Reporting – Erfolgsrezept für ein leichteres Gründerleben

Reportinganforderungen sind der ungeliebte Teil bei Start-up- und Unternehmensgründungen. Gut aufgesetztes und durchgeführtes Reporting vereinfacht allerdings nicht nur die Diskussionen mit Gesellschaftern, sondern bietet Gründern Steuerungsmöglichkeiten und Einsichten, die beim operativen Management gegenüber Gesellschaftern und auch beim Fundraising weiterhelfen!

Im Seminar spricht Principal Axel Nitsch darüber, welche Minimalanforderungen an Reportings es aus Investorensicht gibt und wie diese für alle Beteiligten sinnvoll erweitert werden können. Es werden keine Reportingvorlagen oder KPI Systeme besprochen. Vielmehr erfährst du, warum es Sinn macht und Zeit sowie Aufwand spart, Financial KPIs, operational KPIs und weiterführende Inhalte für alle Anspruchsgruppen aufzubereiten.

Wie immer werden wir auch bei diesem Seminar genügend Zeit für deine individuellen Fragen einplanen.

Melde dich am besten jetzt für #FoundersClasses No.8 an.

Wann?

Freitag, 09.04.2021 | 11:00 – 12:00 Uhr

Key Learnings

  • Warum Reporting nicht nur notwendig ist, um die Investoren glücklich zu machen
  • Was muss ein sinnvolles Reporting beinhalten
  • Wieso gut aufgesetztes Reporting am meisten den Gründern hilft

Zielgruppe

  • Gründer
  • CFOs/ Controller von Startups

Seminarleitung

Axel Nitsch – Principal / Prokurist

Axel Nitsch beschäftigt sich unter anderem mit B2C und Enabling Business Modellen, Mobile Internet, Ad-Tech und SaaS Themen. Besonders spannend findet er Modelle, die über den Tellerrand hinaus schauen. Bevor er 2016 beim HTGF startete, investierte er als Investment Manager bei T-Venture, dem Corporate Venture Capital Unternehmen der Deutschen Telekom AG. Seine Karriere begann er bei der United Internet AG und bei einem koreanisch-deutschen Joint Venture Start-up.