Presse

commercetools erhält Finanzierung im mittleren Millionenbereich für seine eCommerce-Lösungen aus der Cloud

Bayern Kapital, der High-Tech Gründerfonds, die BayBG und Privatinvestoren haben sich im mittleren Millionenbereich beim  Münchner  Softwareanbieter commercetools GmbH beteiligt. Der erfolgreiche Abschluss der Finanzierungsrunde ermöglicht es dem Unternehmen, seine Cloud-basierte Software für eCommerce Produkte weiter zu entwickeln und zu vermarkten.

Seit der Gründung im Jahr 2006 ist commercetools innerhalb weniger Jahre zu einem der führenden Anbieter von Software-as-a-Service-Lösungen für den mittelständischen Online-Versandhandel gewachsen. Das Unternehmen hat zurzeit 40 Mitarbeiter und befindet sich in kontinuierlichem Wachstum. Vor kurzem hat commercetools in Berlin ein weiteres Büro für eCommerce Marketing Services und Cloud eCommerce Produkte eröffnet. „ Die erfolgreiche Finanzierungsrunde bringt commercetools auf die Zielgerade, mittelfristig die Marktführerschaft im eCommerce für mittelständische Online-Händler zu übernehmen“, resümiert Dirk Hörig, Geschäftsführer der commercetools GmbH.

Vor allem die zukunftsträchtigen Produktinnovationen heben die Investoren hervor. Thomas Manitta von Bayern Kapital: „commercetools setzt die Bedürfnisse von Online-Händlern in der Cloud-Ära konsequent um. Wir freuen uns, Experten zu unterstützen, die die Chancen der Cloud-Technologie von Beginn an erkannt und genutzt haben.“

Auch der High-Tech-Gründerfonds und Astutia Ventures haben großes Vertrauen in commercetools. „Das branchenerfahrene Management-Team war bereits bei unserer ersten Seedfinanzierung ausschlaggebend“, erklärt Clemens von Bergmann, Senior Investmentmanager beim High-Tech-Gründerfonds, „die hervorragende Entwicklung in den letzten Jahren hat uns nun in unserer Entscheidung bekräftigt, weiterhin in das Wachstum der Firma zu investieren.“ „Besonders die erste Internationalisierung in Europa haben wir mit großem Wohlwollen beobachtet und sind gespannt auf die Erschließung weiterer Märkte“, ergänzt Benedict Rodenstock von Astutia Ventures.

Und Alexander Ullmann von der der BayBG: „Für uns als mittelstandsorientierten Beteiligungskapitalgeber ist es besonders wichtig, dass ein mittelständisches Unternehmen wie commercetools auch für kleine und mittlere Händler bezahlbare und profitable Wege in den Onlinehandel zeigt. Die neuen Cloud-Produkte machen das möglich.“

Privatinvestor Klaus Wecken ist überzeugt vom Erfolg des Münchner Unternehmens: „Cloud Computing gewinnt für Unternehmen jeder Größe und Branche an Bedeutung. Besonders aber die große Nachfrage nach Cloud-Produkten im eCommerce gibt commercetools recht.“

Durch die parallel bewilligte Finanzierung der Investitionsbank Berlin (IBB) ist commercetools nun optimal aufgestellt für die Zukunft.

Über commercetools
commercetools liefert eine State-of-the-Art eCommerce-Enterprise-Lösung aus der Cloud für höchste Ansprüche, die auch für kleine und mittelständische Betriebe bezahlbar ist und den Kunden zu außergewöhnlichen Erfolgen im eCommerce verhilft. Dirk Hörig und Denis Werner beschlossen aufgrund ihrer im eCommerce gesammelten Erfahrungen im Jahr 2006, den Softwareanbieter commercetools zu gründen. Dieser vertreibt im Gegensatz zu bestehenden Konkurrenten Software im SaaS-Modell (Software-as-a-Service).

www.commercetools.de

Über Wecken & Cie.
Die Wecken & Cie. ist das Venture-Capital-Vehikel des Family Office der Familie Wecken in der Rechtsform einer Kommanditgesellschaft mit Sitz in Basel, Schweiz. Investiert wird hauptsächlich in junge Firmen im Bereich MedTech, Internet, Software. Schwerpunkt der Beteiligungen ist die DACH-Region. Seit Mitte 2007 wurden über 30 Firmen ca. EUR 50 Mio. als Wachstumskapital zur Verfügung gestellt.

info@care4.ch

Über BayBG
Die BayBG ist einer der größten Beteiligungskapitalgeber für den Mittelstand. Sie ist aktuell bei rund 500 Unternehmen mit über 300 Mio. Euro engagiert. Mit ihren Beteiligungen und Venture Capital-Investments ermöglicht die BayBG mittelständischen Unternehmen die Umsetzung von Innovations- und Wachstumsvorhaben, die Regelung eines Gesellschafterwechsels oder der Unternehmensnachfolge, die Optimierung der Kapitalstruktur sowie die Umsetzung von Turn-around-Projekten.

www.baybg.de

Über Bayern Kapital
Bayern Kapital wurde 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der “Offensive Zukunft Bayern” errichtet, um insbesondere junge innovative bayerische Unternehmen mit Beteiligungskapital auszustatten. Bisher hat Bayern Kapital rund 170 Mio. Euro in mehr als 200 innovative High-Tech-Unternehmen investiert. Bayern Kapital steht als regionaler Ansprechpartner zur Verfügung und verwaltet derzeit ein Gesamtfondsvolumen von rund 200 Mio. Euro.

www.bayernkapital.de

Über Astutia Ventures
Astutia Ventures ist eine Investmentboutique gegründet 2006, mit Sitz in München. Der Investitonsfokus liegt in Direktinvestments im Bereich Internet und Digitale Medien. Neben der reinen Kapitalvergabe liegen die Stärken von Astutia Ventures im Internet- und Strukturierungs-Know-How. Ein breites Netzwerk zu möglichen Co-Investoren, Partnern und Kunden trägt zur Wertschaffung bei den Portfoliofirmen bei.

www.astutia.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich grundsätzlich mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 12 Industriekonzerne ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Qiagen, RWE Innogy, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 560,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 288,5 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Clemens von Bergmann
Investment Director
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel: +49 228 823001-00
Fax: +49 228 823000-50
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments