Startups in NRW

Als Venture Capital Investor für innovative Technologien und Geschäftsmodelle unterstützen wir Startups in Nordrhein-Westfalen (NRW) und ganz Deutschland. Unsere Plattform verbindet Startups, Investor:innen, zukünftige Geschäftspartner:innen sowie interessierte Ansprechpartner:innen miteinander. Wer für seine Existenzgründung einen erfahrenen Partner an seiner Seite sucht, der ist bei uns genau richtig. Wir stärken Jungunternehmer:innen durch unsere Finanzierungen und durch unsere Netzwerke, von der Gründung bis zum Exit.
Unsere Portfolio-Startups sind in der folgenden Übersicht nach den Bereichen Chemie, Digital Tech, Industrial Tech und Life Science sowie nach Bundesland filterbar.

Abalos

Abalos Therapeutics nutzt die einzigartige Immunstimulation der Arenaviren, um einen neuen Ansatz zur Bekämpfung von Krebs zu entwickeln. Dieser soll es ermöglichen, die volle Kraft des gesamten Immunsystems speziell gegen Krebszellen einzusetzen. Das Ziel von Abalos‘ Arenavirus-basierten Produktkandidaten ist es, durch die Vermehrung der Viren in Krebszellen, die körpereigene angeborene und adaptive Immunantwort zu aktivieren. Hierdurch greifen alle relevanten Immunzelltypen spezifisch den Primärtumor und auch entfernt gelegene Metastasen an. Unter der Leitung von erfahrenen Biotech-Unternehmern und Immunologie-Pionieren strebt Abalos einen Quantensprung in der Immunonkologie an.

Branche: Oncology
HTGF-Manager: Dr. Frank Hensel
Im Portfolio seit 10. Jul 2019

ALGIAX

Die Algiax Pharmaceuticals ist ein junges innovatives Forschungsunternehmen auf dem Gebiet der neurologischen Erkrankungen mit einem speziellen Fokus auf neuropathischen Schmerz.

Branche: Pain
HTGF-Manager: Dr. Martin Pfister
Im Portfolio seit 13. Jan 2012

ALUVATION

Die ATC ALUVATION Technology Center Paderborn GmbH ist ein im Oktober 2016 gegründetes Technologieunternehmen mit Sitz im ostwestfälischen Paderborn. Seit den 1990er-Jahren hat ALUVATION-Gründer Markus Belte die Technik der Wärmebehandlung von Aluminium-Bauteilen grundlegend geprägt und ist einer der führenden Spezialisten weltweit auf diesem Gebiet. Das System ALUVATION überführt die bislang statisch-analoge Wärmebehandlung in ein neues digitalisiertes, mobil-modular und dynamisches Zeitalter der Industrie 4.0.

Webseite: aluvation.com
HTGF-Manager: Klaus Lehmann
Im Portfolio seit 21. Apr 2017

bitstars Exit

Die bitstars GmbH hat eine SaaS Plattform-Technologie entwickelt, mit welcher ihre Kunden eigene Augmented Reality (AR) Applikationen entwickeln können. Hierbei hat das Unternehmen auf sehr einfache und intuitive Bedienbarkeit gesetzt. Dadurch können Benutzer Anwendungen, die perfekt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, selbst generieren und in beliebigen Endgeräten, wie Smartphones, Tablets und Smart Glasses, mit geringem Aufwand nutzen und verwalten.

Erfolgreicher Exit seit September 2016.

Branche: VR / AR
Im Portfolio 18. Jun 2014 – 30. Sep 2016

C2S2 Exit

C2S2 digitalisiert Unternehmensrichtlinien mit einem innovativen linguistischen Ansatz und kommuniziert sie über die C2S2 Rulebook Dialog-Plattform, damit Mitarbeiter regelungsübergreifend und im konkreten Anwendungsfall eine praktische Entscheidungshilfe erhalten. Die so gewonnene Handlungskompetenz hilft Unternehmen und Mitarbeitern, verantwortungsvoll und im Sinne der Unternehmenswerte zu handeln und effizient Risiken zu minimieren.

