Presse

FAZUA GmbH, München: High-Tech Gründerfonds und Bayern Kapital investieren zusammen mit einem Business Angel in die Zukunft der E-Bike Antriebssysteme

Die FAZUA GmbH – Entwicklungs- und Vertriebsunternehmen des evation Antriebs für E-Bikes – hat ihre Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. High-Tech Gründerfonds (HTGF), Bayern Kapital und ein Business Angel investieren in die Serienentwicklung des austauschbaren, leichten und optisch attraktiven E-Bike Antriebs der nächsten Generation: evation.

Die FAZUA GmbH mit Sitz in München entwickelt und vertreibt unter der Marke evation ein innovatives Antriebssystem für E-Bikes, welches in bisher einzigartiger Weise die Vorzüge zweier Welten vereint: das Gewicht, Fahrverhalten und Design eines sportlichen Fahrrads mit der bedarfsgesteuerten, leistungsfähigen Motorunterstützung eines Pedelecs. Das innovative Antriebskonzept ermöglicht, jeden Tag neu zu entscheiden, ob man mit oder ohne Antrieb fahren möchte. Der nur 3,7 Kilogramm leichte Antriebspack bestehend aus Motor, Getriebe, Akku und Leistungselektronik kann aus dem Unterrohr des E-Bikes mit einem Handgriff ausgeklickt und durch eine Blende ersetzt werden – einfach Plug & Play. Ein evation-Bike kann also bei Bedarf wie ein leichtes, konventionelles Fahrrad oder als vollwertiges E-Bike genutzt werden.

Marcus Schlüter, Mitgründer und Geschäftsführer der FAZUA GmbH, sieht mit dem gemeinsamen Investment von HTGF, Bayern Kapital und Business Angel die Grundlage für die Serienentwicklung, die Produktionsplanung sowie den anschließenden Markteintritt  gelegt: „Der hohe Bedarf an Mobilitätslösungen im urbanen und freizeitsportlichen Umfeld wird durch stetig wachsende Verkaufszahlen der E-Bike Branche bestätigt. Die Freude an der Bewegung und der Wunsch nach emissionsloser Fortbewegung rückt mehr und mehr in den Vordergrund. Unsere Mission ist es, eine attraktive und sportliche Alternative zum Auto zu bieten, die zudem den flexiblen Bedürfnissen der heutigen Zeit gerecht wird. Und evation sehen wir als die Lösung.“

„Neben dem innovativen Produktansatz der FAZUA GmbH und dem stark wachsenden Markt für E-Bikes hat uns vor allem das hohe Engagement der Gründer von einem Investment überzeugt.“, ergänzt Wolfgang Härtl, Beteiligungsmanager bei Bayern Kapital.

„Gerade urbane Nutzer, die ein schweres E-Bike oft nicht geeignet lagern und laden können, dürfte das Plug & Play-Konzept des evation-Antriebes überzeugen. Die Antriebseinheit mit Akku kann entnommen und in der Wohnung geladen werden. Das Fahrrad bleibt im Keller oder vor der Tür und wird nur bei Bedarf zum E-Bike.“, so Benjamin Erhart, HTGF Investment Manager.  „Wir freuen uns des Weiteren, mit Karlheinz Nicolai und Michael Hecken, zwei branchenerfahrene Unternehmer als beratende Beiräte für das Team gewonnen zu haben.“

„Wir sind der festen Überzeugung, dass sehr leichte und kompakte Antriebssysteme eine starke Zukunft haben und hoffen, bald durch den neuen Antrieb von evation die Grace Modellpalette um ein “Superlight” Modell ergänzen zu können.”, so Michael Hecken, Gründer der Fahrradmarke Grace und Kooperationspartner der FAZUA GmbH.

Über die FAZUA GmbH
Die FAZUA GmbH befasst sich bereits seit 2011 mit der Entwicklung des perfekten Antriebssystems für Pedelecs. FAZUA entwickelt ein Antriebssystem für E-Bikes, welches kompakt in das Unterrohr eines Fahrrads eingeklickt werden kann. Flexibel kann der Anwender sein Fahrrad so als E-Bike oder Bike nutzen und der momentanen Situation anpassen. Erste Antriebe sollen 2015 gefertigt werden, so dass diese im Handel 2016 zu kaufen sind.

Kontakt:
FAZUA GmbH
Marcus Schlüter
Westendstr. 123
80339 München
Phone: +49 89 17 100 06 82
Fax: +49 89 17 100 06 99
schlueter@fazua.com
www.fazua.com

Über Bayern Kapital /  Seedfonds Bayern
Der Seedfonds Bayern besteht seit 2003, seit Juni 2010 werden dabei die neuen Mittel (24 Mio. Euro) der Clusterfonds Seed GmbH & Co KG verwendet. Der Fonds dient der Finanzierung von neu gegründeten technologieorientierten Unternehmen in Bayern und steht als regionaler Ansprechpartner für Kapital suchende Gründer zur Verfügung. Er wird von der Bayern Kapital GmbH  gemanagt, die 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der „Offensive Zukunft Bayern“ errichtet wurde, um insbesondere junge innovative bayerische Unternehmen mit  Beteiligungskapital auszustatten. Bisher hat Bayern Kapital rund 191 Mio. Euro in mehr als 220 innovative High-Tech-Unternehmen investiert. Bayern Kapital verwaltet derzeit ein Gesamtfondsvolumen von rund 200 Mio. Euro.

Kontakt:
Bayern Kapital GmbH
Wolfgang Härtl
Ländgasse 135 a
84028 Landshut
Tel.: +49 871 92325-22
Fax: +49 871 92325-55
haertl@bayernkapital.de
www.bayernkapital.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 17 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 573,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 301,5 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Benjamin Erhart
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel.: +49 (228) 823 001-00
Fax: +49 (228) 823 000-50
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments