i3 Membrane

i3 Membrane ist Begleiter für Filtrationslösungen und Trenntechnologien in der Life Science. Mit und für die Kunden werden hochwertige Produkte in den Bereichen Medical, Lab/Pharma und Biotech entwickelt. Durch die Verbindung von Ionen- und Membrantechnologie und mithilfe der Plasma-lmmersions-lonenimplantation wurde bereits 2013 die erste digital steuerbare Membrane bei der i3 entwickelt und die traditionelle Trenntechnik revolutioniert.
Die mit funktionalisierten Oberflächen ausgestatteten Membranen ermöglichen effizientere und nachhaltigere Separationsprozesse und reduzieren das Fouling. Die digital schaltbare Adsorption und Desorption von verschiedenen Medien bei gleichzeitiger Filtration eröffnet neue Nutzungsmöglichkeiten von Membranen in allen Bereichen der Life Sciences. Beschichtete Polymermembranen werden sowohl für individuelle, als auch für standardisierte Lösungen im Gesundheitswesen, der Labortechnik und Pharmazie sowie in der Forschung eingesetzt. Das Anwendungsspektrum reicht von der Analytik über die Infektionsprävention bis zur Biotechnologie.

i3 Membrane zählt heute zu den innovativsten Unternehmen der Trenntechnologie. Die Fertigung findet am Hauptsitz in Radeberg bei Dresden statt. Die Niederlassungen in Deutschland und Österreich und ein internationales Vertriebsnetz zeichnen das junge Unternehmen aus.

Pressemeldungen

Presse
i3 Membrane Logo
25. Januar 2021

i3 Membrane erhält 7-stelligen Betrag zur Entwicklung und Markteinführung neuer Trenntechnik für Biomoleküle

Vier Investoren finanzieren das weitere Wachstum der i3 Membrane GmbH. Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) aus Bonn und drei Privatinvestoren investieren insgesamt einen 7-stelligen Betrag in die weitere Entwicklung und Markteinführung neuer Trenntechniken für Biomoleküle. Der Aufbau einer Eigenfertigung in Radeberg bei Dresden für Membranfilter ist Kernstück dieser Finanzierungsrunde. Die neue Trenntechnologie soll zur Marktreife gebracht werden. Sie basiert auf der Nutzung von elektris
 
Presse
30. November 2016
Bioseparation wird digital – Start-up bringt Spannung in mechanische Trenntechnologie –
Vier Investoren finanzieren das weitere Wachstum der i3 Membrane GmbH. Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) aus Bonn, der Innovationsstarter Fonds aus Hamburg, die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH (MBG) aus Dresden und ein US-Privatinvestor investieren insgesamt einen 7-stelligen Euro-Betrag in die weitere Entwicklung und Markteinführung neuer Filter und Trenntechnologien. Ultradünne Metallschichten auf handelsüblichen Membranen lassen sich mit elektrischer Spannung auflad
 
Presse
28. August 2014
Neue Filtertechnologie: Mit Edelgas Poren in Edelstahl bohren
Zwei Investoren für Frühphasen-Finanzierung steigen im August 2014 bei dem Startup i3 Membrane GmbH ein. Der High-Tech Gründerfonds aus Bonn und der Innovationsstarter Fonds aus Hamburg investieren in die Entwicklung und Markteinführung einer neuen Filtertechnologie. Stabiler, flexibler und umweltfreundlich ist die neue High-Tech Membran aus Edelstahl, für deren Herstellung nur Edelgas und Strom benötigt werden. Das Verfahren wurde zusammen mit dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZD
 

Info & Kontakt

Stephan Brinke-Seiferth
Web:
www.i3membrane.de

Adresse

Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Im Portfolio

15. Jul 2014

HTGF Manager

 
Dr. Nikolaus Raupp, Investment Manager