Rund 500 Millionen für Investitionen in Start-ups: Final Closing beim HTGF übertrifft Erwartungen

28. Februar 2023

  • Der vierte Fonds des High-Tech Gründerfonds erreicht ein finales Fondsvolumen von 493,8 Millionen Euro.
  • Damit ist es die größte Fondsgeneration seit Bestehen des Seed-Investors.
  • Alexa Gorman, Senior Vice President SAP.iO von SAP SE, wird stellvertretende Vorsitzende des Investorenbeirats.
  • 45 private Investoren beteiligen sich neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und KfW Capital am HTGF IV.

Bonn, 28. Februar 2023 – Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) schließt seine vierte Fondsgeneration mit einem Gesamtvolumen von 493,8 Millionen Euro. Damit ist der HTGF IV der bisher größte Fonds des HTGF.

Der Seed-Investor, der in Technologie-Start-ups aus den Bereichen Digital Tech, Industrial Tech, Life Sciences und Chemie investiert, hat seit Bestehen über 690 Start-ups begleitet. Das Volumen der dritten Fondgeneration von 319,5 Millionen Euro wurde in der vierten Fondsgeneration um mehr als 50 Prozent übertroffen.
Auch die Anzahl der privaten Investoren hat der HTGF im Vergleich zur Fondsgeneration drei erneut deutlich steigern können. Neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und der KfW Capital beteiligen sich 45 private Unternehmen an dem Fonds. Die Mehrheit der privaten Investoren sind marktführende Mittelständler oder Hidden Champions. Auch zahlreiche Großunternehmen und Family Offices sind unter den Investoren.
zur Übersicht der Fondsinvestoren

Vertreterin der privaten Investoren im neuen Fonds ist Alexa Gorman. Gorman leitet als Senior Vice President von SAP.iO weltweit alle Start-up-Aktivitäten der SAP SE; sie gilt als ausgewiesene Expertin für Corporate Venture Capital.

Erste Investments wurden bereits getätigt, unter anderem in Reflex Aerospace (individuelle und hochleistungsfähige Satelliten), Phialogics (Biologika, die die Immunantwort bei akuten und chronischen Entzündungen ins Gleichgewicht bringen) und VisioLab (KI basierte Check-out-Lösungen).

Mit der neuen Fondsgeneration kann der HTGF noch flexibler und schneller investieren und vereinfacht gleichzeitig die Investmentkriterien. Start-ups müssen lediglich jünger als drei Jahre alt sein und müssen ihren Hauptsitz in Deutschland haben oder eine deutsche Betriebstätte besitzen, wenn das Unternehmen im europäischen Ausland ansässig ist.
Zusätzlich kann der Fonds zukünftig mehr Kapital pro Start-up bereitstellen: Möglich sind bis zu einer Million Euro in der Seed-Runde. Insgesamt kann der HTGF so über alle Finanzierungsrunden hinweg bis zu vier Millionen Euro in ein Start-up investieren.

Wir sind stolz trotz eines zum Teil äußerst schwierigen Umfelds die Zahl der privaten Investoren beim HTGF IV deutlich erweitert zu haben. Neben der sehr guten wirtschaftlichen Performance der ersten drei Fonds sind die vielfältigen Mehrwerte für die privaten Investoren ausschlaggebend. Die Investorenbasis des HTGF IV spiegelt die Stärken der deutschen Wirtschaft wider: Neben mehrheitlich Hidden Champions sind ausgewählte Großkonzerne, die Fraunhofer-Gesellschaft und erstmalig fünf Family Offices als Investoren im HTGF IV dabei.

Dr. Alex von Frankenberg, Geschäftsführer des HTGF

Das sehr erfolgreiche Fundraising ermöglicht uns weiterhin in großer Anzahl Start-ups mit zukunftsweisenden Innovationen zu finanzieren. Dabei können wir dank unserer Fondsinvestoren mehr Kapital pro Invest einsetzen. Dies ist eine bedeutende Veränderung in dieser Marktphase.

Guido Schlitzer, Geschäftsführer des HTGF

v. l. n. r. Guido Schlitzer und Dr. Alex von Frankenberg, Geschäftsführer des HTGF (Bild: High-Tech Gründerfonds)

Über den High-Tech Gründerfonds  
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential und hat seit 2005 fast 700 Start-ups begleitet. Mit dem Start des vierten Fonds hat der HTGF rund 1,4 Milliarden Euro under Management. Das Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4,5 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 2.000 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 160 Unternehmen erfolgreich verkauft. 

Zu den Fondsinvestoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, die KfW Capital sowie 45 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. 

https://www.htgf.de/de/

Kontakt Medien
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Partnerin Communications & Relations
T.: +49 228 82300 188
s.grueter@htgf.de

Kontakt Investoren
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Alex von Frankenberg, Geschäftsführer
a.frankenberg@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Presse
28. Mai 2024

1,3 Mio. Euro für die Anwalts-KI: Erfolgreiche Finanzierung für Legal Tech JUPUS

Für sein KI-Sekretariat für Juristen, das erstmals eine juristisch trainierte und vollautomatisierte Kommunikation und Bearbeitung in juristischen Anliegen ermöglicht, hat das Startup JUPUS neue Kapitalgeber gewinnen können: In den Lead geht der High-Tech Gründerfonds (HTGF), daneben Combination VC bestehend aus Business Angels wie Refurbed-Gründer Kilian Kaminski und Wandelbots-CTO Georg Püschel. Auch bestehende Investoren sind erneut mit an Bord, neben namhaften Family Offices zähl
 
Presse
16. Mai 2024

Caeli Wind sichert sich in einer Serie-A-Finanzierungsrunde frisches Kapital in Höhe von 11 Millionen Euro

Notion Capital, Santander Alternative Investments und bestehende Investoren stellen dem digitalen Marktplatz für Windenergieflächen Wachstumskapital zur Vertiefung der Wertschöpfung und internationalen Expansion bereit. Berlin, London, Madrid (16. Mai 2024) – Caeli Wind, die 2022 von Ben Schlemmermeier und Heiko Bartels gegründete Plattform zur Analyse und Vermarktung von Windenergiestandorten, gab heute bekannt, dass sich das Unternehmen 11 Millionen Euro Wachstumskapital v