HTGF-Manager: Daniela Bach
Im Portfolio 13. Dez 2018 – 21. Dez 2020

clickworker

Als innovativer Dienstleister nutzt clickworker.com das Know-how qualifizierter Internetnutzer zur flexiblen und effizienten Bearbeitung von nicht oder schlecht automatisierbaren Geschäftsprozessen aus den Bereichen Texterstellung, SEO-Texte, Übersetzungen, Web-Recherche, Umfragen, Verschlagwortung und Kategorisierung. Komplexe Aufgaben werden von clickworker.com in Mikrojobs zerlegt, an die Internetnutzer, sog. Clickworker, weitergereicht und nach erfolgreicher Bearbeitung unter strenger Qualitätsprüfung wieder zusammengeführt.

HTGF-Manager: Ulrike Kalapis
Im Portfolio seit 06. Sep 2007

Code Intelligence

Code Intelligence ermöglicht es Unternehmen, den Sicherheits- und Zuverlässigkeitsgrad ihrer Software zu erhöhen. Mit der von Code Intelligence eingesetzten modernen Application Security Testing-Technologie „Fuzzing“ wird eine große Anzahl von Angriffen auf eine Software durch pseudozufällige Veränderung der Eingaben (Inputs) automatisiert ausgeführt. Das Ziel des Code Intelligence-Teams ist es zum einen, Security Testing für Experten effizienter zu machen und zum anderen, den Testing-Prozess so zu vereinfachen und automatisieren, dass auch Softwareentwickler ohne IT-Security-Expertise in der Lage sind, ihn selbstständig nach modernsten Standards aufzusetzen. Damit lassen sich Sicherheitslücken und Zuverlässigkeitsprobleme unter realen Einsatzbedingungen effizient, kostensparend und kontinuierlich aufdecken.

Branche: IT-Security
HTGF-Manager: Dr. Ulrich Schmitt
Im Portfolio seit 07. Sep 2018

Collinor Software Exit

Software für das Multi-Projektmanagement. Die flexible und moderne Architektur ermöglicht auch ein Abteilungs- und Standort übergreifendes Controlling von Projekten und eignet sich damit auch für Installationen in Großunternehmen.

HTGF-Manager: Jens Baumgärtner
Im Portfolio 27. Feb 2007 – 05. Apr 2017

Comnovo Exit

Effiziente industrielle Prozesse durch mehr Sicherheit: Comnovo entwickelt und vermarktet ein neues funkbasiertes Warnsystem zur Reduktion des Unfallrisikos für Kollisionen zwischen Personen und Fahrzeugen, insbesondere für Gabelstapler und Radlader.

HTGF-Manager: Yann Fiebig
Im Portfolio 30. Okt 2014 – 30. Jun 2017

coramaze

coramaze technologies GmbH entwickelt das innovative mitramaze® valve repair system für die minimalinvasive katheterbasierte Behandlung der Mitralinsuffizienz bei inoperablen oder asymptomatischen Patienten.

Webseite: coramaze.com
HTGF-Manager: Dr. Anke Caßing
Im Portfolio seit 06. Feb 2014

Cryotherapeutics

Kältetherapie zur Behandlung von Koronarer Verkalkung bei nichtakuten Herzinfarkten durch den Einsatz eines Kryo-Katheters mittels direkter Applikation von Kälte am Ort der Ablagerung.

HTGF-Manager: Kay G. Balster
Im Portfolio seit 21. Dez 2009

Cumulocity Exit

Cumulocity bietet eine leistungsfähige Cloudplattform, um mobile machine-to-machine Anwendungen profitabel zu managen und zu betreiben.

Im Portfolio 27. Dez 2012 – 27. Mrz 2017

Cysal

Das innovative Biotechnologieunternehmen entstand 2012 als Spin-off des Instituts für Molekulare Mikrobiologie und Biotechnologie der Universität Münster. Cysal ist in den Bereichen Biopolymere, Peptide und speziell Dipeptide aktiv. Zudem spezialisiert sich Cysal auf die Entwicklung von biotechnologischen Verfahren im Allgemeinen.

Webseite: www.cysal.de
HTGF-Manager: Ulrike Kalapis
Im Portfolio seit 27. Jun 2012

DeepSkill

Das Kölner EdTech-Start-up DeepSkill ist eine digitale Plattform für ganzheitliche Personalentwicklung. Es wurde 2020 von den Entrepreneur:innen Miriam Mertens und Peter Goeke aus der Überzeugung heraus gegründet, dass emotionale Intelligenz der Schlüssel für beruflichen Erfolg in der Zukunft ist. Durch personalisierte Lern- und Coachingprogramme, die teils in Live-Sessions durchgeführt und durch erfahrene Coach:innen begleitet werden, hilft es Fach- und Führungskräften sowie Mitarbeitenden, emotionale Fähigkeiten, Deep Skills, wie Empathie, Kooperationsfähigkeit und mentale Stärke zu entwickeln und in den Alltag zu übertragen. Dadurch sollen nicht nur einzelne Menschen in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung gestärkt, sondern gesamte Organisationen menschlicher, produktiver und nachhaltiger gestaltet werden. Das Ziel: eine menschen-zentrierte Führungskultur in Unternehmen zu etablieren und eine menschlichere Arbeitswelt aktiv mitzugestalten.

