Presse

Kapital für das Recycling von seltenen High-Tech-Rohstoffen

Die saperatec GmbH, ein unabhängiger Recyclingspezialist für High-Tech Produkte erhält in einer ersten Finanzierungsrunde 1 Mio. € vom Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen und dem High-Tech Gründerfonds. Das Unternehmen wird die finanziellen Mittel dazu verwenden, am Standort Bielefeld die Produktion aufzubauen.

Die ausreichende Verfügbarkeit von High-Tech Rohstoffen, wie z. B. seltene Erd- und Edelmetalle sind eine wesentliche Wachstumsvoraussetzung für die Hightech Industrie. Diese Metalle finden nicht nur Anwendung in zahlreichen elektronischen Produkten, wie Fernsehern, Smartphones und  Computern, sondern verstärkt auch in Photovoltaikmodulen. Während es für Elektronikschrott bereits etablierte Wertstoffkreisläufe gibt, werden diese in der stark wachsenden PV Industrie erst aufgebaut.

„Wir haben in das Saperatec-Team und deren Technologie investiert, weil für das Recycling von „strategischen Metallen“ für Europa als einen der größten Verbraucher jetzt und künftig immer mehr Anreize hierfür gesetzt werden, “, sagt Andreas Quauke, Senior Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds. “Besonders im Hinblick auf die vorherrschende Verknappung durch den Großproduzenten China gewinnt das Thema immer mehr an Bedeutung”, so Quauke weiter.

Daher wird sich saperatec mit ihrem einfachen und umweltschonenden Verfahren auf die Solarbranche konzentrieren und Edel- und Seltenerdmetalle wie z.B. Indium, Selen, Tellur aus Produktionsabfällen und ausgemusterten Solarmodulen zurückgewinnen. Das bei Raumtemperatur arbeitende Verfahren hat das Potenzial, die bisher mit hohen Temperaturen und aggressiven Chemikalien arbeitenden Verfahren abzulösen. So schließt diese Technologie nicht nur den Lebenskreislauf für Photovoltaik Module, sondern macht auch die effiziente und wirtschaftliche Wiedergewinnung der Metalle möglich.

Dr. Sebastian Kernbaum, Mitgründer und Geschäftsführer der saperatec GmbH freut sich über die Unterstützung des High-Tech Gründerfonds und des von der eCAPITAL AG gemanagten Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen: „Der Recyclingmarkt für Photovoltaik-Module wird in den nächsten Jahren stark wachsen und mit ihm saperatec. Wir freuen uns mit der eCAPITAL AG und dem HTGF Investoren gefunden zu haben, die es uns ermöglichen, dem Wachstum gerecht zu werden, und die uns durch ihr Netzwerk und Branchen Know-how nachhaltig unterstützen.“

Dr. Michael Lübbehusen, Fondsmanager des Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen, ergänzt: „Die elegante, umweltfreundliche Technologie und das Branchen erfahrene Managementteam haben uns sofort überzeugt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Möglichkeit ein zukunftsweisendes Unternehmen aus der Region schon in der Startphase zu begleiten.“

Über die Saperatec GmbH
Die saperatec GmbH ist spezialisiert auf die Entsorgung und umweltgerechte Aufarbeitung von Photovoltaik-Produktionsabfällen und ausgedienten End-of-Life Modulen sowohl im Dünnschicht- als auch im Dickschichtbereich. Auch die Behandlung schwermetallhaltiger PV-Module gehört zum Leistungsangebot.

Kontakt:
Dr. Sebastian Kernbaum
Saperatec GmbH
Ernst-Graebe-Str. 10
33611 Bielefeld
Tel.: 0521 5240-325
Fax: 0521 5240-381
Email: skernbaum@saperatec.de
Internet: www.saperatec.de

Über den Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen
Mit der NRW.BANK, den Sparkassen Bielefeld, Detmold und Herford sowie einer großen Zahl namhafter Unter­nehmerpersönlichkeiten aus Ostwestfalen / Lippe als Fondsinvestoren, beteiligt sich der Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen an jungen, wachstumsstarken Unter­nehmen aus der Region Ostwestfalen-Lippe. Dazu stehen ca. 10 Mio. Euro zur Verfügung, die inner­halb der nächsten Jahre investiert werden sollen. Zum Investmentfokus gehören u. a. Maschi­nenbau, Verfahrens- und Automatisierungstechnik, IT, Kommuni­kations- und Nano­technologie, Materialwissen­schaften und Life Science und Biotechnologie.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gruenderfonds-bow.de

Über eCAPITAL entrepreneurial Partners AG
Die eCAPITAL AG ist eine unternehmergeführte Venture Capital Gesellschaft mit Sitz in Münster, die seit 1999 innovative Unternehmer in zukunftsträchtigen Branchen aktiv begleitet. Der Fokus liegt auf schnell wachsenden Unternehmen in den Segmenten Cleantech, Verfahrenstechnik / Neue Materialien, Optische Technologien, Informationstechnologie / Kommunikation und innovativen Dienstleistungen.

eCAPITAL verwaltet derzeit fünf Fonds mit einem Zeichnungskapital von 120 Mio. € und investiert bundesweit in Unternehmen in der Early Stage und Later Stage Phase, ebenso wie in den „kleinen Mittelstand“.

Berater dieser Finanzierungsrunde
Tobias Krier              – KrierHeß GmbH, Berlin
Michael Wiehl           – Rödl&Partner, Nürnberg

Kontakt:
Dr. Michael Lübbehusen
eCAPITAL entrepreneurial Partners AG
Hafenweg 24
48155 Münster
Tel. : 0251 703767-0
Fax : 0251 703767-22
Email: info@ecapital.de
Internet: www.ecapital.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an der Seedfinanzierung mit 500.000 Euro und kann in Folgerunden insgesamt bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen investieren. Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 272 Mio. Euro.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Andreas Quauke
Senior Investment Manager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel: +49 228 823001-00
Fax: +49 228 823000-50
a.quauke@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments