Presse

TORCH sichert Seed-Finanzierung für die Weiterentwicklung von Graylog2

Torch, der offizielle Anbieter von kommerziellen Dienstleistungen für Graylog2, das führende Open Source Analytiktool für Maschinendaten, hat eine Seed-Finanzierung von e.ventures, High-Tech Gründerfonds, Hasso Plattner Ventures und Atlantic Capital Partners gesichert. Das vor einem Jahr von den Erfindern von Graylog2 ins Leben gerufene Start-up bietet offiziellen Support und unterstützt eine aufstrebende Weiterentwicklung des Open Source Produkts. Mit seiner innovativen Technologie für große Unternehmen, Mittelstandsunternehmen und Start-ups, ist Graylog2 ein führendes Produkt im Bereich der Analyse und Visualisierung von Maschinendaten weltweit, überall, wo Skalierbarkeit, Leistung und Benutzerfreundlichkeit stark gefragt sind.

TORCH wurde 2012 gegründet von Lennart Koopmann, dem Erfinder von Graylog2, und Hass Chapman, der viel Erfahrung mit Start-ups hat, unter anderem Klarna, XING und webmiles. Mit der neuen Finanzierung wird TORCH sein Team schnell erweitern, um die Entwicklung voranzutreiben.

„Seitdem wir die erste Version von Graylog2 im Jahre 2010 eingeführt haben, hat das Produkt auf dem Markt große Wirkung gezeigt und wurde von vielen bekannten Unternehmen und Firmen übernommen. Es ist nun an der Zeit, unser Team zu erweitern und den nächsten Schritt zu tun“, so Graylog2 Erfinder und TORCH Mitgründer Lennart Koopmann . „Graylog2 hat großes Potential, wir können nun die Tragweite, Erfahrung und Netzwerke unserer Investoren wirksam einsetzen, um dieses Potential noch schneller umzusetzen“, sagt Mitbegründer Hass Chapman.

„Wir glauben daran, dass das Open Source Modell in diesem Bereich disruptiven Charakter haben wird und, dass  Graylog2 einzigartig positioniert ist, um diesen Entwicklungsprozess anzuführen.” sagt Christian Leybold, e.ventures.“

Lennart Koopmann
Erfinder von Graylog2, Geschäftsführer und Mitbegründer
Startete Graylog2 im Jahre 2009, da  eine geeignete Open Source Lösung eine Marktlücke war.
Trainiert immer noch für den Ironman Triathlon.

Hass Chapman
Geschäftsführer und Mitbegründer
BSc (Hons) in Informationstechnologie an der Liverpool University. Möchte die Welt verändern.
Hat bei Klarna viel gelernt! Langjährige Erfahrung mit Start-ups wie XING, webmiles und mehreren schwedischen Start-ups.

Kontaktdaten:
Torch GmbH
Gertrudenstraße 3
20095 Hamburg
Deutschland
hello@torch.sh
https://www.torch.sh/
Telefon: +49 (0) 40-609 452 00

Über e.ventures
Gegründet im Jahre 1998 mit einer starken, multikulturellen unternehmerischen Einstellung, ist e.ventures ein weltweit agierendes Venture Capital Unternehmen. Aus fest zugeordneten Fonds investiert das Unternehmen in fünf Erdteilen, nämlich BV e.ventures (USA), e.ventures Europa, e.ventures Russland, Infinity e.ventures (China und Japan) und Redpoint e.ventures (Brasilien und Lateinamerika). Das e.ventures Team investiert seit 15 Jahren in Internetfirmen und agiert als ein Team, indem es eine globale Investitionsstrategie und –philosophie mit Präsenz vor Ort und lokalen Einblicken verbindet.

Über Hasso Plattner Ventures (HPV)
Hasso Plattner Ventures (HPV) wurde 2005 gegründet und hat sich als Ziel gesetzt, junge Unternehmen zu unterstützen, erfolgreiche Firmen aufzubauen. Der SAP Mitbegründer Prof. Dr. h.c. Hasso Plattner stellte den Großteil des Investitionskapitals zur Verfügung, gefolgt von Multiunternehmern und institutionellen Anlagefonds. HPV investiert weltweit in Start-ups im Bereich Technologie, Software und Internetraum. Nennenswerte Investitionen in Deutschland gingen unter anderem an reBuy, SponsorPay und GoEuro. Außerhalb Deutschlands investierte HPV unter anderem in Panaya (ISR), MyHeritage (ISR) und Diablo Systems (CAN).

Über Atlantic Capital Partners
Atlantic Capital Partners ist ein transatlantischer Venture Capital Fonds, der sich auf Frühphasen- und Wachstumsphasenfinanzierung spezialisiert hat. ACP hat großes Interesse an Big Data, Unternehmenssoftware, Video, mobiler elektronischer Handel, Internet und ähnliche Bereiche. ACP hat Niederlassungen in den USA, Deutschland und Luxemburg. www.atlanticcp.com

Über den High-Tech Gründerfonds (HTGF)
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 17 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 573,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 301,5 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Jan Sessenhausen
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Telefon +49 (228) 823 001-00
Fax: +49 (228) 823 000-50
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments