Presse

Erfolgreicher Exit für den High-Tech Gründerfonds – Zoovu und SEMKNOX fusionieren

29. September 2020

  • Zoovu, ist der weltweit führende Anbieter von Conversational Search
  • Das Dresdener Startup SEMKNOX ergänzt das Kerngeschäft von Zoovu perfekt
  • Die Seed-Investoren WestTech Ventures und High-Tech Gründerfonds (HTGF) sowie die Business Angels Tobias Kroha und Dr. David Monbaron verkaufen ihre Anteile
  • Für den HTGF ist es der 9. erfolgreiche Exit während der Corona-Krise

Der High-Tech Gründerfonds hat seine Anteile an SEMKNOX verkauft. 5 Jahre hat der Seedinvestor das Unternehmen begleitet. Zoovu Boston, USA, ist Anbieter der führenden KI-Konversationsplattform und unterstützt Marken und Einzelhändler bei der Umsatzsteigerung durch gesteigerte Konversionen über Chatbots, Website und In-Store. SEMKNOX bietet die nächste Generation der Produktsuche und vollautomatische Datenverarbeitung. Der Zusammenschluss bedeutet eine neue Ära in der E-Commerce-Branche und schafft die weltweit erste kontextbezogene Erlebnisplattform ohne Code.

Der Merger mit SEMKNOX wird uns helfen, unsere Marktposition weiter auszubauen. Mit der neugewonnenen Technologie bringen wir unser SaaS-Angebot auf die nächste Ebene, gewinnen neue Intellectual Properties und sichern uns hervorragende Talente. Wir freuen uns, Marken und Onlinehändler in die Lage zu versetzen, Best-in-Class-Kontexterfahrungen in einer No-Code-Umgebung zu liefern. Und das in einer Zeit, in der die Bedeutung des digitalen Handels weiterhin exponentiell zunehmen wird.

Robert Mullen, CEO von Zoovu

Mit sauberen Daten wird so vieles möglich. Unternehmen haben viele Jahre mit wenig Erfolg versucht, ihre eigenen Ontologien aufzubauen und zu pflegen. Mit diesem revolutionären Marktangebot kann das Datenchaos in strukturierte, durchsuchbare Informationen verwandelt werden. Durch den Zusammenschluss mit Zoovu werden Unternehmen endlich in der Lage sein, leistungsstarke, zuverlässige Ontologien zu nutzen, um dialogorientierte und kontextbezogene Sucherlebnisse zu schaffen.

David Urbansky, CEO & Gründer von SEMKNOX

Das 2014 gegründete Unternehmen SEMKNOX war von Beginn an technologisch führend bei Suchfunktionen auf Websites und in Online-Shops. Der ausgeprägte Ansatz, bei dem Ontologie statt Taxonomie verwendet wird, führt zu weitaus besseren Ergebnissen und hilft den Verbrauchern, ihre benötigten Informationen schneller zu finden, was das Kundenerlebnis erheblich verbessert hat. Mit stetigen Erweiterungen des Produktportfolios hat sich SEMKNOX in den vergangenen Jahren zu einem relevanten Akteur in der Suchtechnologie entwickelt.

Wir freuen uns, dass wir das starke SEMKNOX-Team in den vergangenen Jahren unterstützen konnten, neue Angebote im Bereich der Online-Suche zu schaffen. Der Zusammenschluss dieser beiden Unternehmen wird Händlern auf der ganzen Welt helfen, die technologischen Vorteile Ontologie-basierter Suchalgorithmen voll auszuschöpfen.

Martin Möllmann, Investment Manager des HTGF

Die finanziellen Bedingungen der Exit-Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben. Die Pressemitteilung von Zoovu finden Sie hier.

Über ZOOVU
Für weitere Informationen über Zoovu besuchen Sie bitte www.zoovu.com oder wenden Sie sich an Sarah Assous, CMO bei Zoovu (s.assous@zoovu.com).

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 fast 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen digitale Geschäftsmodelle, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Über 2,6 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.600 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Martin Möllmann, Investment Manager
T.: + 49 151 20467436
m.moellmann@htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere Presse-Beiträge

Presse
26. Januar 2023

Refined Laser Systems erhält 2,7 Millionen Euro für minutenschnelle Krebsdiagnose

Refined Laser Systems hat ein innovatives Mikroskopieverfahren entwickelt, um die Pathologie bei der Krebsdiagnose binnen Minuten zu unterstützen und Revisionsoperationen zu vermeiden. Angeführt wurde die Finanzierung vom High-Tech Gründerfonds und APEX Ventures unter Beteiligung von OnSight Ventures, NRW.BANK und Papst Venture Capital. Die Seedfinanzierung wird für die Entwicklung eines Prototyps eines intraoperativen Mikroskops verwendet, welches Tumorränder direkt im OP-Saal i
 
Presse
16. Januar 2023

Fintech Cerchia schließt CHF 1,3 Mio. Finanzierungsrunde mit HTGF und weiteren Investoren ab, um Klimaschäden mittels eines neuartigen, dezentralen Marktplatzes zu finanzieren und abzusichern

CHF 1,3 Mio. Seed-Finanzierungsrunde mit dem Lead-Investor HTGF und weiteren privaten Investoren abgeschlossen. Cerchia AG ("Cerchia") hat den weltweit ersten Marktplatz für direkten Risikotransfer auf der Zilliqa Blockchain geschaffen. Das Schweizer Fintech baut eine neuartige Kapitalmarktplattform auf, um eine effiziente, transparente und gesetzeskonforme Lösung für den direkten Risikotransfer zwischen Rückversicherern und Investoren zu schaffen. Das Team besteht aus erfahren
 
Presse
refuel.green
12. Januar 2023

refuel.green erhält 1,2 Mio. € Pre-Seed-Finanzierung für kostengünstigere Produktion von Kraftstoffen aus erneuerbarer Elektroenergie (e-fuels)

Insgesamt 1,2 Mio. € frisches Kapital für besonders innovative Technologie refuel.green gewinnt HTGF als Lead-Investor für Pre-Seed-Finanzierung TGFS Technologiegründerfonds Sachsen sowie zwei Business Angels sind Co-Investoren Teamaufbau sowie erstes Kundenprojekt für 2023 geplant Dresden, 12. Januar 2023 – e-fuels können entscheidend dazu beitragen, die Weltwirtschaft unabhängig von Erdöl sowie gleichzeitig CO2-neutral und erneuerbar zu machen. Das Team von ref