Webseite: deepskill.com
HTGF-Manager: Dr. Maurice Kügler
Im Portfolio seit 27. Jun 2012

DIMATE

DIMATE ist ein innovatives und dynamisches Unternehmen mit Sitz in Bochum, dessen IT-Lösungen die industrielle Werkstoffprüfung, Inspektion und Wartung in die digitale Zukunft führen.
Mit dem DIMATE PACS hat das Unternehmen eine Software entwickelt, die die zerstörungsfreie Prüfung in unterschiedlichen Industriezweigen sicherer und effizienter macht.

HTGF-Manager: Dr. Olaf Joeressen
Im Portfolio seit 11. Nov 2019

EEDEN

EEDEN „starts upcycling“ und verwandelt Textilabfälle in wertvolle Ressourcen für neue Fasern. Das Unternehmen hat ein chemisches Upcycling-Verfahren für Textilabfälle entwickelt, das deren Ressourcen zurückgewinnt. Auf diese Weise können aus alten Textilien wieder neue, hochwertige Produkte entstehen.
Weltweit werden jährlich Textilien im Wert von 100 Mrd. $ deponiert oder verbrannt, während die Industrie mit knapperen Baumwollvorkommen und regulatorischem Druck, aufgrund ihres ökologischen Fußabdrucks, zu kämpfen hat. EEDENs Produkt, eine Zellulosepulpe für Zellulosefasern wie Viskose oder Lyocell, ist eine Lösung für diese Probleme.
Das EEDEN-Team um die beiden Gründer, Reiner Mantsch und Steffen Gerlach, umfasst Textiltechnologen, Chemieingenieure sowie Chemiker und wird in den kommenden Monaten weiter wachsen. Unterstützt durch Berater und ein breites Netzwerk zu Forschung und Industrie sieht sich das Unternehmen gut gewappnet, um die EEDEN-Technologie weiter zu skalieren.

Branche: Recycling
HTGF-Manager: Dr. Nikolaus Raupp
Im Portfolio seit 02. Jun 2022

Emergence Therapeutics

Entwicklung von auf Antikörperkonjugaten basierenden Krebstherapeutika für solide Tumore mit hohem ungedeckten Bedarf, die sonst nur schwer zu behandeln sind.
Solide Krebsarten sind nach wie vor sehr schwer zu behandeln. Die meisten Behandlungen erhöhen die Lebenserwartung, aber nur wenige führen zu einer vollständigen Heilung. Antikörpermedikamentenkonjugate (ADC) haben sich als vielversprechender therapeutischer Ansatz erwiesen, verursachen aber immer noch erhebliche und toxische Nebenwirkungen. Emergence Therapeutics hat mehrere Bereiche identifiziert, in denen ADC verbessert werden können. Dies sind der Antikörper selbst, das Toxin, das zur Abtötung der Krebszelle verwendet wird, und der Linker, der das Toxin an den Antikörper koppelt.
Das antikörperbezogene IP wird von der Universität Aix-Marseille (Frankreich) einlizenziert und das toxinbezogene IP wird von Heidelberg Pharma einlizenziert. Das IP und alle Ergebnisse, die für das in Entwicklung befindliche ADC generiert werden, werden von Emergence auslizenziert oder verkauft.

Branche: Oncology
HTGF-Manager: Dr. Anke Caßing
Im Portfolio seit 26. Nov 2019

Emteria

Emteria ist ein Spin-Off der RWTH Aachen und bietet eine Software-Toolbox zum Aufbau, Skalieren und Betreiben von Flotten intelligenter IoT-Geräte auf Basis von Android. Die Software besteht aus einem individuell verwalteten Android mit enterprise-ready Funktionalitäten wie Kiosk-Modus, Sicherheitsupdates und Unterstützung einer Vielzahl von Hardware (u. a. der Raspberry Pi-Familie und KI-fähigen i.MX8-Boards). Zusätzlich bietet emteria eine Reihe von SaaS-Lösungen wie ein nativ eingebautes Mobile Device Management, einen eigenen Applikationsmarktplatz und eine App- & Daten-Hosting-Infrastruktur. Kunden haben durch den Einsatz von emteria ihre Time-to-Market um die Hälfte verkürzt und sparen rund 30 % der Betriebskosten bei ihrer Geräte-Flotte. Der Fokus des Unternehmens liegt auf maßgeschneiderten Lösungen für professionelle Anwendungen in einer Vielzahl von Industriebereichen wie Point of Sale im Einzelhandel, Digital Signage, Infotainment in Fahrzeugen und Smart Home.

