Presse

ZE Energy sichert sich 4 Millionen und bringt erste hybride Solaranlagenlösung mit Energiespeicherfähigkeit auf den Markt

Als unabhängiger Produzent erneuerbarer Energie bringt ZE Energy eine Revolution im Sektor der erneuerbaren Energien auf den Markt: Ze Energy‘s hybride Solaranlagenlösung kombiniert Photovoltaik und Speicherung und entspricht den Bedürfnissen Kontinentaleuropas. Das innovative Geschäftsmodell des Unternehmens, die Wachstumsaussichten und die Erfahrung des Managementteams haben bereits Investoren angezogen – DEMETER, High-Tech Gründerfonds (HTGF), EverWatt und Ze Way Invest. Das Start-Up hat sich insgesamt 4 Millionen Euro an Finanzmitteln gesichert, um seine Entwicklung in Frankreich und Deutschland voranzutreiben.

Das Versprechen der verbesserten Solarenergie

Gemeinden, Unternehmen und Immobilienkonzerne mit einer sauberen, rund um die Uhr verfügbaren Energiequelle zu einem äußerst attraktiven Preis zu versorgen, das ist das Ziel von ZE Energy. Das Start-Up entwickelt, finanziert, baut und betreibt Solarkraftwerke der neuen Generation.  

Die Besonderheit liegt in der Fähigkeit, solare Stromerzeugung mit Speicherlösungen zu kombinieren; damit ist ZE Energy der erste unabhängige Betreiber in Kontinentaleuropa, der Tag und Nacht verfügbaren Solarstrom zu einem Preis anbietet, der mit dem von “konventionellem” Strom konkurrenzfähig ist.

Unter der Leitung von Mathieu Lassagne, ehemaliger stellvertretender Geschäftsführer von Solairedirect, einem Pionier der Photovoltaik in Frankreich, wurde ZE Energy auf dem Fachwissen erfahrener Unternehmer aus dem Energiesektor aufgebaut: Louis Poulain, ehemals Alstom/GE, Hubert Gentou, ehemals Gazprom und Eramet, und Eric Roujolle, ehemals Nippon Koei. Dieses interdisziplinäre, sehr erfahrene Team entwickelte ein vielversprechendes Geschäftsmodell, das französische und deutsche Investoren anzog. In der Seed-Finanzierungsrunde hat sich das Unternehmen 4 Millionen Euro gesichert, die es ihm ermöglichen werden, durchzustarten.

Auch wenn die Solarenergie die rentabelste erneuerbare Energiequelle ist, die heute zur Verfügung steht, bleibt eine große Herausforderung: ihre Volatilität. Diese macht es schwierig, sie in das Netz zu integrieren und den erzeugten Strom zu verwerten.

Um die Entwicklung der Photovoltaik im großen Maßstab zu beschleunigen und es zudem zu ermöglichen, einen bedeutenden Anteil am Energiemix zu halten, musste das Start-Up einen Weg finden, diese Energie genau dann zur Verfügung zu stellen, wenn menschliche Aktivitäten dies erfordern.

Ausgestattet mit einer Batterie, die im Laufe des Tages erzeugte Solarenergie speichert, bieten die Kraftwerke von ZE Energy alle Vorteile der Solarenergie in Bezug auf die Produktionskosten, die Integration in die Umwelt und das Stromnetz sowie die Erzeugung von Energie ohne CO2-Emissionen!

Nach der Covid-19-Krise sind die Ambitionen der Regierung in Bezug auf erneuerbare Energien stärker denn je. Es muss schnell gehandelt werden, um den Planeten zu dekarbonisieren. Erneuerbare Energiequellen stehen in diesem Kampf an vorderster Front. Unser Geschäft bietet uns eine fantastische Gelegenheit, innovativ zu sein und Teil der Lösung zu sein, während wir uns gleichzeitig den neuen wirtschaftlichen Herausforderungen stellen, vor denen Industrien, Gemeinden und große Unternehmen im Allgemeinen stehen. Auf dem Markt der erneuerbaren Energien ist der Photovoltaiksektor am vielversprechendsten. Mit unseren Kraftwerken, die die Bedürfnisse der Verbraucher erfüllen und die Anforderungen an das Stromnetz minimieren, ebnen wir den Weg für eine neue Ära und heben die Barrieren auf, die mit dieser unerschöpflichen Ressource verbunden sind.

Mathieu Lassagne, CEO von ZE Energy

Verzehnfachung der Entwicklungsaussichten

Die aufgebrachten Mittel werden die Wachstumsstrategie von ZE Energy unterstützen, die sich auf drei Bereiche konzentriert:

  • Organische Entwicklung durch den Erwerb von Grundstücken, auf denen das Start-Up seine Hybrid-Solarkraftwerke bauen und betreiben wird,
  • Entwicklung durch Zukäufe, unter anderem mit dem Ziel der Entwicklung von Projekten, die einen Netzanschluss erfordern,
  • Strategische Partnerschaften mit einem Storage-as-a-Service (SaaS) Angebot, das die Installation, Finanzierung und den Betrieb der Speicherlösung umfasst.

