Presse

eGym mit neuem Partner Highland Capital Europe

23. Juli 2014

Das Münchner Hightech-Fitnessunternehmen eGym beschleunigt sein internationales Wachstum und seine Produktentwicklung. Dazu erhält eGym von seinem neuen Investor Highland Capital Partners sowie von den bereits bei eGym engagierten Investoren Bayern Kapital und High-Tech Gründerfonds 15 Millionen US-Dollar.

eGym bietet Fitnessstudio-Besitzern und -Mitgliedern eine online-angebundene Produktpalette. Durch die intelligente Verbindung von Hardware und Software erhalten Studiobetreiber wertvolle Informationen über ihre Mitglieder; diese trainieren nach einem personalisierten und sich ständig anpassenden Trainingsplan.

eGym Geschäftsführer Philipp Roesch-Schlanderer: „Unsere Produktstrategie ist im weltweiten Fitnessmarkt einmalig: eGym verknüpft modernste deutsche Elektro- und Maschinentechnik mit den Vorzügen mobiler Online-Applikationen. eGym steht für schnellen und nachhaltigen Trainingserfolg und mehr Spaß im Fitnessstudio! Wir freuen uns riesig, dass wir Highland Capital Partners mit unserer Begeisterung anstecken konnten und als Partner für unser junges Unternehmen gewonnen haben.“

Irena Goldenberg, Partnerin bei Highland Capital Partners Europe, übernahm im Zuge der Finanzierung den Vorsitz des eGym Beirats. Sie sagte: „Vor dem Hintergrund unserer Erfahrung sind eGyms Wachstumsdynamik und Kapitaleffizienz absolut außergewöhnlich. eGyms Produktportfolio ist einzigartig für eine Industrie, die bislang nicht von der digitalen Revolution erfasst wurde. Angeführt von einem leidenschaftlichen Unternehmer ist eGym bestens positioniert, Fitnessstudio-Besitzer und -Mitglieder erfolgreicher zu machen.“

Im Laufe des ersten vollen Geschäftsjahres 2013 verzeichnete eGym ein exponentielles Umsatzwachstum und erreichte den Break Even. Das Team ist innerhalb von 18 Monaten von zehn auf jetzt 100 Mitarbeiter angewachsen. Der Umzug der Münchner Zentrale in ein deutlich größeres Büro und die Eröffnung einer zweiten Dependance in Berlin-Mitte waren die Folge. Philipp Roesch-Schlanderer: „Wir setzen in allen Bereichen ganz gezielt nur auf die besten Talente. Das war von Anfang an unser Erfolgsrezept.“

eGym offeriert ein Vollsortiment mit 18 elektronischen Kraftgeräten für alle großen Muskelgruppen. Alle Geräte sind mit dem Internet verbunden, was Studiobetreibern und Mitgliedern enormen Nutzen bringt. Die einzigartige Trainingssoftware von eGym ermöglicht die Auswahl eines personalisierten Trainingsprogramms. Dieses startet automatisch, sobald sich das Mitglied am Gerät anmeldet.

Trainiert wird nach neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen und mit vier unterschiedlichen Trainingsmethoden. Gemeinsam mit dem Trainer lässt sich an jedem onlinefähigen Gerät bzw. per App auf dem Smartphone das Training detailliert analysieren bzw. planen. Alle Trainingsergebnisse werden in der eGym Cloud gespeichert und der Trainingsfortschritt genau überwacht.

Die Einführung der eGym Trainer App zur Branchenmesse FIBO im April 2014 bedeutet einen neuen Meilenstein für die Mitgliederbetreuung im Studio: Die eGym Trainer App gibt den Fitnessstudios bzw. den Trainern einen umfassenden Überblick über die Profile der Mitglieder.

Mit seinem unlängst gestarteten Neukundenprogramm unterstützt eGym Fitnessstudios mittels gezielter On- und Offline-Marketingaktivitäten bei der Gewinnung neuer Mitglieder.

„Wir wollen die Studiobetreiber auf jeder Stufe ihrer Wertschöpfungskette unterstützen und sie erfolgreicher machen“, sagte Philipp Roesch-Schlanderer. „Das gilt insbesondere für die drei großen Bereiche Kundenakquisition, Kundenbetreuung sowie Up- und Cross-Selling an die Bestandsmitglieder. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die eGym Cloud, in der alle relevanten Informationen und Daten zusammenfließen.“

eGym vertreibt seine Produkte neben Deutschland, der Schweiz und Österreich ebenfalls sehr erfolgreich in den Niederlanden. Weitere internationale Märkte kommen in Kürze dazu.

Über eGym:
eGym entwickelt, baut und vertreibt modernste Hightech-Produkte für den Fitnessmarkt. Dazu gehören vollelektronische Kraftgeräte, die Geräte-Software eGym PREMIUM für noch besseres und effektiveres Training, die eGym Trainer App und eGym.de – die Anlaufstelle für Personal Fitness Online. eGym gestaltet Fitness abwechslungsreicher, effektiver und gesünder und erhöht den Spaß am Training. So treibt eGym den Paradigmenwechsel von der Notwendigkeit, sich fit halten zu müssen, hin zu echter Vorfreude auf das Fitnesstraining.

Kontakt:
eGym GmbH
Dr. Hans Jürgen Croissant
Unternehmenssprecher
hans-juergen.croissant@egym.de
Tel: +49 89 / 9 21 31 05-19
Nymphenburger Strasse 12
80335 München

About Highland Capital Partners Europe:
Through a dedicated European growth equity technology fund, Highland Europe embraces Highland Capital Partners‘ global mission of helping great people build great companies. Founded in 1988, Highland has raised over $3 billion in committed capital and invested in more than 225 companies, resulting in category-defining businesses across consumer and enterprise technology. Investments include, Ask Jeeves, Bromium, Gigamon, Lululemon, LevelUp, Lycos, MapQuest, Nebula, NewVoiceMedia, PhotoBox, Privalia, Smart Things, Qihoo 360, Quattro Wireless, Rent the Runway, Starent Networks, Sybase, VistaPrint and wooga. For more information, visit www.hcp.com.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Alex v. Frankenberg
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel: +49 228 823001-00
Fax: +49 228 823000-50
info@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere Presse-Beiträge

Presse
toolify founders
22. Februar 2024

1,6 Millionen Euro Investment für XITO: Seed-Finanzierung für leicht zugängliche Robotik

Für den Ausbau des Vertriebs und der Produktentwicklung stehen XITO mit der jetzt komplettierten Seed-Finanzierung 1,6 Millionen Euro zur Verfügung. Die Toolify Robotics GmbH ermöglicht Unternehmen mit ihrer Lösungs-Plattform XITO, Roboter eigenständig zu implementieren. Dank XITO gelingt insbesondere auch KMU der kostengünstige Einstieg in die Automatisierung – ohne Programmierkenntnisse und ohne Fachkräfte von außen. Ulm, 22. Februar 2024 – Das von den drei Robot
 
Presse
21. Februar 2024

ClimateTech-Startup Cyclize erhält für revolutionäres Kunststoff-Recycling rund €5 Millionen Seed-Finanzierung

Stuttgart, 21.2.2024 – Cyclize, das ClimateTech-Startup aus Stuttgart, geht mit €4,75 Millionen Startkapital voran, um eine Revolution in der chemischen Industrie einzuleiten. Ziel: Die Ablösung fossiler Ressourcen durch das innovative Recycling von Kohlenstoff aus Kunststoffabfällen und CO2. Geleitet wird die Finanzierungsrunde von UVC Partners. Komplementiert wird die Kapitalerhöhung durch High-Tech Gründerfonds (HTGF), Aurum Impact, UnternehmerTUM Funding for Innovators und Busine
 
Presse
21. Februar 2024

Industrieller 3D Spezialist Threedy sichert sich 10,4 Millionen Dollar in der jüngsten Serie A Investitionsrunde

Threedy ist ein Hightech-Start-up, das 2020 als Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung (IGD) in Darmstadt gegründet wurde. Drei bemerkenswert erfolgreiche Jahre nach der Gründung hat sich Threedy eine Investition von 10,4 Millionen US-Dollar gesichert, um das Wachstum in verschiedenen Branchen und Regionen zu beschleunigen. Zu den neuen Investoren gehören die LBBW Venture Capital, TRUMPF VENTURE, Futury Capital und EquityPitcher Ventures. Die Investition unter