Presse

HTGF und VersoVentures investieren in die Cumulocity GmbH – Ein M2M Spin off von Nokia Siemens Networks (NSN)

5. Februar 2013

Offen, anwendungsorientiert, frei verwendbar: Die Mission von Cumulocity ist es, mobile machine-to-machine Applikationen durch vorkonfigurierte Cloud Services einfach anpassbar und damit profitabel zu machen. Der finnische VersoVentures Fonds und der HTGF investieren in das erfahrene Team und unterstützen die NSN Ausgliederung. NSN wird weiterhin die M2M Aktivitäten der neu gegründeten, engagierten Firma unterstützen und bleibt strategischer Partner von Cumulocity.

Alles begann in Mountain View, Silicon Valley, Kalifornien in 2010. Zu dieser Zeit fing Nokia Siemens Networks an, cloud-basierte Software Lösungen für den M2M (machine-to-machine) Markt zu schaffen. Ein erfahrenes Team aus Senior Managern und Ingenieuren entwickelte preisgekrönte Software Produkte mit dem Namen Cumulocity. Cumulocity steht für schnelle Cloud Lösungen: Cumulocity – zusammengesetzt aus „Cumulus“ (Wolke) und „Velocity“ (Schnelligkeit).

Heute ist Cumulocity eine Software Firma, die das internet of things vereinfachen will. Geräte, die mit Sim Karten ausgestattet sind wie Verkaufsautomaten oder Telematikeinheiten können mit Software Lösungen von Cumulocity gesteuert werden – und das weltweit.

Cumulocity brachte die Produkte VendMe, Telematics und Conduct bereits auf den Markt. Cumulocity VendMe ist eine cloud-basierte M2M Lösung, die Verkaufsautomaten verbindet und Verkäufe und Inventarbestand in Echtzeit in einer zentralen Management Applikation zur Verfügung stellt. Conduct ist eine cloud-basierte M2M Applikations-Plattform. Entwickler können ihre M2M Geräte in Cumulocity Conduct integrieren und bekommen hervorragende, vorkonfigurierte Funktionalitäten.

Der Hauptsitz der Firma ist in Düsseldorf, weitere Entwicklungspartner befinden sich in Deutschland, Polen und Portugal.

“Der M2M Markt ist ein schnell wachsender Sektor mit viel Potential”, sagt Bernd Gross, CEO und einer der vier Gründer. „Cumulocity ist schon jetzt einer der führenden M2M Plattformen für Cloud Entwicklungen. Das Feedback der potentiellen Kunden war bisher durchweg positiv. Wir freuen uns sehr, die erfolgreiche Kooperation mit Nokia Siemens Networks und weiteren etablierten Partnern fortzuführen.“

Anssi Kariola, geschäftsführender Gesellschafter von VersoVentures fügt hinzu: „Das Erbe der Nokia Siemens Networks Technologie ist eine wunderbare Grundlage für zukünftiges Wachstum. Das Team hat sich bereits in der Zusammenarbeit mit multi-nationalen Kunden bewiesen. Cumulocity ist sehr gut aufgestellt, um im schnelllebigen M2M Markt zu konkurrieren.

Der HTGF sieht der weiteren Entwicklung ebenfalls optimistisch entgegen. Investment Manager Benjamin Erhart: „Wir sind davon überzeugt, dass die Firma aufgrund des Know-hows und des spannenden Markts signifikantes Wachstumspotential hat. Wir freuen uns, das starke Team mit seinen Produkten zu unterstützen.“

Über Cumulocity GmbH
Cumulocity ist eine Ausgründung von Nokia Siemens Networks. Die Firma konzentriert sich auf innovative Software Lösungen mit Cloud Technologie für den M2M (machine-to-machine) Markt. Die Lösungen setzen neue Industriestandards und haben bereits Industriepreise für die innovativen Konzepte erhalten. Cumulocity steht für schnelle Cloud Lösungen: Cumulocity – zusammengesetzt aus „Cumulus“ (Wolke) und „Velocity“ (Schnelligkeit).

Kontakt:
Cumulocity GmbH
Herr Bernd Gross
Schiessstraße 43
40549 Düsseldorf
Germany
+49 (211) 99364982
info@cumulocity.com
www.cumulocity.com

Über VersoVentures
VersoVentures hat ein einzigartiges Model für Gesellschaftsausgründungen entwickelt, wodurch Industrieunternehmen mehr Ausgründungen ermöglichen können und Investoren einen neuen Zugang zu attraktiven, wachsenden Unternehmen erhalten. VersoVentures investiert momentan durch den ersten Verso Spin-off Fund in Ausgründungen in Europa. Gleichzeitig werden zusätzliche Investoren und Industriepartner in Europe gesucht.

Kontakt:
VersoVentures Oy
Herr Anssi Kariola
Geschäftsführender Gesellschafter
+358 50 589 0520
info@versoventures.com
www.versoventures.com

Über  High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Venture Capital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E- Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro. Insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung.
Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, media + more venture, METRO, Qiagen, RWE Innogy, Tengelmann, Carl Zeiss und SAP. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 573,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 301,5 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Herr Benjamin Erhart
Investment Manager
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Phone: +49 228 823 00 100
Fax: +49 228 823 00 050
info@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Weitere Presse-Beiträge

Presse
27. Januar 2022

Altavo schließt Seed-Finanzierungsrunde für die Entwicklung von KI-Stimmprothetik ab

Die Altavo GmbH, eine Sprachtechnologie- und Medizintechnik-Ausgründung aus der TU Dresden, hat ihre Seed-Finanzierungsrunde im Dezember 2021 erfolgreich abgeschlossen. Ein Konsortium unter Führung des High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert in die Entwicklung von Altavos KI-basierter Stimmprothese. Altavo entwickelt eine nicht-invasive Prothese, die stimmlosen Menschen, beispielsweise nach einer Kehlkopfentfernung (Laryngektomie), wieder zu einer individuellen, natürlich klingenden
 
Presse
26. Januar 2022

bioniq, ein britisches Health-Tech Unternehmen, kauft das Münchner Start-up LOEWI

LOEWI ist eine wissenschaftliche Ausgründung der TU München und Technologieführer im Bereich personalisierter Nahrungsergänzung auf Basis von Bluttest und Lifestyle-AnalysenDie Akquisition setzt die globale Expansion von bioniq fort und forciert die europäische MarktpräsenzDer High-Tech Gründerfonds investierte 2020 in einer Seedrunde in LOEWI München, 26.01.2022 – Im Rahmen des Verkaufs von LOEWI, einer wissenschaftlichen Ausgründung der TU München im Bereich der personal
 
Presse
25. Januar 2022

HQS Quantum Simulations sammelt 12 Millionen Euro in Series A ein

Der auf Quantencomputing spezialisierte VC-Fonds Quantonation führt die Finanzierungsrunde an. Die bereits beteiligten Kapitalgeber UVC Partners, btov Industrial Technologies und High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren erneut.HQS Quantum Simulations liefert als Teil des Q-Exa-Konsortiums die Software für den ersten in Deutschland hergestellten Quantencomputer.Mit dem neuen Kapital will HQS Quantum Simulations seine Cloud-Plattform HQS Quantum Assisted Design stärken sowie seine Open So