Beispielsweise installiert ZE Energy in Partnerschaft mit Groupe Sorégies, einem integrierten Energieunternehmen, und mit Unterstützung der Region Nouvelle Aquitaine (Südwest Frankreichs) eine Speicherbatterie von 2,5 MW/2,3 MWh im Werk Saint-Sauveur (11 MWc), das seit 2018 von Sorégies betrieben wird. Es wird im September 2020 einsatzbereit sein.

Die Pipeline des Unternehmens umfasst Projekte in den Regionen Loir-et-Cher (Zentral Frankreichs), Languedoc (Südwesten) und PACA (Südosten). Heute verfügt ZE Energy über ein Projektportfolio von mehr als 170 MW photovoltaischer Solarenergie und über 65 MW Batterieleistung.   

Bis zum Jahr 2025 will das Start-up durch seinen Einsatz in Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien einen Solarkraftwerkspark mit einer Gesamtleistung von mehr als 700 MW und einer laufenden Batterieleistung von über 350 MWh erreichen, was einem Umsatz von etwa 45 Mio. Euro entspricht.

Über ZE Energy
Ze Energy hat ein innovatives Geschäftsmodell entwickelt gekoppelt mit einem gesamtheitlichen Optimierungssystem für Großspeicheranlagen. Erneuerbare Kraftwerke werden mit Großspeicher als voll integrierte unabhängige Stromerzeugungsanlage (Independent Power Producer, IPP) kombiniert. Im Gegensatz zu eigenständigen Großspeichern Projekte, bietet der voll integrierte Hybridansatz garantierte Einnahmen mit bis zu 70% verringerten Anschaffungs- und Anschlusskosten, die durch ein innovatives Software System weiter optimiert werden. Dies adressiert die aktuelle Hürde für den weiteren Ausbau von Solar- und Windkraftwerken, nämlich deren Volatilität, und macht erneuerbare Energie rund um die Uhr wettbewerbsfähig.

Pressekontakt
Najette Chaib
nc.thedesk@gmail.com
 +33 (0)6 18381114
Angélique de Saint Seine
angelique@agencethedesk.com
+33 (0)6 08327415

Über Demeter 
Demeter ist ein wichtiger europäischer Akteur im Bereich Private Equity für den energiewirtschaftlichen und ökologischen Wandel. Seine Fonds investieren zwischen 1 und 30 Millionen Euro, um Unternehmen in diesen Sektoren in allen Phasen ihrer Entwicklung zu unterstützen: innovative Start-ups, schnell wachsende KMU und ETIs sowie Infrastrukturprojekte. Das Demeter-Team hat 37 Mitarbeiter an den Standorten Paris, Lyon, Grenoble, Metz, Madrid, München und Münster und verwaltet 1 Milliarde Euro. Das Team hat in 14 Jahren 180 Investitionen getätigt. Der Demeter 6 Seed Fund, Investor von Ze Energy, widmet sich der Seed-Finanzierung von innovativen Technologieunternehmen. Dieser Fonds in Höhe von 46 Millionen Euro wurde mit Unterstützung des Fonds National d’Amorçage (FNA) aufgelegt, der von Bpifrance Investissement im Rahmen des Programme d’Investissement d’Avenir verwaltet wird.

Über EverWatt
EverWatt, eine Tochtergesellschaft von Evergreen, ist eine Investmentfirma, die Beteiligungen an Unternehmen hält, die über Fachwissen in den Bereichen Energiewende und Energieeffizienz verfügen. Diese fallen unter zwei strategische Achsen: erstens die Senkung des Verbrauchs durch die Verbesserung der Fabrikprozesse, was von der Isolierung von Berufs- und Wohngebäuden bis hin zur Entwicklung von Energiespeicherlösungen alles umfasst. Zweitens eine sauberere Energieerzeugung, hauptsächlich durch Photovoltaik, kombiniert mit dem Einsatz von Batterien zur Verbesserung des Gesamtprozesses. Die Unternehmen, an denen EverWatt beteiligt ist, arbeiten in allen Phasen, von der Planung bis zur Installation, und ermöglichen so die Kontrolle über die gesamte Kette inklusive Konstruktion und Betrieb von Hochleistungsschwungrädern zur Lagerung und Frequenzregelung.

Über ZE WAY INVEST
Ze Way Invest ist ein französisches Unternehmen, das von Mitbegründern von Solairedirect gegründet wurde. Das Unternehmen investiert in Projekte, die sich auf die Beschleunigung der Energiewende konzentrieren, wie die Erzeugung versandfähiger erneuerbarer Energie und E-Mobilität (ZEWAY).

Über High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt 895,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 570 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences. Über 2,4 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.500 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die 32 Unternehmen. Unsere Fondsinvestoren

Kontakt
High-Tech Gründerfonds
Dr. Maximilian Bock
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
T.:  + 49 228 82300 124
m.bock@htgf.de
www.htgf.de