News

Doctorflix sichert sich zwei Millionen Euro Seed-Finanzierung, um die medizinische Fortbildung neu zu denken

27. Juni 2023

Doctorflix, eine e-Learning Plattform, die den Konsum und Austausch von medizinischem Wissen neu denkt, hat den erfolgreichen Abschluss einer Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von zwei Millionen Euro bekannt gegeben. Das Kapital wird strategisch für die Erweiterung des Produktangebots, den Ausbau des Teams und die Entwicklung der Plattform eingesetzt, um den Zugang zu medizinischem Wissen durch die Vernetzung von Medizinern, Krankenhäusern und Industriepartnern zu vereinfachen und zu demokratisieren.

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Brandenburg Kapital gehen bei der Seed Runde in den Lead und werden unterstützt mit bedeutenden Beiträgen von Angel-Investoren Christian Wallwiener (WMC Healthcare), Björn Jopen (Jale VC), Johannes Roggendorf (Medwing), Alexander von Tschirnhaus (Cubitabo) und Superangels (Franziska Majer, Alexander Brand und Florian Gottschaller) sowie der Pre-Seed-Investoren.

Der rasche Übergang von der analogen zur digitalen Welt, der durch die Pandemie beschleunigt wurde, hat die Nachfrage nach e-Learning stark ansteigen lassen. Dies hat eine Lücke aufgezeigt, die von den derzeitigen Markteilnehmern nicht effektiv geschlossen wird. Hier setzt Doctorflix an, indem es eine digitale Komplettlösung für Continuous Medical Education (CME) anbietet. Vielfältige, qualitativ hochwertige Inhalte werden innerhalb eines interaktiven e-Learning-Erlebnis bereitgestellt und eine lebendige Community zum Wissensaustausch gefördert.

Doctorflix Gründer
Gründer von Doctorflix: Dr. Hans Lennartz und Leopold von Schultzendorff

Doctorflix nutzt künstliche Intelligenz, um lebensechte Avatare von führenden Experten zu erstellen, wodurch erstklassiges medizinisches Wissen weltweit zugänglich gemacht wird. Diese Innovation erweitert die Reichweite von qualitativ hochwertiger medizinischer Bildung und fördert den Austausch von Wissen.

Die Plattform erfüllt nicht nur die Bedürfnisse von Gesundheitsfachleuten, sondern demokratisiert erstmals die Erstellung von Inhalten, indem sie Ärzte, die Industrie und Krankenhäuser einbindet. In einem Markt, der durch gesponserte Inhalte der Industrie geprägt ist, ertüchtigt die Plattform erstmals Ärzte, unabhängige und hochwertige Inhalte leicht zu produzieren und bereitzustellen. Damit kann dem Publikum eine größere Inhaltsvielfalt angeboten werden. Gleichzeitig werden Industriepartnern hohe Reichweiten und Interaktionsmöglichkeiten ermöglicht, während Krankenhäuser wie der Charité Zugang zu einer digitalen Bildungsinfrastruktur bekommen.

Unsere Partnerschaft mit der Charité zeigt, wie Doctorflix eine umfassende, zugängliche Bildungsumgebung bereitstellen kann. Wir freuen uns darauf, in Zukunft ähnliche Partnerschaften einzugehen, während wir die medizinische Fortbildung neu denken.

Dr. Hans Lennartz, Mitgründer von Doctorflix

Diese Finanzierung bringt uns unserem Ziel näher, medizinischen Fachleuten weltweit flexible und praxisorientierte Fortbildung anzubieten. Wir sehen eine Welt vor uns, in der die medizinische Fortbildung nahtlos in die Anforderungen des Gesundheitswesens integriert ist, insbesondere angesichts des anhaltenden Fachkräfemangels. Wir sind unseren neuen Investoren, aber auch unseren Pre-Seed-Investoren, einschließlich Martina Samwer und Peter Bristot (22 ventures), Michael Riegel (Comtravo), Julian Hueck (Tink), Jonathan Ludwig (FanVum), Thomas Bachem (Code University), Stefan Peukert (Masterplan) und LA Finance, sehr dankbar für ihre entscheidende Rolle bei der Unterstützung unseres anfänglichen Wachstums.

Leopold von Schultzendorff, Mitbegründer von Doctorflix

Der erfolgreiche Abschluss der Seed-Runde zeigt das steigende Interesse an den Health- und EdTech Branchen, an deren Schnittpunkt das Team von Doctorflix mit ihrem Produkt positioniert ist.

