IP für Start-ups: Why & How!

Spin-Offs aus Universitäten und Forschungseinrichtungen sind perfekte Ausgründungen. Sie garantieren Exzellente IP (intellectual property oder auch “geistiges Eigentum”) und hochmotivierte GründerInnen. Aber wie bringt man die IP aus der Forschungseinrichtung ins Start-up?

Principal Dr. Andreas Olmes aus unserem Industrial Tech Team spricht in diesem Seminar über den Status Quo bei gängigen Lizenzverhandlungen, warum diese für Start-ups nicht passend sind und warum es natürlich auch für Start-ups einen Lizenzvertrag geben muss. Er erklärt, auf was ihr bei Lizenzverträgen für euer Start-up achten solltet.

Wie immer werden wir auch bei diesem Seminar genügend Zeit für deine individuellen Fragen einplanen.

Melde dich am besten jetzt für #FoundersClasses No.9 an.

Wann?

Freitag, den 07.05.2021 | 11:00 – 12:00 Uhr

Key Learnings

  • Tech ist Key für die USP!
  • Alle müssen in dasselbe Boot!
  • Verhandlung ist alles!

Zielgruppe

  • GründerInnen und Gründungsinteressierte

Seminarleitung

Dr. Andreas Olmes – Principal/Prokurist

Dr. Andreas Olmes ist promovierter Physiker und hat schon immer sehr gerne Unternehmen strategisch entwickelt: In seinen ersten 10 Berufsjahren hat er die Umwandlung einer augenchirurgischen Praxis in eine Klinik gemanagt, ein eigenes VC-finanziertes Technologie-Unternehmen aufgebaut und eine reine Vertriebsfirma sehr erfolgreich, zusammen mit dem Inhaber, im Lasermarkt etabliert. Seit 2008 finanziert Andreas Olmes nun bei uns Hardware-nahe Unternehmen. Bereits sieben erfolgreiche Exits haben sein Portfolio schon mehr als zur Hälfte zurück gezahlt. Gerne programmiert er zudem Exit- und CapTable-Tools, die den Kollegen beim HTGF die Arbeit erleichtern. Im Sommer seht Ihr ihn regelmäßig beim Wakeboarden und im Winter auf dem Snowboard.