High-Tech Gründerfonds verkauft seine Beteiligung an dem Start-up Magazino an Siemens Novel Businesses

8. Juli 2015

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) hat seine Anteile an dem Hightech Start-up Magazino an Siemens Novel Businesses verkauft. Magazino entwickelt Lösungen für wahrnehmungsgesteuerte, autonome Systeme im Bereich der Logistik.

In Zukunft werden Menschen bei manuellen Tätigkeiten wie zum Beispiel dem Heraussuchen von Teilen aus Lagern immer stärker von autonomen Systemen unterstützt werden, die sich eigenständig in ihrer Umgebung orientieren.

Auf dem Weg in diese Zukunft hat sich das Münchner Start-up Magazino auf das automatische Erkennen von Gegenständen sowie das stückgenaue Greifen und Lagern konzentriert und als erstes Produkt bereits einen Kommissionier-Automat für Apotheken auf den Markt gebracht. Dieses System beschleunigt die Ein- und Auslagerungsvorgänge bei gleichzeitig geringerem Flächenverbrauch. Basierend auf diesen Erfahrungen sind weitere Produkte im Logistikbereich geplant.

Die Magazino GmbH wurde Anfang 2014 von Frederik Brantner, Lukas Zanger und Nikolas Engelhard als Spin-Off aus der Technischen Universität München gegründet. Die Entwicklung der ersten Produkte wurde vollständig durch die Seed-Finanzierung des High-Tech Gründerfonds zusammen mit den gleichzeitigen Investitionen zweier Business Angels im Mai 2014 ermöglicht.

Benjamin Erhart und Dr. Andreas Olmes, die seitens des High-Tech Gründer Fonds die Transaktion betreut haben, zum Verkauf: „Der Trade Sale unseres Anteils an die Siemens Novel Businesses GmbH ein Jahr nach der Seedfinanzierung ist ein hervorragendes Beispiel für ein junges seed-finanziertes Unternehmen aus einem universitären Umfeld, das das Potential hat einen wichtigen Beitrag bei einem großen Konzern wie Siemens zu leisten.“

Dr. Rudolf Freytag, CEO von Innovative Ventures: „Das Feld der autonomen Systeme entwickelt sich rasant und ist für uns von großem Interesse. Wir sehen darin erhebliches Zukunftspotenzial für Siemens insgesamt. Um möglichst frühzeitig bei der Entwicklung entsprechender Innovationen dabei zu sein, haben wir uns über die Siemens Novel Businesses GmbH am Start-up Magazino beteiligt. Wir wollen gemeinsam mit dem hoch motivierten und exzellenten Gründerteam das Geschäft von Magazino weiter ausbauen“.

Über Magazino
Magazino entwickelt Technologien zum stückgenauen Zugriff und baut sowie vertreibt diese an Versandhändler, produzierende Unternehmen mit Intralogistik sowie Apotheken.

Gegründet wurde Magazino von Frederik Brantner, Lukas Zanger und Nikolas Engelhard. Die Ausgründung der Technischen Universität München wurde seit 2013 durch Exist und Flügge gefördert und war Gewinner des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2014. Magazino hat bereits Kunden sowohl aus dem Versandhandel wie auch aus dem Apothekenbereich.

Kontakt:
Magazino GmbH
Frederik Brantner
Landsberger Str. 234
80687 München

Tel. 089-21552415-0
Fax 089-21552415-9

info@magazino.eu
https://www.magazino.eu

 

Über den High-Tech Gründerfonds (HTGF)
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gruenderfonds Management GmbH
Benjamin Erhart
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel.: +49 228 823001-14
Fax: +49 228 823000-50
b.erhart@htgf.de

Presse Kontakt HTGF:
Stefanie Zillikens
Tel.: +49 228 823001-07
s.zillikens@htgf.de

 

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Presse
12. Juni 2024

Neuer Baustein des Zukunftsfonds: HTGF Opportunity Fonds startet mit 660 Millionen Euro für die Wachstumsphase

Der HTGF kann mit dem neuen Fonds in ausgewählte HTGF-Portfolio-Unternehmen investieren. Ziel des HTGF Opportunity Fonds ist es, das Volumen von Later-Stage-Finanzierungsrunden im HTGF-Portfolio bedarfsgerecht zu vergrößern. Mit dem zehnten Baustein des Zukunftsfonds setzt die Bundesregierung eine weitere Maßnahme ihrer Start-up-Strategie um und stärkt so den Start-up-Standort Deutschland. Als einer der aktivsten Frühphaseninvestoren Deutschlands hat der HTGF (High-Tech Grü
 
Presse
10. Juni 2024

Neural Concept erhält 27 Millionen US-Dollar in Serie B

Lausanne – Neural Concept, eine Engineering-Intelligence-Plattform, die Produktdesign mit 3D-Deep-Learning-Technologien revolutioniert, gab bekannt, dass sie in einer Finanzierungsrunde der Serie B 27 Millionen US-Dollar aufgebracht hat. Die Runde wurde von Forestay Capital angeführt, an der auch die D. E. Shaw Group und die bestehenden Investoren Alven, CNB Capital, HTGF und Aster Capital teilnahmen. Diese Finanzierungsrunde folgt auf die Serie-A-Runde des Unternehmens im März 2022 i