Presse

Vieh24 – Deutschlands erste Online-Viehbörse erhält Startkapital vom High-Tech Gründerfonds

Das junge Technologieunternehmen aus Miesbach entwickelte die deutschlandweit erste internetbasierte gewerbliche Handelsplattform (www.vieh24.de), die speziell für die Bedürfnisse des landwirtschaftlichen Handels mit Lebendtieren konzipiert wurde. Ein hoher Parametrisierungsgrad, eine kooperative Markteinführung mit zahlreichen Vermarktungs- und Vertriebskooperationen sowie integrierten Dienstleistungen zeichnen die Handelsplattform aus. Der High-Tech Gründerfonds investiert als Seed Investor in die Nutzvieh24 GmbH.

Die Handelsplattform Vieh24 ist auf den direkten nationalen und internationalen Handel mit Nutztieren spezialisiert und nutzt dabei einen adaptierten Auktions- und Sofortkaufmechanismus, der sich an bestehenden, örtlich gebundenen physikalischen Nutztierauktionen der Landwirtschaft orientiert. Zunächst fokussiert sich das junge Unternehmen auf den Rinderhandel in den Kategorien Nutzvieh, Schlachtvieh, Zuchtvieh sowie Rinderembryonen und Rindersperma – allein in Deutschland ein Markt von mehr als 1.5 Milliarden Euro jährlich. Adressaten sind dabei ausschließlich professionelle Anwender in landwirtschaftlichen Betrieben und landwirtschaftsnahen Unternehmen.

Basierend auf einer mehrere Jahrzehnte umfassenden internationalen Berufserfahrung in den Bereichen IT und Internet entwickelten die Gründer, die sich aus einer gemeinsamen Zeit im Management bei Apple kennen, das technische Konzept und die Vermarktungsstrategie zum Aufbau dieser ersten spezialisierten, transaktionalen Handelsplattform für Nutztiere in Deutschland.

„Wir freuen uns, mit dem High-Tech Gründerfonds einen bekannten und engagierten Investor gefunden zu haben, der uns die Umsetzung dieser doch sicherlich ungewöhnlichen Handelsplattform ermöglicht.“, stellen Dr. Jürgen Brock und Godehard Gerling, Gründer und Geschäftsführer der Nutzvieh24 GmbH fest.

Die innovative und recht außergewöhnliche Geschäftsidee, die bestehenden Kooperationen sowie das ausgeklügelte Markteintrittskonzept der Gründer haben den High-Tech Gründerfonds überzeugt: „Bislang wurden Transaktionen in diesem Markt fast ausschließlich über Präsenzbörsen, Viehhändler und Kleinanzeigen initiiert. Wir glauben, dass der disruptive Marktansatz von Nutzvieh24 zum ersten Mal für preisliche Transparenz in diesem verkrusteten Markt sorgen wird. Das innovative Geschäftsmodell spart einen großen Teil der Transaktionskosten, die an Käufer und Verkäufer weitergegeben werden können“, führt Andreas Quauke, Investmentmanager des High-Tech Gründerfonds aus.

Kontakt
Nutzvieh24 GmbH
Dr. Jürgen Brock
Am Stadtplatz 10a
83714 Miesbach
Tel.: +49 8025 9976770
Fax: +49 8025 9976779
jbrock@nutzvieh24.com
www.vieh24.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an der Seedfinanzierung mit 500.000 Euro. Im Einzelfall kann der Fonds insgesamt bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen investieren. Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 272 Mio. Euro.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Andreas Quauke
Investmentmanager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel.: +49 228 96568500
Fax: +49 228 96568550
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments