Presse

Pixel Photonics, ein Quantentechnologie Spin-off der WWU Münster, erhält 1,45 Mio. € Seed-Finanzierung vom HTGF, Quantonation und Branchenexperten

29. März 2022

Münster, 29. März 2022 – Pixel Photonics, ein 2020 gegründetes Spin-off aus dem Fachbereich Physik der WWU Münster, hat in einer Seed-Finanzierungsrunde 1,45 Millionen Euro vom High-Tech Gründerfonds (HTGF), dem auf Quantentechnologie spezialisierten französischen VC-Fonds Quantonation sowie von Dr. Hendrik Sabert, einem ausgewiesenen Kenner der Photonik-Branche, erhalten.

Pixel Photonics entwickelt hochskalierbare Einzelphotonen-Detektoren mit integrierter Photonik, die eine Skalierung von Lösungen u.a. in den Bereichen Quantencomputing, QKD und Bildgebung ermöglicht. Der zugrundeliegende wellenleiterintegrierte SNSPD-Ansatz kann für photonisches Quantencomputing, Quantenschlüsselverteilung, Mikroskopie oder andere Sensoranwendungen eingesetzt werden, die eine hocheffektive Detektion von Licht bis auf Einzelphotonenebene erfordern. Während der Gründungsphase wurde Pixel Photonics vom REACH EUREGIO Start-up Center in Münster sowie EXIST unterstützt.

Das Gründerteam von “Pixel Photonics”: v. l. n. r. Christoph Seidenstücker, Fabian Beutel, Nicolai Walter, Martin Wolff und Dr. Wladick Hartmann. © ESC/REACH Münster / Thomas Mohn.

Die Seed-Finanzierung verschafft uns die notwendigen Kapitalressourcen, um unser Team erheblich zu erweitern und unsere Zeit bis zur Markteinführung auf dem rapide wachsenden Markt für Einzelphotonen-Detektoren zu verkürzen. Mit der Finanzierung und dem Einsatz unserer Investoren sind wir in der Lage, nationale und internationale Forschungsprogramme zu Quantentechnologien optimal zu nutzen. Als Team sind wir sehr stolz darauf, dass so renommierte Investmentfonds wie Quantonation und der HTGF unsere Vision teilen.

Nicolai Walter, CEO und Mitgründer Pixel Photonics GmbH

Quantonation und der HTGF haben gemeinsam mit dem Seriengründer, ehemaligen Venture Capital Manager und Photonik-Branchenkenner Dr. Hendrik Sabert die Seed-Finanzierungsrunde angeführt. Mit dieser Finanzierung wird Pixel Photonics sein internationales Team in Deutschland weiter ausbauen, seine Räumlichkeiten im Center for Nanotechnology (CeNTech) in Münster erweitern und die Kommerzialisierung seiner Produkte beschleunigen. Dabei profitiert Pixel Photonics vom hervorragenden internationalen Netzwerk innerhalb der Quantentechnologie-Community von Quantonation sowie vom großen Industrietechnologie-Portfolio des HTGF.

Pixel Photonics einzigartiger technologischer Ansatz zur Einzelphotonendetektion verbindet Skalierbarkeit mit einer hohen Detektionseffizienz bei sehr hoher Geschwindigkeit. Dies ermöglicht neue Anwendungen sowie eine Skalierung der Anzahl der verwendeten Photonen im Quantencomputing oder der Datenraten in der Quantenkryptographie ohne Erhöhung der technischen Komplexität. Das Team aus Physikern und Unternehmern, das aus den Gruppen von Prof. Pernice und Prof. Schuck hervorgegangen ist, hat uns mit seiner Vision und seinem Fachwissen überzeugt.

Christophe Jurczak, Partner bei Quantonation

Impressionen aus dem Labor – mehrkanaliger Einzelphotonendetektor der Pixel Photonics GmbH. © Pixel Photonics GmbH / Dr. Wladick Hartmann.

Neben dieser wichtigen Finanzierung durch die Investoren wurden Pixel Photonics und dem Fachbereich Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster 2,6 Millionen Euro an Forschungsgeldern vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bewilligt, um mit Hilfe der Quantenphysik die Datensicherheit zu verbessern. Ziel des so genannten QSAMIS-Projekts, das im Rahmen des BMBF-Programms „Enabling Start-up – Unternehmensgründungen in den Quantentechnologien und der Photonik“ gefördert wird, ist die Entwicklung des ersten Gigabit-QKD-Systems (QKD – Quantum Key Distribution) mit einer deutlich erhöhten Übertragungsrate, um eine quantensichere Kommunikation für Breitbandnetze zu ermöglichen.

Deep-Tech-Start-ups, die auf herausragender akademischer Forschung aufsetzen, sind einer der Investmentschwerpunkte des HTGF. Die Einzelphotonendetektoren von Pixel Photonics bieten vielversprechende Einsatzmöglichkeiten im Markt der Quantentechnologien und ermöglichen darüber hinaus Innovationen in weiteren industriellen und biomedizinischen Anwendungen. Wir freuen uns zudem sehr über die dritte Investition mit unseren Kollegen von Quantonation.

Dr. Gernot Berger, Investment Manager beim HTGF

Die Idee für das Detektordesign von Pixel Photonics entstand vor Jahren aus der Forschung von Prof. Wolfram Pernice und Prof. Carsten Schuck. Wissenschaftler äußerten auf Konferenzen wiederholt den Bedarf nach Einzelphotonendetektoren mit zahlreichen Kanälen in Kombination mit zusätzlichen Funktionalitäten aus der integrierten Optik. Diese Nachfrage führte zum ersten Verkauf und zur Auslieferung eines Vierkanaldetektors für Forschungszwecke Anfang dieses Jahres und es ist geplant, zeitnah Detektorsysteme mit 32 oder mehr Kanälen anzubieten.


Über Pixel Photonics
Pixel Photonics wurde 2020 als Spin-off aus den Arbeitsgruppen von Prof. Wolfram Pernice und Prof. Carsten Schuck an der WWU Münster von Nicolai Walter, Dr. Wladick Hartmann, Fabian Beutel, Martin Wolff und Christoph Seidenstücker mit dem Ziel gegründet, hoch skalierbare Einzelphotonendetektoren auf Basis des wellenleiterintegrierten SNSPD-Ansatzes zu kommerzialisieren. Die Anwendungsgebiete für die Technologie von Pixel Photonics reichen von optischem Quantencomputing, Quantum Key Distribution (QKD), Mikroskopie bis hin zu Metrologie und Sensorik. Das Unternehmen besteht aus einem internationalen Team mit 8 Vollzeitkräften und hat neben einer EXIST-Förderung eine Risikokapitalfinanzierung von Quantonation und HTGF sowie eine Forschungsförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten.

Pixel Photonics GmbH
CeNTech – Center for Nanotechnology
Heisenbergstraße 11
48149 Münster, Germany
Tel: +49 251 83 63 835
info@pixelphotonics.com
https://pixelphotonics.com

Über Quantonation
Quantonation ist der erste Venture-Capital-Fonds, der sich auf Quantentechnologien und innovative Physik spezialisiert hat. Bereiche wie Materialdesign, Hochleistungs-Computing, Cybersicherheit oder ultrapräzise Detektion werden heute durch Innovationen auf der Grundlage dieser bahnbrechenden Technologien vorangetrieben. Quantonation will deren Übergang zu marktfähigen Produkten für die Industrie unterstützen. Quantonation hat seinen Hauptsitz in Paris, Frankreich, und investiert weltweit.
Erfahren Sie mehr: https://www.quantonation.com

Über REACH
Das nordrhein-westfälische Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie fördert seit 2019 den Aufbau und die Arbeit eines Start-up-Centers unter Federführung der WWU mit insgesamt rund 20 Millionen Euro. Daraus ist unter Beteiligung der Kooperationspartner FH Münster, Digital Hub münsterLAND und der Universität Twente das REACH EUREGIO Start-up Center entstanden. Das Start-up Center bietet die nötige Infrastruktur und die Ressourcen, um Gründungsinteressierte in den Hochschulen beim Aufbau ihrer Start-ups zu unterstützen. Als Hochschul-Start-up-Center setzt sich das REACH für den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Gründungspraxis ein.
Erfahren Sie mehr: https://www.reach-euregio.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 650 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.800 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 150 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Head of Marketing & Communications
T.: +49 228 – 82300 – 188
s.grueter@htgf.de
Kontakt Investor
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Gernot Berger, Investment Manager
T.: +49 228 – 82300 – 139
g.berger@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere Presse-Beiträge

Presse
19. September 2022

Grundstückspotenzial auf Knopfdruck: SaaS Start-up syte schließt neue Seed-Finanzierung für Grundstücksanalysen in Echtzeit ab

2,6 Mio. Euro fährt das Start-up syte bei der neuesten Finanzierungsrunde ein. Investiert hat der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und vier weitere Investoren aus der Immobilienbranche. Damit rückt das ambitionierte Ziel näher, mithilfe von KI Grundstücke bundesweit auf ihr wirtschaftliches und ökologisches Potenzial hin zu analysieren und sie den Nutzern in einem digitalen Kataster zugänglich zu machen. Bestandspotenziale in Echtzeit abrufenIn Deutschland sollen jährlich
 
Presse
15. September 2022

Aignostics erhält 14 Millionen Euro „Series A“-Finanzierung für Weiterentwicklung KI-gestützter Pathologie

Überzeichnete Finanzierungsrunde mit renommierten Life-Science-Investoren unter Führung von Wellington PartnersAusgründung aus der Charité - Universitätsmedizin Berlin mit Fokus auf die Entwicklung von KI-Modellen, um Verständnis, Diagnose und Behandlung schwerwiegender Krankheiten zu verbessernEinwerbung von Mitteln für den Ausbau der US-Marktpräsenz und die Weiterentwicklung der KI-Plattform Berlin, Deutschland, 15. September 2022 – Aignostics, ein Spin-off der Charit
 
Presse
12. September 2022

AWAKE Mobility erhält 4 Mio. € Seed-Finanzierung für effizienteren und umweltfreundlicheren Busverkehr

Smarte Technologie für effizienteren und umweltfreundlicheren Busverkehr Insgesamt vier Millionen frisches Kapital für KI-gestützte Zustandsüberwachung von BusflottenAWAKE Mobility gewinnt B&C Innovation Investments als Lead-Investor bei KapitalerhöhungHTGF, Flixbus-Gründer, Ex-CEO MAN Truck & Bus, Ex-President/CEO General Motors Europe, Synapse Partners aus dem Silicon Valley sowie weitere Angel Investoren co-investierenAWAKE Mobility-Technologie unterstützt bereits Busflo