Doctorflix hat das Potenzial, mit seinem einzigartigen Ansatz die medizinische Fortbildung neu zu definieren. Mit großer Begeisterung unterstützen wir das Team und seine Vision, wie sich medizinisches Fachpersonal kontinuierlich und auf dem neuesten Stand fortbilden kann.

Kilian von Berlichingen, Senior Investment Manager beim HTGF

Der Fachkräftemangel im Gesundheitssektor ist eine zentrale und wachsende Herausforderung für unsere Gesellschaft. Die Gründer haben einen smarten Weg gewählt, die medizinische Ausbildung neu zu organisieren und die notwendige Digitalisierung in diesem Bereich voranzutreiben. Das komplementäre Skillset des Managementteams und deren ambitionierte Vision von Doctorflix haben uns überzeugt.

Katja Kühnel, Senior Investment Managerin bei Brandenburg Kapital

Über Doctorflix
Gegründet von Dr. Hans Lennartz und Leopold von Schultzendorff, verbindet Doctorflix umfangreiche Erfahrung und tiefes Verständnis der medizinischen und technologischen Sektoren, um die medizinische Ausbildung zu transformieren. Mit einem breiten Spektrum an Inhalten, einschließlich On-Demand-Videos, Live-Events, Artikeln und Podcasts, ermöglicht Doctorflix Gesundheitsfachleuten, theoretisches Wissen in praktische Anwendung umzusetzen. Durch die Förderung einer Community ermöglicht Doctorflix Ärzten, Einsichten zu teilen, voneinander zu lernen und Fortbildungspunkte im Bereich Medizin (CME) durch die Interaktion mit dem Inhalt zu sammeln.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential und hat seit 2005 mehr als 700 Start-ups begleitet. Mit dem Start des vierten Fonds hat der HTGF rund 1,4 Milliarden Euro under Management. Das Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4,5 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 2.000 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 160 Unternehmen erfolgreich verkauft. 
Zu den Fondsinvestoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, die KfW Capital sowie 45 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen.  

Pressekontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Tobias Jacob, Senior Marketing & Communications Manager
T.: +49 228 – 82300 – 121
t.jacob@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere News-Beiträge

Presse
toolify founders
22. Februar 2024

1,6 Millionen Euro Investment für XITO: Seed-Finanzierung für leicht zugängliche Robotik

Für den Ausbau des Vertriebs und der Produktentwicklung stehen XITO mit der jetzt komplettierten Seed-Finanzierung 1,6 Millionen Euro zur Verfügung. Die Toolify Robotics GmbH ermöglicht Unternehmen mit ihrer Lösungs-Plattform XITO, Roboter eigenständig zu implementieren. Dank XITO gelingt insbesondere auch KMU der kostengünstige Einstieg in die Automatisierung – ohne Programmierkenntnisse und ohne Fachkräfte von außen. Ulm, 22. Februar 2024 – Das von den drei Robot
 
Presse
21. Februar 2024

ClimateTech-Startup Cyclize erhält für revolutionäres Kunststoff-Recycling rund €5 Millionen Seed-Finanzierung

Stuttgart, 21.2.2024 – Cyclize, das ClimateTech-Startup aus Stuttgart, geht mit €4,75 Millionen Startkapital voran, um eine Revolution in der chemischen Industrie einzuleiten. Ziel: Die Ablösung fossiler Ressourcen durch das innovative Recycling von Kohlenstoff aus Kunststoffabfällen und CO2. Geleitet wird die Finanzierungsrunde von UVC Partners. Komplementiert wird die Kapitalerhöhung durch High-Tech Gründerfonds (HTGF), Aurum Impact, UnternehmerTUM Funding for Innovators und Busine
 
Presse
21. Februar 2024

Industrieller 3D Spezialist Threedy sichert sich 10,4 Millionen Dollar in der jüngsten Serie A Investitionsrunde

Threedy ist ein Hightech-Start-up, das 2020 als Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung (IGD) in Darmstadt gegründet wurde. Drei bemerkenswert erfolgreiche Jahre nach der Gründung hat sich Threedy eine Investition von 10,4 Millionen US-Dollar gesichert, um das Wachstum in verschiedenen Branchen und Regionen zu beschleunigen. Zu den neuen Investoren gehören die LBBW Venture Capital, TRUMPF VENTURE, Futury Capital und EquityPitcher Ventures. Die Investition unter