This is how we did it – Folge 2 mit Christina Walch von Soluterials

Die Entscheidung, ein eigenes Start-up zu gründen, ist immer eine Herausforderung. In unserer Reihe „This is how we did it“ sprechen wir mit Gründer:innen aus unserem Portfolio, die in herausfordernden Zeiten ihre ersten Erfahrungen als Unternehmer:innen gemacht haben. Wertvolle Tipps und Erfahrungen aus erster Hand. In Folge zwei sprechen wir mit Christina Walch, Geschäftsführerin von Soluterials über ihre Gründungserfahrung. Soluterials hat sich auf die Herstellung eines innovativen reinen Hochleistungs-Aluminiumwerkstoffs SoluteriAL spezialisiert, der nachhaltig ist und durch sein einzigartiges Eigenschaftsprofil alle bisherigen Aluminiumlegierungen übertrifft.


Welche Chancen hat die Krise für euch als junges Unternehmen eröffnet?
Inmitten der Corona-Pandemie gestartet, wurden unsere ursprünglichen Pläne, unseren Werkstoff SoluteriAL durch Events und direkten Kundenkontakt bekanntzumachen, durchkreuzt. Dies erschwerte u.a. die Investorensuche und verlangte Anpassungen. Wir nutzten diese Zeit, um geplante technische Entwicklungen vorzuziehen, was sich als kluger Schachzug erwies. Wir beschleunigten unsere technische Skalierung und modifizierten unser Ursprungsgeschäftsmodell.

Christina Walch, Co-Founder von Soluterials

Was war euer größtes Learning aus dieser Zeit?
Es kommt oftmals anders als man denkt, man sollte flexibel bleiben, getreu dem Motto „innovations through out of the box thinking“ – was sich auch wunderbar auf unseren Werkstoff übertragen lässt. Diese Flexibilität und schnelles Handeln in unvorhersehbaren Situationen prägten unseren Weg und halfen uns, neue Chancen zu erkennen und zu nutzen.

Welchen Tipp habt ihr für ihr Gründer:innen, die sich jetzt dazu entscheiden, ein Start-up zu gründen?
Bevor du anfängst zu zweifeln, probiere es aus. Bilde ein Team und werde aktiv! Fang an, es zu tun, Deine Idee zu verwirklichen – nur so findest Du heraus, ob das Unternehmertum das Richtige für Dich ist.

Gab es Überraschungen?
Täglich erleben wir Überraschungen, insbesondere die begeisterten Reaktionen der Fachwelt auf unseren Werkstoff SoluteriAL und sein Potenzial freuen uns. Zudem erhalten wir Anfragen von Fachleuten, die unser Team verstärken möchten, was wir als großartiges Kompliment betrachten.

Gibt es sonst noch etwas, was ihr gerne erzählen würdet?
Baut Euch ein tolles Team auf. Erkennt und nutzt deren Kompetenzen sowie setzt Vertrauen in Eure Teammitglieder. Seid stets offen für (konstruktive) Diskussionen und andere Meinungen/Sichtweisen. Die Fähigkeit den Menschen um Euch herum wirklich zu zuhören und auf diese zu hören, kann Euch entscheidend weiterbringen. Bleibt Euch dabei aber stets treu.

Lass dich inspirieren

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte monatlich Neuigkeiten aus unserem Netzwerk sowie einen Überblick über Neuinvestments, Anschlussrunden und Exits. Außerdem teilen Expert:innen aus der Venture-Capital-Szene ihr Wissen und Gründer:innen verraten, wie sie ihre Herausforderungen gemeistert haben.

Blog
26. Juni 2024

Rückblick: HTGF Family Day 2024 in Berlin

HTGF Family Day 2024 in Berlin – Rückblickvideo Am neuen Standort in Berlin, der STATION, konnten wir den Teilnehmenden beim Family Day noch bessere Möglichkeiten für persönlichen Austausch und Networking bieten. Rund 1.300 Investor:innen, Gründer:innen und Vertreter:innen von Unternehmen und Ökosystemen nutzten diese Gelegenheit in tausenden 1-on-1 Meetings. Unsere beiden Bühnen boten jede Menge Inspiration mit Keynotes, Impulsvorträgen und Panels. Zusätzlich rundeten a
 
Blog
26. Juni 2024

Interview mit Fabian Dudek von GlassDollar: Start-up-Innovationen systematisch nutzen

Wir haben uns mit Fabian Dudek, Gründer und CEO von GlassDollar, zusammengesetzt, um zu erfahren, wie etablierte Unternehmen systematisch Start-up-Innovationen nutzen können. GlassDollar hilft Unternehmen dabei, schnell die richtigen Lösungen zu finden und Wettbewerbsvorteile durch erfolgreiche Partnerschaften und Proof-of-Concepts zu sichern. Fabian gibt Einblicke in Innovationsmethoden und teilt seine Tipps für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Fabian, welche Innovationsmethod