Presse

Kapital für innovative Carbon-Verarbeitungsstechnologie aus Stuttgart

Die Firma Compositence GmbH wird wesentlich dazu beitragen, Bauteile aus Carbonfasern in breitere Anwendungen zu bringen. Das verspricht nicht nur die Umwelt zu schonen, sondern auch nachhaltiges Unternehmenswachstum zu ermöglichen. Eine gemeinsam vom High-Tech-Gründerfonds und dem Seedfonds Baden-Württemberg durchgeführte Finanzierung ist ein weiterer Schritt des innovativen Maschinenbauunternehmens in die industrielle Anwendung.

Die Innovation des Unternehmens ist eine Prozesstechnologie zur Verarbeitung von Carbonfasern. Herzstück ist ein robotergeführter Legekopf zur Ablage von Faserbändern. Damit kann die bislang nötige Handarbeit bei der Verarbeitung von Carbon reduziert werden. Sowohl Produktionskosten als auch die Produktionszeit fallen erheblich. Zudem wird der Verschnitt des teuren Rohstoffs auf ein Minimum reduziert.

“Als Leichtbau-Technologielieferant bewegt sich die Compositence GmbH in einem attraktiven Zukunftsmarkt. Sie bietet viel versprechende Lösungen mit klarem Kundennutzen in einem wachsenden Marktsegment. Sie ist, was die Abnehmerstruktur angeht, breit aufgestellt. Die Dynamik der gesamten Branche bietet dem Unternehmen ausgezeichnete Entwicklungsperspektiven”, so Florentin Walker von der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg.

Compositence-Verfahren schont Ressourcen und senkt Kosten für Leichtbau aus Carbonfaserverstärkten Kunststoffen

„Besonders vorteilhaft ist unser Verfahren bei großflächigen und gewölbten Bauteilen, wie z.B. einem Kotflügel. Das Feedback aus den Zielmärkten Automobil, Windkraft und Luftfahrt ist sehr vielversprechend“, berichten die Geschäftsführer Volker Witzel und Ingo Karb. Die beiden Ingenieure haben die Idee am Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart entwickelt und zum Patent angemeldet.

Mitgründer Gregor Weber ergänzt: „Leichtbau ist in aller Munde. Dass unsere Technologie aber auf so großes Interesse stößt, hat uns selbst überrascht. Wir freuen uns darauf, unser Unternehmen gemeinsam mit High-Tech Gründerfonds und Seedfonds BW weiter voranzubringen.“

Entwicklung bisher im Plan: Ziel ist die wirtschaftliche Fertigung von Bauteilen in hohen Stückzahlen

„Ersten Kunden kann anhand von Musterbauteilen das Potenzial des Verfahrens demonstriert werden. Wir haben noch viel vor und wollen so schnell wie möglich in die Serie“, so der für Vertrieb zuständige Gesellschafter Markus Thiessen.

Die Zuversicht bezüglich weiterer Wachstumspläne teilt auch Benjamin Erhart, Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds: „Leichter als Aluminium, zugfester als Stahl: Carbonfaserverstärkte Kunststoffe bieten faszinierende Einsatzmöglichkeiten. Compositence bietet zur richtigen Zeit einen wichtigen Baustein in der nötigen Prozesstechnologie.  Wir erwarten eine lange und ertragreiche Partnerschaft.“

Über Compositence
Compositence bietet eine neuartige Plattformtechnologie für die vollautomatische und kostengünstige Serienfertigung von Faserverbundbauteilen bei maximaler Flexibilität in der Faserarchitektur.

Kontakt:
Compositence GmbH
Gregor Weber
Nobelstraße 15
70569 Stuttgart
Tel.:    +49 711 685-68482
gregor.weber(at)compositence.de
www.compositence.de

Über die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH
Die MBG investiert branchenübergreifend in kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg. Die Investmentbeträge reichen von € 25.000 bis zu € 2.5 Millionen. Das Angebot der MBG reicht von Seed-Investments über Start-up-Finanzierung bis hin zu Wachstumsfinanzierung für etablierte Unternehmen.

Die MBG ist eine öffentlich geförderte Beteiligungsgesellschaft. Sie arbeitet eng mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH zusammen und wird vom Land Baden-Württemberg und vom Bund unterstützt. Deshalb kann sie attraktive Konditionen anbieten.

Zum Seedfonds BW:
Der Seedfonds BW unterstützt zusammen mit dem High-Tech Gründerfonds junge Technologieunternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg in der frühen Gründungs- oder Seedphase durch Bereitstellung von Beteiligungskapital. Die Investoren des Seedfonds BW sind neben dem Land Baden-Württemberg (Ministerium für Finanzen und Wirtschaft), die L-Bank, die LBBW Venture Capital GmbH und die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH.

Kontakt:
MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH
Florentin Walker
Investment Manager
Werastraße 15-17
70182 Stuttgart
Tel.: +49 0711 1645-772
Fax: +49 0711 1645-8772
florentin.walker@mbg.de
www.mbg.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-unternehmen, die innovative Geschäftskonzepte unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups ihre Innovation bis zum Prototypen bzw. „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an der Seedfinanzierung mit rund 500.000 Euro. Er unterstützt die High-Tech Unternehmen mit seinen Investmentmanagern und einem ausgewiesenen Netzwerk von Coaches, Investoren und Fachexperten. Im Einzelfall kann der Fonds insgesamt bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen investieren. Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 272 Mio. Euro.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Benjamin Erhart
Investment Manager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel.:    +49 228 82300-114
Fax:    +49 228 82 300-050
b.erhart@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments