Presse

Die Topsfield Medical GmbH erhält Seedfinanzierung durch den High-Tech Gründerfonds

Das im Februar 2012 gegründete Berliner Start-Up Unternehmen Topsfield Medical entwickelt neuartige Technologien im Bereich der Schulterprothesenverankerung. Mit der Finanzierung durch den High-Tech Gründerfonds soll die nächste Generation des menschlichen Schulter-Total-Gelenkersatzes entwickelt werden, die  deutlich verlängerte Standzeiten durch ein einzigartiges Fixierungssystem ermöglicht.

Die Schulter ist nach Hüfte und Knie das dritthäufigste Gelenk, welches durch eine Prothese ersetzt werden kann. Aktuelle Schulterprothesen weisen jedoch einige charakteristische Schwachstellen auf: frühzeitige Lockerung, übermäßiger Abrieb und daraus resultierendes Implantatversagen. Diese Schwachstellen grenzen bis dato den Einsatzbereich der Schulterprothesen vor allem bei jungen und älteren Patienten mit hohem Aktivitätsanspruch deutlich ein. Die Revisionschirurgie, d.h. der Prothesenwechsel, ist aufgrund der geringen verbleibenden Knochenmasse sehr schwierig. Trotz vieler verschiedenen Formen des kompletten Gelenkersatzes der Schulter konnte bisher kein Hersteller das Problem der Prothesenlockerung lösen. Aktuell besteht daher eine starke klinische Nachfrage nach Lösungsansätzen.                                                     

Topsfield ist ein Start-Up Unternehmen im Bereich der orthopädischen Chirurgie. Es hat das  Ziel der Entwicklung einer neuartigen Generation an Schulterimplantaten, die die typischen Schwächen der aktuellen Modelle überwindet. Der Geschäftsführerin Frau Dr. Maria Apreleva-Scheffler steht ein hoch qualifiziertes, motiviertes und erfahrenes Entwicklerteam zur Seite. Das Forschungsteam von Topsfield Medical begann grundlegende Untersuchungen zu dieser Thematik am renommierten Dartmouth Biomedical Engineering Center in New Hampshire, USA. Aktuell arbeitet es mit seinen neuartigen Innovationen im Bereich spezieller Materialien, Designentwürfe und Operationsmethoden, die eine Lösung des Problems der frühzeitigen Lockerung ermöglichen können.

Verschiedene Patente bezüglich neuentwickelter Implantatkomponenten, die die Erosion der Knochensubstanz verhindern, wurden von den Unternehmungsgründern angemeldet. Führende europäische und US-amerikanische Kliniker im Bereich der Schulterchirurgie haben die Bedeutung der verbesserten Implantatverankerung und das grundlegende Konzept von Topsfield Medical evaluiert und unterstützen uneingeschränkt die biomechanischen Lösungsansätze der Firma. Die Seedfinanzierung des High-Tech Gründerfonds ermöglicht der Firma die Entwicklung und Fertigung weiterer Prototypen und deren Verifikation und Validierung, sowie klinische Studien, „Erstanwendungen am Menschen“ und die Vorbereitung für notwendige Zulassungsverfahren.

„Topsfields Technologie adressiert die zunehmend hohe klinische Nachfrage nach Schulterimplantaten, die deutlich verbesserte Standzeiten ermöglichen. Für uns war entscheidend, dass die Gründer von Topsfield Medical eine große Erfahrung im Bereich der Prothetik-Industrie aufweisen und Netzwerke mit führenden Einrichtungen wie die Charité Berlin, oder Dartmouth College aufgebaut  haben“, erklärt Dr. Matthias Dill, Investmentmanager beim High-Tech Gründerfonds.

Nach Einschätzungen der Firma Knowledge Enterprises betrug 2009 der weltweite Gesamtumsatz auf dem Orthopädie-Markt über 36 Milliarden Dollar. Der mit Abstand sich am schnellsten entwickelnde Bereich in der Prothetik ist der der Schulterimplantate. Für 2012 wird für Hüfte und Knie nur eine geringe einstellige Wachstumsrate von etwa 3% und 1% prognostiziert – wohingegen der Markt für Schulterimplantate in den USA mit erheblichen Steigerungsraten von 9.7% wächst. Bereits für 2016 geht man von einem Umsatz von $1 Milliarde aus, obwohl dieses ca. 30% weiterer potenzieller Patienten ausschließt, die aufgrund ihres jungen Alters oder hohen Aktivitätsniveaus wegen der bekannten Lockerungsproblematik keine Berücksichtigung finden.

Topsfields einzigartige Möglichkeit besteht darin, sowohl den bestehenden Markt zu erweitern, als auch bereits existierende Konkurrenzprodukte zu verdrängen, indem sie eine bahnbrechende Technologie bereitstellen, die das Problem der frühe Lockerung löst und somit die aktuelle starke klinische Nachfrage befriedigt und dadurch die Versorgungsqualität der Patienten verbessert.

Über die Topsfield Medical GmbH
Topsfield Medical ist ein im Februar 2012 in Berlin gegründetes Start-Up Unternehmen, welches von der Geschäftsführerin Dr. Maria Apreleva-Scheffler geführt wird. Topsfield ist ein Start-Up aus dem Orthopädie-Bereich, das eine neuartige Entwicklung zur Lösung der frühzeitigen Lockerung der Prothese durch ein innovatives Fixierungssystem entwickelt hat. Dieser technologische Vorsprung ermöglicht eine deutliche Steigerung der Patientenpopulation durch jüngere und aktive ältere Patienten, die sonst nicht für ein Schulterimplantat in Frage gekommen wären.

Kontakt:
Dr. Maria Apreleva-Scheffler
Managing Director, CSO
Landhausstraße 13
10717 Berlin Germany
Tel: +49 30 236 24680
Mobile: +49 178 1810236
Email: maria.apreleva@topsfieldmed.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert in junge High-Tech Start-Up Unternehmen. Die Seedfinanzierung ermöglicht den jungen Unternehmen Prototypen zu entwickeln und einen ersten Markt Start zu ermöglicht. Typischerweise investiert der High-Tech Gründerfonds 500.000€ in der ersten Finanzierungsrunde und legt etwa 1,5 Millionen für mögliche weitere Finanzierungsrunden für ein junges Unternehmen zurück. Der HTGF ist als Public-Private-Partnership ausgelegt und hat neben dem BMWi und der KfW Bank noch 13 weiter Investoren aus der Industrie an Bord: ALTANA, BASF, Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Quiagen, RWE Innogy, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds managet insgesamt etwa 563 Million Euro in zwei Fonds (272 millionen Euro in HTGF I und 291 millionen Euro in HTGF II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Matthias Dill
Investment Manager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Germany
Tel: +49 (0) 228 . 823001 – 00
Fax: +49 (0) 228 . 823000 – 50
info@high-tech-gruenderfonds.de
https://www.htgf.de 

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments