Ulrike Kalapis

Ulrike Kalapis

Ulrike Kalapis ist Investment Manager im Bereich Life Science & Healthcare. Die Medizinische Ingenieurin fokussierte sich in ihrem Studium auf die Themen Medizinische Bildgebung und biomedizinische Optik. Ulrikes bisherigen Stationen umfassen neben Tätigkeiten an der Charité Berlin, auch die Arbeit an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt Berlin.

Kontakt

Telefon:
+49 – (0)228 – 82300 – 143

Portfolio

Events

2. March 2021
MedTech Pitch Day 2021
Ihr habt im Bereich Medizintechnik gegründet und möchtet Euer Unternehmen vor Investoren und Corporates präsentieren? Oder Ihr möchtet Eure Innovation aus dem Bereich Digital Health/AI einem neugierigen Publikum vorstellen? Dann seid Ihr bei uns genau richtig! Am 02.03.2021 findet der MedTech Pitch Day Online statt. Ein Event von Investoren und Corporates für Gründer! Initiatoren und Gastgeber sind die B. Braun-Stiftung, Dräger, der Techniker Krankenkasse, der Health Innovation Port (HIP)
 
1. October 2021
Startup Academy: Funding Opportunities and Investments | Postdam Science Park
Das Thema Finanzierung ist eine der größten Herausforderungen für einen Start-up Gründer. Der Workshop gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zwischen öffentlicher Finanzierung und Risikokapital. Der Workshop richtet sich sowohl an Personen aus dem Potsdam Science Park (Veranstalter) als auch an Startups, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Potsdam. Datum: 01.10.2021 Uhrzeit: 10:00 – 14:00 Event Sprache: Englisch Format: Online, mit verschiedenen Mod
 

Posts & mentions

Blog
19. März 2021

Finding Product-Market Fit: The "n=1" rule

Von Andreas Olmes (Principal / Prokurist) Unterstützt von Ulrike Kalapis (Investment Manager), Yann Fiebig (Senior Investment Manager) , Gregor Haidl (Investment Manager) und Fabian Hogrebe (Investment Manager) In a nutshell Die „Rule of n = 1“ besagt, dass ihr euch bei der Suche nach dem Product-Market Fit zu Beginn auf genau einen einzelnen Kunden konzentrieren solltet. Im Gegensatz dazu führt euch die Einführung von Personas oder generalisierten Kundensegmenten regelmäßi