Webseite: emteria.com
HTGF-Manager: Daniela Bach
Im Portfolio seit 31. Okt 2019

envelio Exit

envelio ist ein Spin-Off der RWTH Aachen und bietet Energienetzbetreibern mit der Intelligent Grid Platform (IGP) eine Softwareplattform für die nächste Phase der Energiewende. Durch envelios IGP können zukunftsfähige Energienetze digital und automatisiert geplant und betrieben werden. Erneuerbare Energien und Ladepunkte für die Elektromobilität lassen sich dadurch schneller und kosteneffizienter in das Energiesystem integrieren. Zentrale Grundlage der Softwareplattform sind Verfahren auf Basis mathematischer Optimierung und maschinellem Lernen aus den fünf Dissertationen der Gründer. envelio wurde 2017 gegründet und hat aktuell 15 Mitarbeiter. Zu den bisherigen Kunden zählen u.a. Westnetz und E.DIS.

Branche: Energy
HTGF-Manager: Yann Fiebig
Im Portfolio 23. Mai 2018 – 17. Dez 2021

Flowtify

Innerhalb der Europäischen Union müssen alle mit Lebensmitteln handelnden Betriebe lückenlose und rückverfolgbare Hygiene-Eigendokumentationen erstellen. Dies geschieht fast ausnahmslos in Papierform. Diese Listen bergen jedoch einige Risiken: sie sind leicht manipulierbar, die Dokumentation ist lückenhaft oder Handlungsanweisungen kommen viel zu spät an. Der administrative Aufwand durch Drucken, Verteilen, Einsammeln, Kontrollieren und das Archivieren für 2-5 Jahre stellt eine große Belastung für alle Beteiligten dar.

Flowtify hilft HACCP-Eigendokumentationen lückenlos und rückverfolgbar im Einklang mit der EU Verordnung 852 / 2004 auf Tablets und Smartphones umzusetzen.

HTGF-Manager: Christian Arndt
Im Portfolio seit 27. Okt 2016

Grandcentrix Exit

grandcentrix ist qualitätsführender Systemintegrator für das Internet of Things, Smart Products und Distributed Ledger Technologies. Über 150 Experten aus den Bereichen Embedded Development, Cyber-physical systems security, IoT Cloud Platform Entwicklung und Betrieb, Machine Learning und Frontend Entwicklung beraten einige der stärksten Referenzen im deutschen Markt.

Das Unternehmen ist zertifizierter Microsoft Gold Azure IoT Cloud Solution Provider und Microsoft Cloud Platform Advisor, OPC Foundation Mitglied, LoRa Alliance Mitglied, Bluetooth SIG Mitglied, zigbee Alliance Mitglied und Mitglied der Thread Group.

HTGF-Manager: Markus Kreßmann
Im Portfolio 19. Mrz 2010 – 05. Dez 2019

gridscale

Als weltweit einfachste IaaS-Lösung, zeigt gridscale den Weg in die Zukunft des Cloud-Computing auf. Die einzigartigen, virtuellen Rechenzentrums-Leistungen von gridscale, die auf den neusten technologischen Standards basieren, sind besonders benutzerfreundlich. gridscale richtet sich nicht nur an Entwickler, sondern konnte bereits namhafte Unternehmen wie die Webtrekk GmbH, billwerk GmbH und CTS GmbH von seinen Leistungen überzeugen. Der derzeitige Markt ist durch ein hohes Maß an Komplexität gekennzeichnet sowie Technologien, die in naher Zukunft an ihre Grenzen stoßen werden. gridscale nimmt dem Anwender die Komplexität ab und vereinfacht den Einstieg in das Cloud Computing maßgeblich. Dennoch erhalten Profi-Anwender volle Kontrolle über ihre Infrastruktur. Mit modernsten Technologien und einer hoch-flexiblen, sich selbst-wartenden Infrastruktur setzt sich gridscale von der Konkurrenz ab. Darüber hinaus erlaubt die überaus zuverlässige Architektur eine Verfügbarkeitsgarantie von 100 Prozent.

Webseite: gridscale.io
HTGF-Manager: Dr. Maurice Kügler
Im Portfolio seit 18. Aug 2016

InCirT

InCirT ist ein Deep-tech Start-up mit Fokus auf Halbleiter-IP Lösungen für den Einsatz in hochleistungsfähigen kabellosen Kommunikationssystemen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist ein Digital-Analog / Analog-Digital Wandler (ein sog. „Transceiver“), der in seiner finalen Version eine Datenübertragungsrate von bis zu 1 Tbps ermöglichen wird. Das Unternehmen entstand an der RWTH Aachen und wurde im Zuge des EXIST Technologietransfer Programms Anfang 2022 gegründet. Das InCirT Gründerteam besteht aus Dr. Oner Hanay, Dr. Erkan Bayram, Dr. Mohamed Saeed Elsayed, Sebastian Waters und Univ.-Prof. Dr. sc. techn. Renato Negra.

Branche: Semiconductors
HTGF-Manager: Dr. Olaf Joeressen
Im Portfolio seit 01. Jul 2022

IQ Evolution

IQ Evolution entwickelt Mikrokühlsysteme auf Basis des Selective Laser Meltings für die Kühlung von Halbleiterbauelementen für Hochleistungsdiodenlaser. Dadurch wird deren Lebensdauer entscheidend erhöht.

HTGF-Manager: Dr. Andreas Olmes
Im Portfolio seit 12. Jun 2008

KonTEM Exit

Strukturbiologische Untersuchungen im Transmissions-Elektronenmikroskop (TEM) leiden oft unter zu geringem Kontrast. Der KonTEM PhazR löst dieses Kontrastproblem und macht bisher verborgene Probendetails sichtbar. Wissenschaftler erhalten so bessere Einsichten über den Aufbau und die Funktion von Zellen auf molekularer Ebene.
Erfolgreicher Exit seit Mai 2014. Käufer: FEI Company (NASDAQ: FEIC)

Webseite: www.kontem.de
HTGF-Manager: Dr. Andreas Olmes
Im Portfolio 04. Apr 2012 – 02. Mai 2014

m2p-labs Exit

m2p-labs liefert Mikrobioreaktorsysteme mit Schwerpunkt auf Mikrofermentationen und automatisierte Lösungen für Screening und Bioprozessentwicklung. Das Produktportfolio umfasst Hochdurchsatz-Mikrofermentationssysteme BioLector®, Mikrotiter FlowerPlate®-Platten und automatisierte Kultivierungsplattformen RoboLector®, eine Integration des BioLector®-Tools in ein Liquid Handling-System.
Proprietäre Online-Überwachungstechnologie erhöht die Anzahl und den Informationsgehalt mikrobieller aerober, mikroaerophiler oder streng anaerober Experimente. Experimente können mit ausgezeichneter Effizienz und hoher Qualität bei niedrigen Kosten im Mikromaßstab durchgeführt werden.

HTGF-Manager: Marco Winzer
Im Portfolio 21. Jun 2006 – 11. Nov 2020

multiBIND

multiBIND entwickelt innovative Lösungen für die Molekularbiologie, Kliniken und Pflanzen. bioDECONT® und bioCLEAN stehen für die biokompatible Desinfektion und Dekontamination von Laboren, Kliniken und den Agrarbereich.

HTGF-Manager: Ulrike Kalapis
Im Portfolio seit 27. Mrz 2006

Next Kraftwerke Exit

Die Next Kraftwerke GmbH vernetzt kleine Stromerzeugungsanlagen zu einem virtuellen Kraftwerk. Dieser Next-Pool stellt Stromreserven zum kurzfristigen Schwankungsausgleich der Stromnetze bereit.

HTGF-Manager: Klaus Lehmann
Im Portfolio 27. Apr 2010 – 24. Feb 2021

Noscendo

Um eine Infektion erfolgreich zu behandeln muss zuerst der infektiöse Keim erkannt und diagnostiziert werden.
Noscendo verändert die Art und Weise wie Infektionen verursachende Keime identifiziert werden. Durch einen Paradigmenwechsel basierend auf proprietären Algorithmen und Software-Lösungen welche auf Next-Generation Sequencing aufbauen, identifiziert Noscendo Mikroben aus Patientenproben. Auf diese Weise helfen wir Intensivmedizinern bei Ihrer täglichen Arbeit die richtigen Entscheidungen zu treffen und geben ihnen so die Möglichkeit eine erfolgreiche Behandlung in einem relevanten Zeitfenster zu beginnen.

Branche: In-Vitro Dx
Webseite: noscendo.com
HTGF-Manager: Dr. Fabian Mohr
Im Portfolio seit 27. Sep 2018

NUMAFERM

Die NUMAFERM GmbH wurde 2017 als Spin-off des Instituts für Biochemie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gegründet. Zuvor wurde das Projekt durch einen EXIST-Forschungstransfer des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt. Das Unternehmen bietet seine Technologie, dazugehörige F&E-Dienstleistungen sowie einen Peptidkatalog mit Fokus auf adhäsive, antimikrobielle und pharmazeutische Peptide an.

Webseite: numaferm.com
HTGF-Manager: Dr. Anke Caßing
Im Portfolio seit 28. Apr 2017

Mit dem HTGF zum erfolgreichen Startup in NRW

Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit den meisten deutschen Großstädten, der höchsten Universitätsdichte und der größten Volkswirtschaft Deutschlands. Daher verwundert es kaum das Startups in NRW eine Gründerszene antreffen, die nicht nur im Hinblick auf Regionen und Standorte vielfältig ist. Junge und interessierte Startups finden hier ein dichtes Netzwerk an Unterstützer:innen, Acceleratoren, Inkubatoren und potenziellen Geschäftspartner:innen sowie zahlreiche Investor:innen und Industrie- und Handelsunternehmen.

Wir geben der gelebten Business-Szene eine Plattform, um Startups mit dem Mittelstand und großen Konzernen zu verbinden. Unsere Portfolio-Startups haben die Möglichkeit sich mit Startup-Expert:innen und Investment-Manager:innen zu vernetzen und voneinander zu profitieren. Unser qualifiziertes Team bringt dafür sein Wissen ein. Darüber hinaus setzen wir auf die Leidenschaft für neue und innovative Ideen und den Unternehmergeist unserer Investment-Manager:innen. Fokussiert haben wir uns auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen digitale Geschäftsmodelle, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und auf angrenzende Geschäftsfelder. So haben wir eines der stärksten Netzwerke im High-Tech-Venture-Bereich aufgebaut.

Wer in NRW sein Startup gründet, der hat die Wahl zwischen vielen interessanten Standorten. Neben der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Rheinmetropole Köln bieten auch Städte wie Aachen, Bonn und Essen ein attraktives wirtschaftliches Umfeld für neue und Erfolg versprechende Unternehmen. Neben zahlreichen Coachings und Qualifizierungsmaßnahmen ist in Nordrhein-Westfalen auch für genügend Kapital gesorgt. Um das Startup-Ökosystem NRW erlebbar zu machen, finden Gründer:innen zahlreiche Events, bei denen sie neue Kontakte knüpfen und alte Kontakte wieder aufleben lassen können. Als aktivster Seed-Investor in Europa unterstützen wir die Startups in Nordrhein-Westfalen und dem Rest der Bundesrepublik mit unseren Finanzierungen und unserem unternehmerischen Know-how und machen sie zu einem Teil unserer #HTGFFamily.

Wir fördern erfolgreiche und innovative Entrepreneur:innen, indem wir sie auf unserer Plattform untereinander, aber vor allem auch mit Investor:innen und in der Wirtschaft, etablierten Expert:innen und Unterstützer:innen zusammenbringen. Durch unser Support-Angebot, unter anderem bestehend aus unseren #FoundersClasses Online-Seminaren, vermitteln wir Jungunternehmer:innen unser Wissen rund um die Gründung und setzen dabei auf die Erfahrungen, die wir durch zahlreiche Finanzierungen und Pitches erlangt haben. Unsere #HTGFAcademy richtet sich mit Themenbereichen von Leadership über Human Resources, Sales, Marketing, Business Development bis zu Finance und Legal exklusiv an unsere Portfoliounternehmen. On Top fördern wir den persönlichen Austausch durch regelmäßig stattfindende Veranstaltungen. Wir setzen uns für die Startups unserer High-Tech-Gründerfonds-Familie ein, mit unseren Finanzierungen, unserer Leidenschaft und unserem Unternehmergeist.