-Ansatz interagiert. Nach Fortschritten in der klinischen Entwicklung, einschließlich der Erteilung des FDA-Durchbruchsstatus für die erste Anwendung in der Deep Brain Stimulation Freezing of Gait Therapie (FOG-LIGHTS) und dem Start einer klinischen Studie in den USA, erhält