High-Tech Gründerfonds investiert in gesundheitsorientiertes Hundefutter aus Leipzig

26. April 2012

Die futalis GmbH bietet ein nach ernährungsphysiologischen Aspekten individualisiertes Hundefutter an, das die optimale Nährstoffversorgung für besonders anspruchsvolle und krankheitsanfällige Hunde gewährleistet. Auf Grundlage von neun wissenschaftlich fundierten Kriterien wird der individuelle Ernährungsbedarf ermittelt und ein optimal abgestimmtes Futter gemischt. Mit der Seed-Finanzierung des High-Tech Gründerfonds bietet futalis seit April 2012 das gesundheitsorientierte Ernährungskonzept für Hunde an.

Die Gesundheit von Tieren hängt maßgeblich von ihrer Ernährung ab. Aufbauend auf einem veterinärmedizinisch entwickelten Algorithmus berücksichtigt futalis daher alle ernährungsrelevanten Eigenschaften der Hunde, indem es für jeden Hund ein individuell abgestimmtes Futter herstellt. „Durch die bedarfsangepassten Futterrationen und die ausgewählten Rohstoffe können wir die Gesundheit, Vitalität und das Wohlbefinden der Hunde fördern und ihnen eine ausgewogene und artgerechte Ernährung bieten“, sagt die Tierärztin, Ernährungsberaterin und Gründerin Stefanie Schmidt.

futalis entstand aus einem Forschungsprojekt von Veterinärmedizinern des Instituts für Tierernährung an der Universität Leipzig. Aufbauend auf diesen Forschungsergebnissen bietet futalis Hundehaltern ein Futter, das individuell an sämtliche ernährungsrelevante Kriterien ihrer vierbeinigen Begleiter angepasst wird. Dazu berechnet das Team auf www.futalis.de den genauen Nährstoffbedarf des Hundes unter Berücksichtigung aller relevanten Kriterien, erstellt eine individuelle Rezeptur und produziert in einem TÜV-geprüften Verfahren ein optimal abgestimmtes Futter.

Im Vordergrund der einjährigen Entwicklungsarbeit, das von dem Leiter des Instituts für Tierernährung Prof. Dr. Manfred Coenen betreut wurde, steht die optimale Nährstoffversorgung von besonders anspruchsvollen und krankheitsanfälligen Hunden. Um dies zu gewährleisten, setzt futalis unter anderem auf die Verpackung des Futters in Tagesrationen. Diese beinhalten die optimal Menge des Futters, die notwendig ist, um den Hund mit allen benötigten Nährstoffen zu versorgen.

Damit ergänzt futalis das Produktangebot von großen Hundefuttermarken, die ihr Futter bereits an einzelne Eigenschaften der Hunde anpassen, steht aber in Konkurrenz mit kleinen Spezialanbietern. „Die Wettbewerbssituation von futalis war uns von Anfang an bewusst“, so Marco Winzer, verantwortlicher Portfoliomanager des High-Tech Gründerfonds. „Entscheidendes Argument für die Finanzierung und den Erfolg der Idee ist die veterinärmedizinische Untermauerung des Konzeptes. Das Futter wird nicht nach ‚Gusto‘ des Herrchens à la ‚Mein Müsli-Mix für Hunde‘ zusammengestellt, sondern berücksichtigt ernährungsbedingte Probleme, wie beispielsweise Wachstumsstörungen, Fettleibigkeit, Harnsteine, Pigmentstörungen, Allergien, Verdauungsstörungen etc. und trägt damit entscheidend zur Gesundheit des Hundes bei“.

Über futalis
futalis bietet jedem Hundehalter ein maßgeschneidertes Futter, das bei jeder Bestellung auf die individuellen Ernährungsbedürfnisse seines Hundes abgestimmt wird. Auf Grundlage von neun wissenschaftlich basierten Kriterien (Rasse, Alter, Gewicht, Ernährungszustand, Aktivitätsgrad, Zuchtverhalten, Krankheiten, Allergien und gesundheitliche Prädispositionen) berechnet futalis den genauen Ernährungsbedarf eines Hundes, erstellt eine individuelle Rezeptur und mischt für ihn ein optimal abgestimmtes Futter, das seinen Anforderungen entspricht.

Ein derartig angepasstes Futter trägt dazu bei, ernährungsbedingte Probleme, wie beispielsweise Wachstumsstörungen, Fettleibigkeit, Harnsteine, Pigmentstörungen, Allergien, Verdauungsstörungen zu vermeiden. Dies steigert Gesundheit, Wohlbefinden und Vitalität der vierpfotigen Lebensgefährten und fördert ihre Lebensqualität. Von diesem Gedanken leitet sich auch der Unternehmensname futalis ab, der eine Kombination aus den Wörtern Futter und Vitalität darstellt. Darüber hinaus spendet futalis 5 Cent von jeder verkauften Tagesration an gemeinnützige Projekte und hilft damit, die Lebensqualität von Menschen und Tieren mit besonderen Herausforderungen zu verbessern.

Im November 2011 in Leipzig von der Tierärztin Stefanie Schmidt und den beiden Absolventen der Handelshochschule Leipzig (HHL) Janes Potthoff und Christian Hetke gegründet, arbeitet futalis eng mit dem Institut für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik der Universität Leipzig und Züchtern des Verbands für das Deutsche Hundewesen (VDH) zusammen, um dauerhaft höchste Futterqualität zu garantieren.
Weitere Informationen unter www.futalis.de

Kontakt:
futalis GmbH
Katharinenstraße 17
04109 Leipzig
Christian Hetke
Tel: 0341/3929879-4
Fax: 0341/3929879-9
presse@futalis.de
www.futalis.de/presse

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 13 Industriekonzerne ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Qiagen, RWE Innogy, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 563 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 291 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Marco Winzer
Tel: +49 (228) 823 001-00
Fax: +49 228 823 000-50
info@high-tech-gruenderfonds.de
VentureCapital-fuer-Startups

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Presse
28. Mai 2024

1,3 Mio. Euro für die Anwalts-KI: Erfolgreiche Finanzierung für Legal Tech JUPUS

Für sein KI-Sekretariat für Juristen, das erstmals eine juristisch trainierte und vollautomatisierte Kommunikation und Bearbeitung in juristischen Anliegen ermöglicht, hat das Startup JUPUS neue Kapitalgeber gewinnen können: In den Lead geht der High-Tech Gründerfonds (HTGF), daneben Combination VC bestehend aus Business Angels wie Refurbed-Gründer Kilian Kaminski und Wandelbots-CTO Georg Püschel. Auch bestehende Investoren sind erneut mit an Bord, neben namhaften Family Offices zähl
 
Presse
16. Mai 2024

Caeli Wind sichert sich in einer Serie-A-Finanzierungsrunde frisches Kapital in Höhe von 11 Millionen Euro

Notion Capital, Santander Alternative Investments und bestehende Investoren stellen dem digitalen Marktplatz für Windenergieflächen Wachstumskapital zur Vertiefung der Wertschöpfung und internationalen Expansion bereit. Berlin, London, Madrid (16. Mai 2024) – Caeli Wind, die 2022 von Ben Schlemmermeier und Heiko Bartels gegründete Plattform zur Analyse und Vermarktung von Windenergiestandorten, gab heute bekannt, dass sich das Unternehmen 11 Millionen Euro Wachstumskapital v