Presse

Der High-Tech Gründerfonds feiert die 600. Seed-Finanzierung: erfolgreiches Invest in Banxware

3. Februar 2021

Nach 15 Jahren am Markt hat der High-Tech Gründerfonds (HTGF) zum 600. Mal ein Startup finanziert: Insgesamt hat Banxware, ein Software-as-a-Service-Anbieter für Embedded Financial Services eine die Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 4 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den Co-Investoren gehören der UK-based FinTech Investor Force over Mass, VR Ventures sowie einige Business Angels aus dem FinTech Umfeld.

Gerade erst hat der High-Tech Gründerfonds 15. Geburtstag gefeiert. Nun folgt mit dem 600. Investment seit Bestehen des HTGF ein weiterer, wichtiger Meilenstein. Das Jubiläum untermauert die grundlegende Bedeutung des HTGF als aktivster Seed-Investor in Europa und zeigt, dass der HTGF auch in der Krise weiter aktiv ist.

Als der HTGF im Jahr 2005 gegründet wurde, sollte er dem deutschen Startup-Markt neue Impulse setzen. Nach der Finanzkrise haben wir uns weiter für Startups stark gemacht und investiert. Und genauso arbeiten wir auch in der aktuellen Situation weiter. Ich freue mich darum sehr, dass wir nun bereits 600 Unternehmen finanzieren konnten und begrüße Banxware sehr herzlich in der HTGF-Family.

Alex von Frankenberg, HTGF-Geschäftsführer

Banxware ist ein Software-as-a-Service-Anbieter für Embedded Financial Services, der es digitalen Plattformen wie Marktplätzen, Zahlungsanbietern, POS-Anbietern und anderen Aggregatoren ermöglicht White-Label-Finanzprodukte, insbesondere Kredite, für Händler anzubieten. Im Gegensatz zu anderen Finanzlösungen auf dem Markt unterscheidet sich Banxware durch seinen vollständig digitalen, eingebetteten Ansatz: Das erste Produkt, White-Label-Sofortkredite, ist vollständig in das Erscheinungsbild der Plattform integriert. Die Kreditentscheidung erfolgt in Echtzeit und die Auszahlung erfolgt unverzüglich.

Banxware wurde im September 2020 von Miriam Wohlfarth und Jens Röhrborn gegründet. Die Gründer von Banxware sind keine unbekannten Gesichter in der Branche. Miriam Wohlfarth hat in der Vergangenheit das Grown-up Ratepay gegründet und ist die wohl bekannteste weibliche Fintech-Gründerin Deutschlands.

Das erfahrene und bereits in der Vergangenheit sehr erfolgreiche Team in Kombination mit dem attraktiven Markt für Embedded Financial Services haben uns überzeugt.

Dr. Ulrich Schmitt, Senior Investment Manager beim HTGF

Die insgesamt 600 Seed-Finanzierungen des HTGF verteilen sich auf drei Fonds mit einem Gesamtvolumen von ca. 900 Millionen Euro. Damit gilt der HTGF als erfolgreichste Public Private Partnership in Europa und zeigt, wie wichtig eine Zusammenarbeit zwischen Startups, Großindustrie und Mittelstand sein kann. Seit der Gründung im Jahr 2005 konnte der Anteil der privaten Gelder weiter ausgebaut werden. Im dritten Fonds haben bereits 33 private Firmen investiert, der Anteil an privatem Kapital liegt bei über 30 Prozent.

Als Seed-Investor konnte der HTGF immer wieder wesentliche Impulse für die Gründertätigkeit in Europa setzten und dadurch dazu beitragen, dass über 10.000 neue Arbeitsplätze entstanden sind. Der Fokus der Investments liegt auf den Bereichen Digital Tech, Industrial Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzenden Geschäftsfeldern.

Zu den erfolgreichen Beispielen aus über 120 Exits gehören die Übernahmen von Grandcentrix durch Vodafone, Amal Therapeutics durch Boehringer Ingelheim und Bettzeit durch Haniel oder die Börsengänge von NFON und Immunic (NASDAQ). Fast 3 Milliarden Euro an Folgefinanzierungen konnten in das eigene Portfolio geholt werden.

Die Pressemitteilung von Banxware finden Sie hier.

Über Banxware
Banxware ist ein Softwareanbieter für eingebettete Finanzdienstleistungen, der es digitalen Plattformen wie Marktplätzen, Zahlungsanbietern, POS-Anbietern und anderen Aggregatoren ermöglicht, White Label-Finanzprodukte, insbesondere Kredite an ihre Händler anzubieten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin und wurde im September 2020 von Miriam Wohlfarth, Jens Röhrborn, Fabian Heiss und Nicolas Kipp gegründet.

Pressekontakt 
Caroline Wahl  
Senior Communications Manager 
E-Mail: media@banxware.com 
Mobil: 0152 0625 4889 
www.banxware.com   

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 nun 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital-Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Fast 3 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.700 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 120 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Head of Marketing & Communications
T.: +49228 – 82300 – 188
s.grueter@htgf.de

Kontakt Investor
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Ulrich Schmitt, Senior Investment Manager
T.: +49228 – 82300 – 147
u.schmitt@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere Presse-Beiträge

Presse
7. Juli 2022

Kölner EdTech-Start-up DeepSkill erhält siebenstellige Pre-Seed-Finanzierung, u. a. vom High-Tech Gründerfonds und Kienbaum

DeepSkill ist die EdTech-Plattform für emotionale Skills und ganzheitliche Personalentwicklung. Das Startup nutzt ein smartes Content-Baukastensystem, intelligente Algorithmen und datenbasierte Wissensvermittlung, um Mitarbeitende zielgerichtet weiterzuentwickeln und nachhaltige Transformationserfolge zu erzielen.Das Kapital wird für die Plattformentwicklung sowie den Ausbau des Tech-, Sales- und Contentteams genutzt.In diesem Zuge wird auch Thomas Leidinger, der zuletzt über zehn Jahre m
 
Presse
28. Juni 2022

Erfolgreicher Exit für den High-Tech Gründerfonds: Raidboxes wird Teil der team.blue Familie

Bonn, 28. Juni 2022 - team.blue, ein führender digitaler Enabler für Entrepreneure und Unternehmen, hat bekannt gegeben, dass das HTGF-Portfoliounternehmen Raidboxes, ein führender WordPress-Hosting-Anbieter, seiner wachsenden Unternehmensgruppe beitreten wird. Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) veräußert seine Anteile, nachdem er das von Johannes Benz und Torben Simon Meier geführte Team seit 2016 eng begleitet hat. team.blue unterstützt lokale Existenzgründer:innen und klein
 
Presse
22. Juni 2022

TechVision Fonds I und High-Tech Gründerfonds investieren in Textilrecycling-Startup EEDEN

Textilrecycling neu gedacht: Innovatives Verfahren ermöglicht Upcycling von Altkleidung Aachen, 22. Juni 2022 – Der TechVision Fonds I beteiligt sich gemeinsam mit dem High-Tech Gründerfonds (HTGF) und einem Business Angel als erste Investoren am Textilrecycling-Startup EEDEN. Das Startup aus Mönchengladbach hat ein innovatives Verfahren für das nachhaltige und umweltschonende Recycling von Kleidung und anderen textilen Produkten entwickelt. Mit der Finanzierung plant EEDEN den weit