800.000 Nutzer weltweit überzeugen Investoren: All3DP schließt weitere Finanzierungsrunde ab

17. September 2018

All3DP, Betreiber einer global führenden Internetplattform für 3D-Druck, hat eine aktuelle Finanzierungsrunde im Serie-A2 Closing erfolgreich abgeschlossen. Die Altinvestoren – darunter auch Bayern Kapital, der HTGF und die Deutsche Balaton AG – sind weiterhin mit an Bord. Die neue Runde wird angeführt von Bayern Kapital, neu hinzu kommen zwei Business Angels aus dem BayStartUP Investoren-Netzwerk. All3DP betreibt das Online-Magazin All3DP.com, das über die Möglichkeiten des 3D-Drucks in den Consumer- und Business-Segmenten informiert. Über die eigene Preisvergleichs-Plattform vermittelt All3DP seine Nutzer zudem an 3D-Druckdienstleister.

All3DP bewegt sich in einem stark expandierenden 3D-Druck-Markt, der mit einer jährlichen Verdopplung der verkauften Desktop-3D-Drucker eine hohe Dynamik aufweist. Die Kunden der Plattform kommen aus allen Kontinenten, mit Schwerpunkten in Nordamerika und Europa. Die jetzt geschlossene Finanzierungsrunde ermöglicht dem Unternehmen, mit dem starken Marktwachstum mitzugehen und seine führende Position auszubauen. Mit seinem englischsprachigen Content-Angebot ist All3DP heute schon internationaler Marktführer im Segment 3D-Druck. Über 800.000 Nutzer besuchen die Website All3DP.com monatlich, davon kommen rund 40 Prozent aus Nordamerika.

Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer BayStartUP: „All3DP hat sich mit der Content-Plattform einen interessanten Vertriebskanal erarbeitet, um sein Produkt global mit bester Reichweite zu platzieren. Das Team kennt seinen Markt und kann mit sehr guten Wachstumszahlen überzeugen.“

Mathias Plica, Mitgründer und Geschäftsführer von All3DP: „Aus dem Münchner Westend heraus haben wir mit einem internationalen Team ein Angebot errichtet, das einen globalen Footprint aufweist. Mit dem neuen Kapital wollen wir den noch weiter ausbauen. In der Vorphase der Finanzierungsrunde hat das Netzwerk von BayStartUP das Vertrauen zu unseren neuen Investoren dabei wesentlich vertieft.“

Pressekontakt BayStartUp GmbH
Thyra Andresen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: +49 89 388 38 38 14
andresen@baystartup.de
www.baystartup.de

Hochauflösendes Bildmaterial © BayStartUP zum Download: https://transfer.byscloud.de/s/9RYmnCRrmicfbtb

Über BayStartUP
Die Angebote von BayStartUP geben Gründern, Investoren und Unternehmen Orientierung in Bayerns Startup Szene. Mit den Bayerischen Businessplan Wettbewerben, einem umfangreichen Coaching-Angebot und Deutschlands größtem Investoren-Netzwerk unterstützt BayStartUP Gründer und junge Unternehmen bei der Optimierung ihrer Strategie, dem Aufbau ihres Unternehmens und der Suche nach Gründungs- oder Wachstumskapital. Über BayStartUP haben Startups Kontaktchancen zu mehr als 280 gelisteten Business Angels, über 100 institutionellen Investoren und Finanzierungen von 50.000 € bis 5 Mio €. Pro Jahr vermittelt das Investoren-Netzwerk von BayStartUP rund 50 Mio. Euro an Startups. Aus den Bayerischen Businessplan Wettbewerben gingen bisher insgesamt mehr als 1.600 Unternehmen hervor, die heute mit ca. 11.400 Mitarbeitern am Markt aktiv sind und einen Umsatz von rund 1 Mrd. Euro erwirtschaften. Sie haben jährlich rund 400 Teilnehmer-Teams.
www.baystartup.de

Über All3DP
All3PD.com ist zentrale Anlaufstelle zu 3D-Druck für Consumer und Small Business im englischsprachigen Web. Heute betreibt All3DP das weltweit führende Online-Magazin zu 3D-Druck mit über 800.000 Nutzern pro Monat. 40 % der Nutzer kommen aus Nordamerika. Mit einem Preisvergleich führender 3D-Druckdienstleister bietet All3DP einen global verfügbaren 3D-Druckdienst mit industrieller Fertigungs-Qualität. Unternehmen und Privatkunden profitieren von Preistransparenz, großer Materialauswahl und einem einfachen, intuitiven Bestellprozess. Die All3DP GmbH wurde im Jahr 2014 gegründet und konnte den High-Tech Gründerfonds, Bayern Kapital, Deutsche Balaton AG sowie private Investoren gewinnen.
www.all3dp.com

Über High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt 892,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds (272 Mio. Euro Fonds I, 304 Mio. Euro Fonds II, 316,5 Mio. Euro Fonds III) sowie einem internationalen Partner- Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits 500 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences. Mehr als 1,8 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in über 1.300 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 90 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds
Axel Nitsch
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
T: +49 228 82300 167
a.nitsch@htgf.de
www.htgf.de

Immer aktuell informiert

Melde dich jetzt an und erhalte tagesaktuelle Pressemeldungen zu Investments sowie weitere Nachrichten rund um den High-Tech Gründerfonds. Wir berichten über wichtige Entwicklungen beim HTGF und über spannende Neuigkeiten aus unserem Portfolio. Ein erfolgreicher Exit, ein neues spannendes Investment oder Personalnews – du erfährst als Erstes davon!

Weitere -Beiträge

Blog
18. Mai 2022

GWA Hygiene und Dräger: Von der Zusammenarbeit bis zum Investment

Wie finden ein Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik mit mehr als 130 Jahren Geschichte und ein sechs Jahre altes Start-up eigentlich zusammen? Wichtig sind gemeinsame Ziele, Zusammenarbeit auf Augenhöhe und gute Partner. Das sagen zumindest Jens Altmann, President Business Unit Data Business bei Dräger sowie Tobias Gebhardt, Geschäftsführer bei GWA Hygiene. Der global agierende Konzern Dräger hat vor Kurzem in das HTGF-Portfoliounternehmen GWA Hygiene investiert. In unserem I
 
Presse
18. Mai 2022

Ventech, HTGF und Business Angels investieren mehr als 4 Mio. EUR in das Berliner Retail-Tech Unternehmen 7Learnings

Das Unternehmen hat mehr als 4 Mio. EUR an zusätzlichen Investitionen von Ventech (Lead Investor), HTGF und Celonis-Führungskräften erhaltenSeit 2019 bietet das Startup 7Learnings Händlern eine SaaS-Lösung für die auf Machine Learning basierende Preis- und MarketingoptimierungDie Lösung des Unternehmens steigert die Gewinne von Händlern im Durchschnitt um >10%.Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, seine Software zur führenden Plattform für Retail Optimization auszubauen
 
Presse
12. Mai 2022

Sehr erfolgreicher Exit für den HTGF: AMCS wird Quentic übernehmen – starke Partner für eine grüne Zukunft

Quentic vereinfacht mit seiner modular aufgebauten Software-as-a-Service-Lösung das Management und Berichtswesen in den Bereichen EHSQ (Umweltmanagement, Gesundheitsschutz, Arbeitsschutz, und Qualitätsmanagement) und ESG (Environment, Social & Governance).Mit der Übernahme durch AMCS wird die Position der Quentic GmbH als einer der führenden Anbieter für integrative Softwarelösungen für EHSQ und ESG weiter gestärkt.Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) war 2008 der erste Investor, g