Presse

Frisches Kapital für innovative Allergieprävention

Die Protectimmun GmbH hat erfolgreich eine erste Finanzierungsrunde mit einem Gesamtvolumen von 1,3 Mio. Euro abgeschlossen. Die bisherigen Entwicklungen zur Allergieprophylaxe überzeugten die Investoren High-Tech Gründerfonds (HTGF), den von EnjoyVenture gemanagten ELS-Fonds und die KfW. Zusammen mit dem Gründerteam und einem privaten Kapitalgeber investieren sie deshalb in die Zukunft des jungen Unternehmens.

“Wir freuen uns sehr, diese erfahrenen Investoren in unser Unternehmen einbinden zu können”, so Dr. Marion Kauth, Geschäftsführerin und Mitgründerin von Protectimmun. “Die finanziellen Mittel unter­stützen uns bei der zügigen Umsetzung der notwendigen präklinischen Studien. Darüber hinaus gewinnen wir wichtige Kontakte für die weitere Geschäftsentwicklung durch Zugang zu einem gut organisierten Netzwerk.”

Mit Nasentropfen Heuschnupfen und Asthma vorbeugen

Protectimmun entwickelt ein Medikament, das Kinder vor der Entstehung von Heuschnupfen und allergischem Asthma lang anhaltend schützen soll. Aufbauend auf wissenschaftlichen Ergebnissen der Ruhr-Universität Bochum und des Forschungszentrums Borstel wurden natürliche Substanzen und Bakterien in einem speziellen, allergie-protektiven bäuerlichen Milieu identifiziert. Diese bilden die Basis für eine Allergieprophylaxe, die in Form von Nasentropfen einfach und sicher anzuwenden sein wird.

„Allergische Erkrankungen sind weltweit auf dem Vormarsch, und die Behandlungsmöglichkeiten bei bestehenden Allergien sind sehr begrenzt. Die Produktentwicklung von Protectimmun adressiert deshalb einen akuten medizinischen Bedarf und einen attraktiven Markt. Mit Hilfe der Technologie von Protectimmun besteht eine reelle Chance, nicht nur die Symptome von Heuschnupfen und allergi­schem Asthma zu bekämpfen, sondern diese Erkrankungen erst gar nicht entstehen zu lassen“, meint Dr. Mehran Rafigh, Investmentmanager beim HTGF. Wolfgang Lubert von EnjoyVenture ergänzt: “Neben dem innovativen Entwicklungsansatz hat uns die Ausdauer und Zielstrebigkeit überzeugt, die das Team neben seiner wissenschaftlichen Expertise bereits seit der Gründung unter Beweis gestellt hat. Die konsequente Umsetzung der Patentstrategie und erfolgreiche Identifikation der wirksamen Substanzen innerhalb sehr kurzer Zeit stimmen uns zuversichtlich, auf das richtige Team gesetzt zu haben.”

Der Proof-of-Concept im Tiermodell für die angestrebte Allergieprophylaxe liegt bereits vor. Nach Abschluss weiterer toxikologischer Studien kann voraussichtlich 2013 der Eintritt in die klinische Phase erfolgen.

Über die Protectimmun GmbH
Die Protectimmun GmbH ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das neue Ansätze bei der Prävention und Therapie allergischer und chronisch-entzündlicher Erkrankungen verfolgt. Wegweisende Forschungsergebnisse aus der Ruhr-Universität Bochum und dem Forschungszentrum Borstel bilden die Grundlage der Produkt­entwicklung. Das innovative Entwicklungskonzept basiert auf Naturstoffen und Bakterien aus einem speziellen bäuerlichen Umfeld, die gezielt in pharmazeutische Anwendungen überführt werden.

Kontakt:
Protectimmun GmbH
Dr. Marion Kauth
Ückendorfer Str. 237 e
45886 Gelsenkirchen
Tel.: +49 209 38971363
Fax: +49 209 38971364
info@protectimmun.de
https://www.protectimmun.de/

Über den ELS-Fonds / EnjoyVenture
Der auf die Region Emscher-Lippe / Rhein-Ruhr fokussierte ELS Fonds beteiligt sich an jungen Unternehmen, die auf der Grundlage überragender Technologien ein großes Wachstumspotential nachweisen können. Der ELS Fonds wird von EnjoyVenture verwaltet, einer unternehmergeführten Beteiligungsgesellschaft für Seed- und Start-Up-Finanzierungen. Aktives Coaching, intensive Netzwerkkontakte und Managementbegleitung gehören zum Selbstverständnis von EnjoyVenture als Industrial Adviser und Investor. Der EnjoyVenture -Partnerkreis zeichnet sich durch langjährige Unternehmer-, Finanzierungs- und Industrie-Expertise und den damit verbundenen Netz­werken aus. Seit der Gründung im Januar 2000 ist EnjoyVenture 36 Unternehmensbeteiligungen eingegangen. Aktuell verwaltet EnjoyVenture drei Venture Capital-Fonds mit einem Gesamtvolumen von rund 50 Mio. Euro.

Kontakt:
EnjoyVenture Management GmbH
Wolfgang Lubert
Zeche Holland
Ückendorfer Strasse 237e
45886 Gelsenkirchen
Tel. +49 (0)209 957 185 00
Fax +49 (0)209 957 185 07
office@EnjoyVenture.de
www.EnjoyVenture.de

Über die KfW – ERP Startfonds –
Start-up‘s, technologieorientierte Unternehmen und etablierte Mittelständler finden hier ein aufeinander abgestimmtes und transparentes Angebot zur Eigenkapitalfinanzierung. Beteiligungskapital für junge, innovative Tech­nologieunternehmen mobilisiert die KfW mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Tech­nologie (BMWi) mit dem ERP-Startfonds. Die KfW geht hierbei Beteiligungen ein, ohne sich im Regelfall an der Geschäftsführung des Unternehmens zu beteiligen. Voraussetzung ist aber, dass ein weiterer Beteiligungsgeber (Leadinvestor) sich ebenfalls in mindestens gleicher Höhe beteiligt. Für die Beteiligung der KfW gelten die gleichen wirtschaftlichen Konditionen wie für das Investment des Leadinvestors.

Kontakt:
KfW Bankengruppe – Niederlassung Bonn
Stefan Frings
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53179 Bonn
Tel.: +49 228 8310
Fax: +49 228 8317255
stefan.frings@kfw.de
https://www.kfw.de/

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an der Seedfinanzierung mit 500.000 Euro. Im Einzelfall kann der Fonds insgesamt bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen investieren. Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 272 Mio. Euro.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Mehran Rafigh
Investment Manager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel.: +49 228 823001-00
Fax: +49 228 823000-50
info@high-tech-gruenderfonds.de
https://www.htgf.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments