Presse

Nanometrics erwirbt High-Tech Gründerfonds-Investment Nanda Technologies

Nanometrics Incorporated (Nasdaq: NANO), ein führender Anbieter für zukunftsweisende Prozesskontrolle, kündigte heute die Übernahme von Nanda Technologies GmbH („Nanda“) mit Sitz in München, Deutschland an. Nanda hat eine hochempfindliche Inspektionstechnologie mit hohem Durchsatz für die Prozesskontrolle in der Halbleiterfertigung entwickelt. Mit dieser Übernahme fügt Nanometrics seinem Portfolio branchenführender Messtechniklösungen eine hochdifferenzierte Spitzentechnologie zur Inspektion von Makrodefekten hinzu.

Nandas firmeneigene SPARK-Technologie ist einmalig in der Halbleiterindustrie, denn sie erfasst Inspektionsbilder der Oberfläche von Halbleitersubstraten (Wafers) in Massenfertigungsgeschwindigkeit und erlaubt den Kunden eine präzise Inspektion der Wafer sowie ein hundertprozentiges Abtasten der Elemente für die fortschrittlichsten Technologieknoten von heute. Die SPARK-Plattform unterstützt ein breites Spektrum von Oberflächenmaterialien und Topografien. Es wird erwartet, dass sie ein Marktvolumen von $ 300 – 400 Mio. bedient, das über das Segment Metrologie, das derzeit von den optischen Prozessleitungssystemen von Nanometrics bedient wird, hinaus geht.

„Wir begrüßen das Team von Nanda bei Nanometrics, da seine einzigartige Technologie, Produktplattform und proprietäre Analysesoftware eine ideale Ergänzung zu unserem Geschäft mit optischer Messtechnik darstellt“, sagte Dr. Timothy J. Stultz, Präsident und Geschäftsführer von Nanometrics. „Diese Übernahme unterstützt unsere Strategie einer Vergrößerung der von uns bedienten Märkte und unseren Fokus auf die am schnellsten wachsenden Segmente der Prozesskontrolle. Die erheblichen Wettbewerbsvorteile und der hohe Kundenwert des SPARK-Systems, sowie das Zusammenwirken mit unserem bestehenden Produktportfolio werden diese Übernahme zu einem bedeutenden Beitrag zu unserem Geschäft in den nächsten Jahren machen.

Die führendende Rolle von Nanometrics in der Prozesskontrolle, globale Infrastruktur und starke Kundenbeziehungen werden die Annahme der SPARK-Technologie beschleunigen“, erklärte Dr. Lars Markwort, CEO von Nanda Technologies, der mit dem Abschluss der Übernahme Generaldirektor des Inspektionsgeschäftsbereichs von Nanometrics wird.   „SPARK-Systeme werden bereits von mehreren Topkunden in mannigfachen Anwendungssegmenten eingesetzt. Diese Kunden begrüßen die Vorteile durch die globale Infrastruktur von Nanometrics und profitieren darüber hinaus von den weitgespannten Anwendungen und dem Produktsupport des Unternehmens in allen wichtigen regionalen Standorten.“

Im November 2006 ermöglichte das Seed-Investment des High-Tech Gründerfonds die erfolgreiche Entwicklung von Nanda und seiner Technologie. Mit der Integration in Nanometrics entstehen jetzt viele Synergien. Die fachmännische Implementierung des SPARK-Systems von Nanda kann beginnen. „Darüber hinaus freuen wir uns, dass wir Nanda in unsere schon attraktive Liste von finanziell erfolgreichen Exits hinzufügen können“, äußerte Dr. Andreas Olmes, Senior Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds.

Als Gegenleistung für die Übernahme von Nanda hat Nanometrics etwa $ 23 Mio. in bar bezahlt.  Der Unternehmenswert schließt Einrichtungen, Personal, geistiges Eigentum sowie Technologievermögenswerte ein und macht das SPARK-Team zum Kompetenzzentrum für Inspektionstechnologie innerhalb von Nanometrics.

Über Nanometrics
Nanometrics ist ein führender Anbieter von zukunftsweisender Hochleistungsmesstechnik zur Prozesskontrolle und von Inspektionssystemen, die hauptsächlich in der Herstellung von Halbleitern, ultrahellen LEDs, Datenspeichereinheiten und Solaranlagen eingesetzt werden. Die automatisierten und integrierten Messtechnik- und Inspektionssysteme bieten eine Kontrolle kritischer Dimensionen, Gerätestrukturen, Überdeckungsjustierung, Topografie, Dünnschichteigenschaften einschließlich Schichtdicke sowie optischer, elektrischer und materieller Eigenschaften. Die Prozesskontrolllösungen des Unternehmens werden im gesamten Fertigungsverfahren, von Front End-of-Line Substratfertigung über die Großserienproduktion von Halbleitern und anderen Elementen bis zu Wafer-Scale Verpackungsanwendungen eingesetzt. Die Systeme von Nanometrics ermöglichen Geräteherstellern höhere Erträge, eine Steigerung der Produktivität und eine Senkung ihrer Herstellungskosten. Das Unternehmen behält seinen Firmensitz in Milpitas, Kalifornien, mit Vertriebs- und Servicebüros weltweit. Nanometrics wird auf dem NASDAQ Select Global Market unter dem Symbol NANO gehandelt. Die Website von Nanometrics lautet www.nanometrics.com.

Über Nanda
Nanda Technologies konzipiert, verkauft und fertigt vollautomatische Halbleiterinspektionssysteme, die im Fertigungsprozess von Halbleitern eingesetzt werden. Aufgrund seiner innovativen Ganzhalbleiter-Technologie ist das Nanda-System in der Lage, mit extrem hohem Durchlauf Halbleiter unter gleichzeitiger Beibehaltung der Sensibilität, die zur Kontrolle von kritischen Prozessabweichungen erforderlich ist, zu kontrollieren. Nanda Technologies wurde im Jahr 2006 von erfahrenen Führungskräften aus der Messgeräteindustrie gegründet und beliefert Halbleiterhersteller weltweit. Seine 27 Arbeitnehmer sind in München, Deutschland ansässig. Weitere Informationen stehen auf www.nanda-tech.com zur Verfügung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseerklärung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, insbesondere Aussagen hinsichtlich der Auswirkung der Transaktion auf das Ergebnis je Aktie, das Leistungsvermögen der Produkte des Unternehmens, die Größe seiner von ihm bedienten adressierbaren Märkte sowie zukünftiges Ertragswachstum. Obwohl Nanometrics glaubt, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen realistisch sind, unterliegen Erwartungen bezüglich Finanzergebnissen, Produktkapazitäten, Marktanteil und Wachstum einer Reihe von Risiken. Dazu gehören Änderungen in Transaktions- und Betriebskosten, Technologie-Roadmaps, weltweite wirtschaftliche Bedingungen und unsere Fähigkeit, das erworbene Unternehmen, Kundenakzeptanz und Nachfrage sowie die fortgesetzte technologische Führung unserer Produkte einzugliedern. Zusätzliche Informationen und Betrachtungen hinsichtlich der Risiken von Nanometrics enthält der Jahresbericht auf Form 10-K für das Jahr per 1. Januar 2011, welcher der Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde vorgelegt wurde, sowie anderen regelmäßig bei der SEC eingereichten Berichten. Nanometrics lehnt eine Verpflichtung zur Aktualisierung der in einer zukunftsgerichteten Aussage enthaltenen Informationen ab.

Kontakt:
Unternehmenskontakt:
Ronald Kisling, CFO
408-545-6143 Tel
rkisling@nanometrics.com

Investor Relations-Kontakt:
Claire McAdams
Headgate Partners LLC
530.265.9899 Tel
claire@headgatepartners.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich grundsätzlich mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 12 Industriekonzerne ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Qiagen, RWE Innogy, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 560,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 288,5 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Andreas Olmes, PhD
Senior Investment Manager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel:  +49 228 96568500
Fax: +49 228 96568550
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments