Presse

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Identitätsfälschung: PXL Vision sichert sich eine CHF 4.6 Mio Seed-Finanzierung

Zürich, 20. Mai 2020 – Das ETH Spin-off PXL Vision hat eine auf künstlicher Intelligenz basierende Software-Plattform für die sichere und automatisierte Verifikation von Identitäten entwickelt. Nun erhält das Unternehmen in einer Seed-Finanzierungsrunde CHF 4.6 Millionen für den Ausbau der Technologie und für internationales Wachstum. Die Finanzierungsrunde wurde von SIX Fintech Ventures angeführt, zu den weiteren Investoren zählen ZKB, High-Tech Gründerfonds, Arab Bank und die erfahrenen Business Angels Beat Schillig und David Studer.

Jahr für Jahr werden mehrere Milliarden persönlicher Datensätze gestohlen und oftmals zu Betrugszwecken verwendet. Vertrauen bei digitalen Interaktionen ist daher zentral und immer mehr Firmen gehen dazu über, ihre Kunden zweifelsfrei zu identifizieren. Dabei benötigen sie digitale Lösungen, die sicher, kostengünstig und einfach handhabbar sind sowie den regulatorischen Anforderungen entsprechen.

Flexible Identitätsverifizierung in Echtzeit
PXL Vision hat eine digitale KYC Verifikationsplattform entwickelt, die im Vergleich zum Wettbewerb besonders modular aufgebaut und für die Geschäftskunden daher sehr flexibel einsetzbar ist. Die Plattform nutzt Künstliche Intelligenz, um mit minimaler Nutzerinteraktion über die Smartphone Kamera ein Identitätsdokument auf Echtheit zu überprüfen und die Identität des Nutzers über einen Liveness-Check und einen Gesichtsabgleich mit einem Video-Selfie zu verifizieren. Unter anderem setzen neben SwissID, des führenden Schweizer Identitätsanbieters, auch Grossunternehmen wie Sunrise, Salt, UPC und ZKB auf die Technologie von PXL Vision. Anwendungsfelder gibt es für diese Unternehmen viele: Vom Abschluss eines Handy-Abonnements ortsunabhängig und online bis zum elektronischen Eröffnen von Bankkonten innerhalb von nur
wenigen Minuten, wie beispielsweise mit der Frankly-App von ZKB fürs Vorsorgesparen.

Wachstumsfinanzerung abgeschlossen
Seit der Gründung vor drei Jahren hat sich PXL Vision im Schweizer Markt etabliert. Die Team-Grösse ist von vier auf über vierzig Mitglieder gewachsen und wichtige Unternehmerpreise wie der Swiss Economic Award 2019, der W.A. De Vigier Award 2019 und der Swisscom Startup Challenge Award 2019 konnten gewonnen werden. Außerdem hat das Unternehmen sowohl das SAP.iO als auch das F10 Fintech Incubator & Accelerator Programm erfolgreich abgeschlossen.

Nachdem wir beweisen konnten, dass wir uns in einem sehr kompetitiven Markt gegen große und etablierte Anbieter durchsetzen können, ist es jetzt an der Zeit, auch über die Landesgrenzen hinaus zu expandieren.

PXL Vision CEO Michael Born, der das Unternehmen 2017 zusammen mit Nevena Shamoska, Roxana Porada, Lucas Sommer und Karim Nemr gegründet hat

Das interdisziplinäre und erfahrene Management-Team arbeitete bereits seit mehreren Jahren bei der Firma Dacuda AG zusammen und hatte erfolgreich Dacuda-Assets an Magic Leap aus Florida verkauft, bevor es im März 2017 PXL Vision gründete.

Um noch schneller wachsen zu können, hat PXL Vision in einer Seed-Runde über CHF 4.6 Mio eingesammelt. Die Finanzierungsrunde wurde von SIX Fintech Ventures, dem VC der SchweizerBörse, angeführt, die weiteren Investoren sind ZKB, High-Tech Gründerfonds, Arab Bank sowie die erfahrenen Business Angels Beat Schillig (IfJ) und David Studer (Xovis).

PXL Vision’s einzigartige KI-Technologie und Innovations-Pipeline, das sehr flexibel und modular ausgestaltete Produktportfolio und der eindrückliche Track Record des erfahrenen Management-Teams hat uns überzeugt und wir erwarten, dass PXL Vision zu einem weltweit führenden Anbieter von digitalen Identitätslösungen wird.

Andreas Iten, Head of SIX Fintech Ventures, der PXL Vision in der kommenden Wachstumsphase als Verwaltungsrat
unterstützen wird.

Der Zugang zum Wachstumskapital ermöglicht es PXL Vision, das Produktportfolio weiter auszubauen und in neue Märkte und Industrien vorzudringen. Die Finanzierung soll PXL Vision rasch voranbringen.

Wir investieren in erster Linie in die Intelligenz und Skalierbarkeit unserer Technologie, sowie in den internationalen Aufbau des Geschäfts. Wir werden die Sales-, Marketing- und Entwicklungsteams substantiell ausbauen, um das Wachstum weiter voranzutreiben.

Karim Nemr, PXL Vision’s Chief Business Officer

Über PXL Vision
Die PXL Vision AG ist ein Schweizer High-Tech Spin-off der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH). PXL Vision bietet führende Lösungen für die Automatisierung und Verbesserung der Identitätsverifizierung und des Kunden-Onboardings durch automatisierte Softwarelösungen, die auf den neuesten Entwicklungen im Bereich Computer Vision und Machine Learning basieren. PXL hat seinen Hauptsitz in Zürich, Schweiz, und verfügt über F&E-Zentren in Novi Sad, Serbien, und Eriwan, Armenien.

Kontakt
PIABO PR GmbH
Paul Gärtner
pxl-vision@piabo.net

Über High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 fast 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen digitale Geschäftsmodelle, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Über 2,4 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.500 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die 32 Unternehmen. Unsere Fondsinvestoren.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Axel Nitsch
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
T.: +49 228 823 00 167
a.nitsch@htgf.de