Presse

Kölner EdTech-Start-up DeepSkill erhält siebenstellige Pre-Seed-Finanzierung, u. a. vom High-Tech Gründerfonds und Kienbaum

7. Juli 2022

  • DeepSkill ist die EdTech-Plattform für emotionale Skills und ganzheitliche Personalentwicklung. Das Startup nutzt ein smartes Content-Baukastensystem, intelligente Algorithmen und datenbasierte Wissensvermittlung, um Mitarbeitende zielgerichtet weiterzuentwickeln und nachhaltige Transformationserfolge zu erzielen.
  • Das Kapital wird für die Plattformentwicklung sowie den Ausbau des Tech-, Sales- und Contentteams genutzt.
  • In diesem Zuge wird auch Thomas Leidinger, der zuletzt über zehn Jahre maßgeblich das Statistik-Portal Statista mitaufgebaut hat, als Chief Technology Officer (CTO) an Bord geholt.

Köln, 7. Juli 2022 – Das 2020 von den Entrepreneur:innen Miriam Mertens und Peter Goeke gegründete Kölner EdTech-Start-up DeepSkill, eine digitale Plattform für ganzheitliche Personalentwicklung, hat im Rahmen einer Pre-Seed-Finanzierung eine siebenstellige Summe erhalten. Der Early-Stage-Investor High-Tech Gründerfonds (HTGF) steigt gemeinsam mit der Kölner Unternehmensberatung Kienbaum und weiteren Investor:innen wie Ina Schlie, Co-Vorsitzende vom Investorinnen-Netzwerk encourageventures e. V., und Anna Kaiser, Co-Gründerin des gerade verkauften Start-ups Tandemploy, in das Kölner Start-up ein.

Das Investment ermöglicht die weitere Entwicklung der Plattform sowie den Ausbau des Tech-, Sales- und Contentteams. Das Start-up überzeugte die Investor:innen mit namhaften Startkunden wie Mazars, Ströer und Mediq Deutschland und stetig wachsenden Umsätzen.

Insbesondere das starke Marktinteresse an der entwickelten Lösung sowie das erfahrene, komplementär aufgestellte Gründerteam von DeepSkill haben uns überzeugt.

Dr. Maurice Kügler, Investment Manager beim HTGF

DeepSkill dokumentiert eindrucksvoll, was die digitale Transformation für HR bedeuten kann, nämlich die intelligente Nutzung von Technologie zugunsten des menschlichen Fortschritts. Und das ist entscheidend, denn: der Ansatz einer ganzheitlichen Personalentwicklung ist einer der wesentlichen Schlüssel für die Arbeitswelt der Zukunft, in der wir mehr denn je lernende Organisationen formen müssen, um in einer VUCA-Welt bestehen zu können. Wir freuen uns sehr auf diese zukunftsgerichtete Zusammenarbeit.

Fabian Kienbaum, Chief Empowerment Officer des Beratungsunternehmens Kienbaum

DeepSkill wurde im Jahr 2020 von Tech-Managerin Miriam Mertens und Content-Experte Peter Goeke gegründet. Das Startup verfolgt die Mission, durch ganzheitliche Personalentwicklung emotionale Fähigkeiten, Deep Skills, wie Empathie, Kooperationsfähigkeit und mentale Stärke in die Führungsetagen von Unternehmen sowie die Breite der Mitarbeiterschaft zu tragen, dadurch eine menschenzentrierte Führungskultur in Unternehmen zu etablieren und eine menschlichere Arbeitswelt aktiv mitzugestalten. Die maßgeschneiderten Lern- und Coachingprogramme laufen in der Regel über einen Zeitraum von drei bis zwölf Monaten. Die Vermittlung der Lerninhalte erfolgt über Einzel- und Gruppencoachings, teils in Live-Sessions, sowie über Gamification und E-Learning-Inhalte. Das Start-up nutzt dabei intelligente Algorithmen und datenbasierte Wissensvermittlung, um die Teilnehmenden zielgerichtet weiterzuentwickeln und nachhaltige Transformationserfolge vor allem in Hinblick auf die nachhaltige Umsetzung im Alltag zu erzielen.

Das DeepSkill Gründerduo Miriam Mertens und Peter Goeke (Bild: Rheinproduktiv)

Wir freuen uns, dass der HTGF, Kienbaum und unsere weiteren Investor:innen an unsere Mission glauben, emotionale Fähigkeiten mittels smarter Technologie in die breite Mitarbeiterschaft zu tragen. Mit dem Investment werden wir unsere Plattform weiter ausbauen und unser Wachstum vorantreiben.

Miriam Mertens, Mitgründerin und CEO von DeepSkill

Erste Top-Personalie: Thomas Leidinger, der das Statistik-Portal Statista mit aufgebaut hat, kommt als Chief Technology Officer (CTO) an Bord

Thomas Leidinger, der zuletzt über zehn Jahre maßgeblich das Statistik-Portal Statista mit aufgebaut hat, kommt im Zuge des Investments als Chief Technology Officer (CTO) an Bord. Er wird sich um den Aufbau, den Betrieb und die Weiterentwicklung des Programmkonfigurators sowie der digitalen Lernplattform kümmern und das Tech-Team aufbauen. 

Ich freue mich, mit meinem Know-how und meiner Erfahrung DeepSkill zu der nächsten Wachstumsphase zu verhelfen. Ich bin sehr optimistisch, dass wir gemeinsam die Lernplattform auf ein neues Level heben und noch mehr Kund:innen und Lernenden emotionale Skills näherbringen können.

Thomas Leidinger, CTO von DeepSkill

Thomas Leidinger, CTO von DeepSkill

Über DeepSkill
Das Kölner EdTech-Start-up DeepSkill ist eine digitale Plattform für ganzheitliche Personalentwicklung. Es wurde 2020 von den Entrepreneur:innen Miriam Mertens und Peter Goeke aus der Überzeugung heraus gegründet, dass  emotionale Intelligenz der Schlüssel für beruflichen Erfolg in der Zukunft ist. Durch personalisierte Lern- und Coachingprogramme, die teils in Live-Sessions durchgeführt und durch erfahrene Coach:innen begleitet werden, hilft es Fach- und Führungskräften sowie Mitarbeitenden, emotionale Fähigkeiten, Deep Skills, wie Empathie, Kooperationsfähigkeit und mentale Stärke zu entwickeln und in den Alltag zu übertragen. Dadurch sollen nicht nur einzelne Menschen in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung gestärkt, sondern gesamte Organisationen menschlicher, produktiver und nachhaltiger gestaltet werden. Das Ziel: eine menschenzentrierte Führungskultur in Unternehmen zu etablieren und eine menschlichere Arbeitswelt aktiv mitzugestalten.
Seit seiner Gründung ist das Start-up auf Wachstumskurs. Das Team umfasst mittlerweile 16 Mitarbeitende und besteht aus erfahrenen Coach:innen, Personalentwickler:innen und Digital-Expert:innen. Zu den Kunden gehören u. a. die Unternehmen Mazars, Ströer und Mediq Deutschland.
Weitere Informationen unter www.deepskill.com

Kontakt
Peter Goeke, CMO und CPO
petergoeke@deepskill.com

Pressekontakt
Drei Brueder Kommunikation und Beratung
Dr. Marie-Christine Frank
+49 173 4825735
marie@drei-brueder.de

Über Kienbaum
Kienbaum ist die erste Personal- und Managementberatung europäischen Ursprungs und mit 26 Büros auf vier Kontinenten vertreten. Die Landesgesellschaft Österreich wurde 1957 als erste internationale Geschäftsstelle des deutschen Familienunternehmens gegründet und ist international tätig mit den Beratungsschwerpunkten Executive Search, Compensation & Performance Management, Board Services sowie Management Diagnostics/Assessment Services.
Weitere Informationen unter www.kienbaum.com

Pressekontakt
Kienbaum Consultants International GmbH
Kerstin Wandt
Edmund-Rumpler Straße 5
51149 Köln
T.: +49 221 801 72 – 689
presse@kienbaum.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partnernetzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 670 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investmentmanager:innen und Start-up-Expert:innen unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech-Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investor:innen bislang in mehr als 1.900 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 150 Unternehmen erfolgreich verkauft.
Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Head of Marketing & Communications
T.: +49 228 82300 – 188
s.grueter@htgf.de

Investorenkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Maurice Kügler, Investment Manager
T.: +49 228 82300 – 174
m.kuegler@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere Presse-Beiträge

Presse
9. August 2022

Mobile Learning Start-up doinstruct erhält siebenstellige Finanzierung vom High-Tech Gründerfonds und Born2Grow

Mitarbeiterschulung, Integration und Kommunikation neu gedacht: doinstruct entwickelt eine niedrigschwellige, mehrsprachige, mobile Schulungslösung für Frontlineworker. Die Software ermöglicht es Unternehmen, ihre Mitarbeitenden sowie Dienstleister lieferkettenübergreifend und ortsunabhängig auf dem Smartphone zu schulen. Mit den neuen, starken Partnern möchte doinstruct die Mitarbeiterschulung in Unternehmen revolutionieren und die Produktentwicklung sowie die Expansion des Unternehme
 
Presse
27. Juli 2022

Energiewende-Startup node.energy erhält 7 Mio. Euro in Series-A-Finanzierung

Insgesamt vier neue Investoren steigen in das Unternehmen ein und auch Bestandsinvestoren wie der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und renommierte Business Angels bringen erneut frisches Kapital ein. Die Auswahl der vier neuen Investoren der Series-A erfolgte dabei ganz bewusst. So wird die Finanzierungsrunde angeführt vom Kölner VC BitStone Capital, dem führenden PropTech Fund mit starker Expertise in der Immobilienbranche. Als Co-Investoren bringen die 10x Founders umfassende Erfahrung
 
Presse
12. Juli 2022

Embedded-Security-Startup Emproof sichert sich 2 Mio. € Seed-Finanzierung von europäischem Investorenkonsortium

Eindhoven/Bochum, 12. Juni 2022 – Emproof B.V. hat erfolgreich eine Seed-Finanzierungsrunde über 2 Millionen Euro abgeschlossen, die es dem Unternehmen ermöglicht, seine Produktpalette weiter auszubauen und Kunden in Europa und den USA zu bedienen. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von der niederländischen Investmentgesellschaft TIIN Capital über ihren Dutch Security TechFund, zusammen mit dem deutschen High-Tech Gründerfonds und dem französischen Venture-Capital-Fonds Cyber Imp