Presse

Anne Ossenbühl wird neue CFO beim High-Tech Gründerfonds

27. Juli 2021

Bonn, 27.07.2021 – Anne Ossenbühl (51) wird zum 1. August 2021 die Stelle des Chief Financial Officer (CFO) beim Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) antreten. Anne Ossenbühl kommt von der Duales System Holding GmbH, wo sie zuletzt als Leiterin für Finanzen, Rechnungswesen und Controlling tätig war. Neben der Gesamtverantwortung aller Finanzthemen, wird sie Teil des Partnergremiums des HTGF und ist erste Ansprechpartnerin der Geschäftsleitung bei kaufmännischen Fragestellungen. Zudem wird sie das Prozessmanagement und die Ablaufoptimierung auch schnittstellenübergreifend weiter vorantreiben.

Anne Ossenbühl

Die Diplom-Kauffrau bringt umfassende Fachkenntnisse in den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen und Controlling mit. Zudem verfügt sie über fundierte Erfahrung im Private Equity-Umfeld. Anne Ossenbühl ist damit eine von vier Partnerinnen und Fachexpertinnen im Führungsteam des HTGF. 

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Anne eine ausgewiesene Expertin mit langjähriger Führungserfahrung für unseren Finance-Bereich gewinnen konnten. Ich bin überzeugt, dass sie mit ihrer Expertise wertvolle Impulse setzen und zur optimalen Aufstellung der laufenden und künftigen Fondsgenerationen beitragen wird.

Guido Schlitzer, Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds

In meiner neuen Position möchte ich an die erfolgreiche Arbeit des High-Tech Gründerfonds anknüpfen und durch den weiteren Ausbau des Controllings und kontinuierliches Business Process Reengineering weiter voranbringen. Die Vielfalt der Themen fasziniert mich und als Teamplayerin freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Kolleginnen und Kollegen im spannenden Venture Capital-Umfeld.

Anne Ossenbühl

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 3 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.700 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 130 Unternehmen erfolgreich verkauft.
Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.
https://www.htgf.de/de/

Medienkontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Grüter, Head of Marketing & Communications
T.: +49 228 – 82300 – 188
s.grueter@htgf.de

Weitere Presse-Beiträge

26. November 2021

ZE ENERGY sammelt 40 Millionen Euro in einer neuen Finanzierungsrunde ein

Paris, Frankreich, 26 November 2021 - Weniger als zwei Jahre nach ihrer Gründung und nach Abschluss einer ersten Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 5,2 Mio. Euro gibt ZE ENERGY, ein unabhängiger französischer Hersteller von erneuerbaren Energien, der hybride Solarkraftwerke (Photovoltaik und Speicherung) betreibt, den Abschluss einer Serie-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 40 Mio. Euro bekannt. Neben den Altinvestoren DEMETER, HTGF, EverWatt und Ze Way Invest kann das Unternehmen nun
 
24. November 2021

Kapital für Quantenkühlung – kiutra schließt weitere Finanzierungsrunde ab

München, 24. November 2021 - Komplexe Probleme viel schneller zu berechnen als es heute mit den besten Supercomputern möglich ist, Information abhörsicher auszutauschen und physikalische Größen wie Druck, Zeit, Position, Geschwindigkeit und magnetische Felder mit nie dagewesener Genauigkeit zu bestimmen. Das und mehr versprechen Quantentechnologien der zweiten Generation – und bieten damit zugleich ein riesiges wirtschaftliches Potenzial. Weil für ihre technische Nutzung fast imm
 
18. November 2021

Operaize erhält 1,5 Millionen Euro Seed-Finanzierung zur Steigerung der Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit durch den Einsatz von KI

Köln, 18. November 2021 - Das Kölner Start-up Operaize hat erfolgreich eine Seed-Finanzierungsrunde mit drei Investoren abgeschlossen: Der High-Tech Gründerfonds (HTGF), der Fraunhofer Technologie-Transfer Fonds (FTTF) und die NRW.BANK investieren insgesamt 1,5 Millionen Euro in Operaize, um die Entwicklung des KI-basierten Produkts zu beschleunigen, die Marktfähigkeit des Produkts voranzutreiben und neue Kunden zu gewinnen. Operaize bietet eine KI-basierte Produktionsplanung an, die